p.P. ab 84,- € (Günstigster Preis pro Nacht)
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See
Hotel Residence Starnberger See

Hotel Residence Starnberger See

Deutschland | Bayern | Feldafing

Zum Bahnhof: Feldafing, ca. 1 km, Zum Ortszentrum: ca. 500 m, Zum Stadtzentrum: München, ca. 30 km, Zum See: Badestelle, ca. 400 m, ruhig.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Hotel Residence Starnberger See

Deutschland | Bayern | Feldafing

Ihr Hotel

Ihr Hotel

Unweit des Seeufers

Inmitten einer gepflegten Parklandschaft

Vor den südlichen Toren Münchens

Ort

Feldafing

Lage

  • Zum Bahnhof: Feldafing, ca. 1 km
  • Zum Ortszentrum: ca. 500 m
  • Zum Stadtzentrum: München, ca. 30 km
  • Zum See: Badestelle, ca. 400 m
  • ruhig

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 4 Sterne
  • Hotelsprache: Deutsch
  • Anzahl Wohneinheiten: 92, Anzahl Betten: 184
  • Garage (ca. 10 EUR/Tag)
  • Empfang/Rezeption
  • Lobby, Aufzug
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • 1 À-la-carte-Restaurant
  • La Provence, À-la-carte-Restaurant: Nichtraucher, mit Terrasse
  • Café, Bar
  • Wäscheservice
  • Hallenbad
  • Terrasse, Gartenanlage, Park

Doppelzimmer (DA/EA)

Nichtraucher, Schreibtisch, Badewanne, Haartrockner, Minibar, Safe, 1 TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Telefon, Balkon oder Terrasse

Kinder

  • Zimmerausstattung: Babybett (kostenpflichtig, auf Voranmeldung)

Wellness inklusive

  • Wellness-Center: 1.000 qm
  • Saunabereich: Finnische Sauna, Dampfbad, Sanarium
  • Ruheraum

Wellness gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Massagen: Aromatherapie, Ayurveda
  • Wannenbäder

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Fitnessraum

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Squash, im Hotel
  • Billard
  • Golfplatz vorhanden
  • Fahrradverleih: im Hotel

Tipps & Hinweise

  • Kurtaxe zahlbar vor Ort
  • Haustiere auf Anfrage: Hunde (ca. 12 EUR/Tag)

Hinweis zu Rail & Fly

Rail&Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Verpflegung

  • Frühstück: Buffet
  • Halbpension: Frühstück (Buffet), Abendessen (Buffet oder 3-Gänge-Menü), Weihnachtsdinner, Silvesterdinner

Karte

Feldafing

  • Zum Bahnhof: Feldafing, ca. 1 km
  • Zum Ortszentrum: ca. 500 m
  • Zum Stadtzentrum: München, ca. 30 km
  • Zum See: Badestelle, ca. 400 m
  • ruhig

Bewertungen

HolidayCheck
  • 76,0% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    4,8
  • 346 Bewertungen
  • Hotel
    4,7
  • Zimmer
    4,8
  • Service & Personal
    4,7
  • Lage & Umgebung
    5,3
  • Essen & Trinken
    4,5
  • Sport & Unterhaltung
    4,7

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 74 Bewertungen
  • 3,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    3,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    2,0
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    3,0

keine 4 Sterne wert

Ralf (56-60) · Juli 2019

Typisches Seminarhotel, dass am Wochenende für Wellness wirbt. Etwas in die Jahre gekommen, der Wellnessbereich lieblos, und nicht sehr einladend.

Zimmer

Zimmer von der Größe ok, Dusche in der Badewanne. Balkon reicht gerade für eine Person.

Service

Servicepersonal teilweise überfordert. Tische sind keiner Servicekraft zugeordnet, sodass sich keiner für einen so richtig zuständig fühlt.

Gastronomie

Erster Abend wurde Buffet angeboten. Salatbar bestand zu 80% aus Dose oder Glas. Fertigprodukte standen im Vordergrund (Frikadellen, Gemüse, Soßen). Frühstück für 4 Sterne ebenfalls überschaubar. Weißwürste wurden Samstags angeboten, jedoch kein süßer Senf. Frische Backwaren am Sonntag Fehlanzeige.

Sport & Unterhaltung

Wellnessbereich gleich einem Irrgarten. Um dorthin zu gelangen muss Aufzug genommen werden. Allgemein wird der Bereich eher vernachlässigt. Charme der 90 iger und lieblos.

  • 3,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    3,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    2,0
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    3,0

Hotel ok, aber eher keine 4 Sterne

Nic (36-40) · Juli 2019

Hotel ok, aber nichts besonderes. Für 4 Sterne mehr erwartet. Frühstück eher enttäuschend. Zimmer sauber und groß...

Zimmer

Das Zimmer war sehr groß und hatte viel Ablagefläche und viele Schränke. Die Dusche war in der Badewanne integriert was für ältere Menschen evt schlecht sein kann. Schade fand ich, obwohl Doppelzimmer mit Doppelbett, dass es nur auf der einen Seite des Bettes ein Licht zum Lesen gab und auch auf der Terrasse nur ein Stuhl stand. Unser Zimmer lag zudem zur Straßenseite, so dass man nachts ständig den Straßenlärm hatte. (Wir hatten aber auch das Fenster gekippt, da es in dieser Woche sehr heiß war). Das Zimmer war übrigens auch sehr sehr dunkel und selbst tagsüber musste man das Licht anmachen. Lag vielleicht aber auch nur an unserem Zimmer, da dort einige Bäume standen. Im Herbst/Winter wo es draußen eher dunkel ist möchte ich dieses Zimmer nicht haben.

Service

Beim Einchecken wurde uns gesagt, dass es im ganzen Haus W-LAN gibt. Das können wir absolut nicht bestätigen! Denn zu 80% hatten wir kein Empfang. Wir haben es auch zweimal an der Rezeption reklamiert und es wurde jedesmal gesagt, dass es dem Techniker weitergegeben wird. Aber gebessert hat sich nichts. Ob das Geschäftsreisende so toll finden? Dann hatten wir noch ein Erlebnis am Pool. Wir waren eine Runde schwimmen und sind dann draußen auf den Liegen gelegen. Als wir wieder reinwollten, haben wir festgestellt, dass die Tür zum Poolbereich noch nicht offen war und wir somit nur raus, aber nicht wieder rein konnten (um 12 Uhr!). Also einmal um das ganze Hotel aussenrum gelaufen und an der Rezeption das Problem geschildert. Es wurde mir auch versprochen, dass gleich jemand vorbeigeschickt wird. Eine Stunde später war immer noch nichts passiert, so dass wir nochmals reklamiert haben und auch darum gebeten haben, dass sie doch bitte auch den Sonnenschirm öffnen möchten da es 32 Grad hatte! Diesmal kam dann sofort jemand.

Lage & Umgebung

Zum Starnberger See sind es zu Fuß ca 10 min, zum Bahnhof ca. 15 min.. Schön ist , dass man den See vom Hoteleingang bereits sehen kann! Das Hotel liegt direkt an einer Hauptstraße , so dass man je nach Zimmerlage, auch nachts keine Ruhe hat.

Gastronomie

Wir haben nur im Hotel gefrühstückt. Aber das war eher enttäuschend und gar nicht abwechslungsreich. Weisswürste gab es z.B. in einer Woche nur einmal, Brezen gab es nicht. Absolutes No-Go bei 4 Sternen: es gab einen frischen Obstsalat aber auch 3 Schüsseln mit Obst aus der Dose!!! Und das im Sommer wo es frisches Obst in Massen gibt....

Sport & Unterhaltung

Wir haben den Poolbereich genutzt, den wir sehr lieblos fanden. Außer einigen künstlichen Blumen gab es keinerlei Deko. Ausserdem war es eine Weltreise bis zum Pool, zu dem man wegen einem halben Stockwerk den Aufzug nehmen musste! Umkleide habe ich keine gesehen. Auch zu den Duschen musste man einen gewissen Weg zurücklegen, so dass wir des öfteren beobachten konnten, dass viele dann einfach auf eine Dusche vor dem Bad verzichten.... Schade, denn im Polbereich wäre genügend Platz für 1-2 Duschen und eine Umkleide.

  • 3,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    4,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    1,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    3,0

Nicht empfehlenswert für Urlaubssuchende

Tanja (31-35) · Juli 2019

Hotellage und Wellnes gut, dass ist aber auch das Beste daran. Optisch nicht gerade ein Hingucker. Es ist durch und durch ein Tagungshotel ohne Charm. Die untere Bar war am Wochenende nicht besetzt , nur in der Lobby. Durften aber gnädigerweise eine Runde Billard spielen alleine in der American Bar, danach wurden wir freundlich aber bestimmt rausgebeten. Verstehe nicht wie man mit 2 Bars wirbt und dann nichtmal Personal dafür hat. Der Kellner konnte defintiv nichts dafür. Ich verstehe nicht woher die 4 Sterne kommen, vllt sollte dies mal wieder überprüft werden.

Zimmer

Zimmer eher .. naja. Für unser gebuchtes Doppelzimmer Superior sah es eher nicht aus. Doppelbett Fehlanzeige, 2 Einzelbetten die aussahen als wären sie Aufstellbetten mit einer Matratze oben drauf. Auch nicht gerade bequem,aber damit kamen wir 2 Nächte klar. Überall Teppichboden , was schon einen modrigen Geruch beim Betreten des Zimmers ausmachte. Kein Wasserkocher sowie Tee/Kaffee auf dem Zimmer (was für mich zu einem 4 Sterne Hotel einfach ganz klar dazu gehört). Dusche in Badewanne integriert. Mit Spinne als Mitbewohner. Hier war auch Keine Abluft im Badezimmer, daher sehr stickige Luft. Ein Safe gab es und eine Minibar. Die Zimmmer sind sehr groß und haben einen Schreibtisch sowie größeren Kleiderschrank.

Service

Rezeption immer super freundlich und hatte auch super Tipps für Ausflüge.

Lage & Umgebung

Zum Starnberger See sind es 10 Gehminuten. 2 tolle Bars mit Steg direkt in der Umgebung wo man auch lecker essen gehen kann. Vorallem das Strandbad ist positiv zu erwähnen. Leider hatten wir kein schönes Wetter ,aber dafür konnten wir den See per Schiff erkunden. Zur Anlegestelle von den Schiffen in Starnberg sind es 10min. mit dem Auto.

Gastronomie

Das Frühstücksbuffet war sehr enttäuschend und definitiv keine 4 Sterne Wert. Aufschnitt und Brötchen standen bereit, Rühreier in einer Warmhaltebox, wo es einfach nur eklig war und es schmeckte auch nach nichts. An einem Tag gab es Weißwürste ( lieblos in einem Topf ohne Deckel und schon farblich angelaufen)... Ein Armutszeugnis für Bayern... Und gerade Sonntags wo man denkt hier wird es eventuell was anderes oder "besonderes" geben, gab es keine Weißwürste und keine Brezeln.. was ist da der Sinn ? Es gab dafür Fleischkäse angelaufen auf einem Teller.. schön kalt und eklig. Frühstückseier waren unterteilt in weich und hart, wobei das weiche Ei auch hart innen war ( 4mal) 3 Säfte zur Auswahl.. und 3 verschiedene Joghurts. Positiv : wir haben nach Sojamilch gefragt und diese ohne Aufpreis erhalten. Was EIN Wunder, denn wenn man ein Spiegelei wollte kam dies mit einer Rechnung 🤣 Die Bedienungen waren auch nicht gerade zuverlässiges Servicepersonal. Hat man die Kaffemaschine "falsch" bedient, bekam man gleich einen Einlauf.. plötzlich stand die ältere Dame da und erklärte wie es richtig geht , aber eher mit dem Finger auf einen zeigend. Service kann auch freundlicher sein. Abendessen waren wir daher nicht und sind lieber auswärts gegangen, was super war.

Sport & Unterhaltung

Bademantel gab es nur gegen Gebühr, dafür waren auf dem Zimmer Handttücher extra für den Wellnes Bereich. Hätte man auch kostenlos zur Verfügung stellen können, da wir von der Rezeption erfahren haben das es kostenlos bei verschiedenen Buchungsportalen angeboten wird. WLAN angeblich im ganzen Hotel, was nicht stimmte... höchstens in der Lobby. Sonst hat man nur direkt im Hotel die Möglichkeit sich Fahrräder gegen Gebühr auszuleihen, auch E-Bikes, was super ist bei der Landschaft. Positiv war wirklich nur der Wellnesbereich. Saunen sehr sauber und ordentlich. Ein super Becken für Wechseldusche danach und die Sanitärbereiche sehr sauber. Das Becken hat eine Gegenstromanlage wo erst nicht lief, dann aber nach mehrfachen Versuchen funktionierte.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    4,0

Hervorragende Lage am Starnberger See

Frank (51-55) · Juni 2019

Ich empfand das Hotel als einen eher kühleren Nutzbau, der nicht so mein Fall ist. Ich hatte jedoch den Eindruck, dass es genügend Stammgäste gibt, die die Lage und die Angebote (Wellness-Bereich) attraktiv fanden.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 10°
  • 13°
  • 19°
  • 22°
  • 24°
  • 24°
  • 19°
  • 14°

Ihr Reiseziel

Willkommen auf einem Streifzug durch Tradition und Moderne ? willkommen in Oberbayern!

Ganz im Süden, wo Bayern an Österreich grenzt, befindet sich eines der vielseitigsten Reiseziele Deutschlands. Oberbayern ist einer der sieben Regierungsbezirke Bayerns. Seine Hauptstadt ist München, die so genannte Weltstadt mit Herz. Seine heutige Form erlangte Oberbayern durch die Einteilung des Königreichs Bayern in Kreise im Jahr 1808. Heute weist die Region nach Hamburg das zweithöchste Bruttoinlandsprodukt je Einwohner in Deutschland auf.

Das Bild Oberbayerns ist geprägt durch die Schönheit einer wahren Bilderbuchlandschaft, in die es eingebettet ist. Grau und karg in den Kalkalpen, sanft und grün im Voralpenland, blau und verträumt in den Fluss- und Seenlandschaften. Hinzu kommen noch die imposanten Berge der Alpen mit der höchsten Erhebung Deutschlands, der 2.962 Meter hohen Zugspitze. Die Region lädt im Sommer zu ausgedehnten Wander- und Radtouren ein. Im Winter bietet Oberbayern die optimalen Voraussetzungen, sich auf verschneiten Pisten und Rodelbahnen dem Vergnügen im Schnee hinzugeben.

Für das Wohl von Leib und Seele sind eine ganze Reihe von Wellness-Oasen und Erlebnisbädern entstanden. Das Moor und heilbringende Quellen massieren Körper und Seele. Thermen, Kur- und Heilbäder verwöhnen die Gäste mit Massagen, Bädern und weiteren vielfältigen Anwendungen.

Architektonisch sind die bezaubernden kleinen Dörfer mit ihren Zwiebeltürmen stilprägend für Oberbayern. Unzählige Schlösser und Burgen wollen entdeckt werden, darunter die Prachtbauten des Märchenkönigs Ludwig II. wie beispielsweise Schloss Herrenchiemsee. Neben den prunkvollen Schlössern gibt es eine Vielzahl von festlichen Klöstern, von denen Kloster Andechs und Kloster Benediktbeuern die bekanntesten sind. Doch kulturell hat Oberbayern noch sehr viel mehr zu bieten. Die Landeshauptstadt München zeigt in ihren Kunstsammlungen Schätze aus mehreren Epochen. Aber auch kleinere Museen wie das Geigenbau-Museum in Mittenwald oder das Salzmuseum in der Alten Saline Bad Reichenhall geben einen tiefen Einblick in bayerische Geschichte und Tradition.

Den Besuchern stehen rund um München insgesamt 13 Ferienregionen zur Auswahl. Von Eichstätt im Norden über Altötting im Osten bis Bad Tölz im Süden. Jede dieser faszinierenden Regionen verkörpert einen Teil des mannigfaltigen Oberbayerns. Ob Tradition beim Almabtrieb von den Almen, Gaudi auf dem Münchener Oktoberfest oder Aktivurlaub in der bezaubernden Natur. Oberbayern hält für jeden Reisenden etwas bereit.

Orte

Die prachtvolle Marktstraße ist nur ein Grund, Bad Tölz einen Besuch abzustatten. Ob Kunst und Kultur, Shoppen oder Ausgehen ? die Stadt an der Isar bietet viele Möglichkeiten. Einen ganz besonderen Charme entwickelt sie an den zahlreichen Markttagen, wenn die Händler beispielsweise auf dem Töpfer- oder Kunsthandwerksmarkt ihre Waren anbieten.

Am Fuße der Zugspitze liegt Garmisch-Partenkirchen. Internationalität und urige Gemütlichkeit paaren sich in dem bedeutenden heilklimatischen Kurort. 400 Geschäfte laden zum Bummeln ein, in mehr als 100 Restaurants bekommt man bayerisch-bodenständige Küche ebenso wie Feinschmecker-Gerichte. Für die Nachtschwärmer stehen Diskotheken oder das Spiel mit dem Glück in der Spielbank bereit. Die Marktgemeinde überzeugt desweiteren mit einem vielfältigen kulturellen Angebot. Für Sportbegeisterte sind das Neujahrs-Skispringen oder die Abfahrt auf der berühmten Kandahar-Piste der Höhepunkt im Jahreskalender. Über die Romantische Straße oder die Deutsche Alpenstraße wartet die malerische Umgebung darauf, erkundet zu werden. Ein Ausflug lohnt sich allemal in die nahegelegene Passionsstadt Oberammergau oder zum Märchenschloss Neuschwanstein.

Oktoberfest und Hofbräuhaus, Viktualienmarkt und Olympiagelände. Die Landeshauptstadt München steht für mehr als nur diese Begriffe. Sie genießt einen weltweiten Ruf als Metropole von Kunst und Kultur. Zentrum der Filmindustrie, Medienhauptstadt, Hochburg der Gastronomie ? das alles verbindet sich mit der Stadt, in der 1972 die Olympischen Sommerspiele stattfanden. Ob Sie einen Besuch im Tierpark Hellabrunn, im Englischen Garten, bei BMW oder im Deutschen Museum einplanen, einen Abstecher zum FC Bayern München in die Allianz-Arena oder in die führenden Delikatesshäuser Dallmayr oder Käfer machen: ein Tag reicht nicht annähernd aus, um die Weltstadt mit Herz komplett kennenzulernen.

Die Fürstbischöfe zeichnen sich verantwortlich für das faszinierende Stadtbild von Eichstätt. Die ehemalige Fürstbischöfliche Residenz bildet den Mittelpunkt des Residenzplatzes mit seinem barocken Ensemble. Die Stadt an der Altmühl ist eine gemütliche Studentenstadt mit architektonischen Glanzpunkten. Die Geschichte Eichstätts ist untrennbar mit dem Bistumsgründer, dem heiligen Willibald verbunden. Die Lage im Naturpark Altmühltal bildet den idealen Ausgangspunkt für Rad- und Wanderausflüge in die Umgebung.

Mitten im gleichnamigen Nationalpark gelegen, befindet sich Berchtesgaden. Die deutsche Alpenstraße endet hier vor der traumhaften Kulisse am Fuße des Watzmanns. In den Sommermonaten kommen Aktivurlauber dank des umfangreichen Angebots an Wanderwegen, Golf- und Tennisplätzen auf ihre Kosten. In der kalten Jahreszeit wird die Stadt zum Wintersport-Eldorado für Skifahrer und Langläufer. Und ganzjährig erwartet nicht nur die Kurgäste ein vielfältiges kulturelles Angebot aus Konzerten, Ausstellungen und Museen.

Nicht weit von Berchtesgaden entfernt liegt Schönau am Königssee. Dunkle Wälder, frische Almen und fjordähnliche Seen bilden ein traumhaftes Naturensemble. Steile Wasserfälle beeindrucken die Wanderer der Umgebung. Der Ort liegt in unmittelbarer Nähe zum 190 Meter tiefen Königssee. Ein Abstecher zur Wallfahrtskapelle St. Bartholomä sollte auf keinem Besuchsprogramm fehlen.

Wissenswertes

Regionsname:

Oberbayern

Lage und Klima:

Oberbayern bildet den südlichsten Teil Deutschlands. Das Klima ist gemäßigt.

Höchste Erhebung:

Die Zugspitze ist mit 2.962 Metern der höchste Berg in Oberbayern und Deutschland.

Fläche:

Oberbayern hat eine Fläche von über 17.529 km².

Bevölkerung:

Oberbayern hat mehr als 4,4 Millionen Einwohner.

Sprachen:

Deutsch

Währung:

Die Währung in Ländern, die an der Währungsunion teilnehmen, ist der Euro.

Auskunft:

Alle Bundesländer und ein Großteil der Urlaubsorte und Städte verfügen über eigene Fremdenverkehrsämter. Interessanter Einstieg in die Online-Recherche ist die Webseite www.oberbayern.de.

Einreise:

Deutschland ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Personaldokumente sind dennoch mitzuführen.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Das gesamte Straßennetz in der Bundesrepublik ist für PKW und Motorräder gebührenfrei.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Deutschland gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Motorräder und PKW: 50 km/h innerorts, 100 km/h außerorts, auf Autobahnen besteht keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbegrenzung. Für Gespanne ist auf Straßen und Autobahnen die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h vorgeschrieben; für Wohnmobile gelten 100 km/h. Wenn nicht anders geregelt, wird für Schnellstraßen und Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h empfohlen.

Promillegrenze:

Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. Motorräder müssen rund um die Uhr Abblendlicht einschalten. Verkehrsverstöße werden in Deutschland mit hohen Bußgeldern geahndet. Bei Zahlungsverweigerung kann das Fahrzeug beschlagnahmt werden. Bei winterlichen Straßenverhältnissen müssen Winterreifen benutzt werden.

Sehenswertes

Chiemsee:

Ein absolutes Muss ist ein Besuch auf den Chiemseeinseln. Die berühmteste Sehenswürdigkeit ist Schloss Herrenchiemsee, das 1878 auf Geheiß von König Ludwig II. nach den Plänen Versailles gebaut wurde. Es gibt auch eine Fraueninsel, die die Besucher mit Kunst und Natur anlockt. Das Kloster dort wird noch heute von Benediktinerinnen bewohnt. Das romantische Fischerdorf und seine gastronomische Vielfalt laden ganzjährig zum Aufenthalt ein. Rund um den See warten unter anderem Kloster Seeon oder die Keltensiedlung bei Seebruck darauf, entdeckt zu werden.

Wendelstein:

Das Wendelsteinmassiv markiert den Beginn des Inntals. Der Wendelstein selbst misst 1.838 Meter und kann per Fuß oder bequem mit der Wendelsteinbahn erklommen werden. Die bei guter Sicht mehrere hundert Kilometer weite Aussicht entschädigt für die Anstrengungen des Aufstiegs.

Zugspitzland:

Eine großartige Bergwelt und reizvolle Täler bietet die Region rund um den höchsten Berg Deutschlands. Ein ganz besonderes Highlight stellen die Oberammergauer Passionsspiele dar, die nur alle zehn Jahre stattfinden und Besucher aus aller Welt anlocken. Für Kunstgeschichte steht der Ort Murnau, wo einst Wassily Kandinsky lebte, der Maler des Blauen Reiters. Die Zugspitzbahn schließlich bringt Sie nach oben auf den Gipfel. Auf der Fahrt fällt der Blick bereits auf den wunderschön gelegenen Eibsee, in dem sich die Sonnenstrahlen widerspiegeln. Eine Wanderung über das Hochplateau oder Klettern im Wettersteinmassiv ? alles ist möglich. Oder Sie genießen einfach ein unvergessliches Alpenpanorama beim Blick in die Ferne. Bei guter Sicht reicht der Blick bis zu den ersten Gipfeln Italiens.

Kloster Andechs:

Über dem Ufer des Ammersees befindet sich seit dem 12. Jahrhundert einer der größten Wallfahrtsorte Deutschlands. Johann Baptist Zimmermann gestaltete die prachtvolle Klosterkirche im Rokokostil. Im ?Heilthumsschatz? finden sich Kostbarkeiten wie ein Teilchen aus der Dornenkrone Christi oder das Siegeskreuz Karl des Großen. Für das leibliche Wohl sorgen die eigene Klosterbrauerei und der Klostergasthof, in denen eine Einkehr lohnt.

Lesenswertes

Oberbayerische Seen.

Thomas Schröder, Müller (Michael), 2018. Tolles Reisehandbuch mit aktuellen Informationen, ausführlichen, ehrlichen Texten und vielen praktischen Adressen.

Chiemgau - Berchtesgadener Land.

Klaus Bovers, PUBLICPRESS, 2018. Dieser Reiseführer im handlichen DIN lang-Format hält die allgemeinen Informationen recht kurz und beschreibt dafür ausgiebig tolle Rad- und Wandertouren. Mit gutem Kartenmaterial.

Rother Wanderführer Berchtesgadener Land.

Heinrich Bauregger, Bergverlag Rother, 2017. Dieser Wanderführer beschreibt 51 abwechslungsreiche Touren sehr ausführlich. Natürlich sind die Touren auch hervorragend für Touristen geeignet. Mit Detailkarten, zahlreichen Infos, Fotos und Höhenprofilen. GPS-Daten erhältlich.

Reisen mit Kindern

Der Allgäu Skyline Park liegt an der A96 zwischen München und Memmingen in Rammingen und bietet Familien mit Kindern über 60 Fahrgeschäfte. Von der Überkopf-Achterbahn Sky Wheel, dem Katapultschuss Sky Shot bis hin zur Kids Farm, einem Kletterparcours oder der Wasserbahn ? im inhabergeführten Freizeitpark ist für jedes Alter Spaß vorprogrammiert.

Für Familien mit älteren Kindern bietet sich der Besuch der Bavaria Filmstadt in München an. Die Führung durch das Produktionsgelände dauert etwa 1,5 Stunden. Das vierstündige Programm ?Filmstadt komplett? beinhaltet darüber hinaus noch das 4-D Kino und die Entdeckerwelt Bullyversum.

Der Freizeitpark Märchenwald im Isartal in Wolfratshausen ist ideal für Familien mit kleinen Kindern bis 12 Jahre. Die weniger rasanten Fahrattraktionen und Klettersteige sind in eine wunderschöne märchenhafte Anlage integriert und versprechen einen abwechslungsreichen Tag mit glücklichen Kindergesichtern.

Der Märchen-Erlebnispark Marquartstein hat viele spannende Angebote für kleine Kinder im Programm: Die Sommerrodelbahn, das Schneckenrennen, der Wasserspielgarten, der Kinder-Bauhof, der Streichelzoo, das Wildgehege, der Waldspielplatz mit Hexenschule und Hexen-Kraftwerk und der Abenteuerspielplatz liegen idyllisch eingebettet in die Chiemgauer Berge.