Rügen im Sommer – ein Naturerlebnis

Rügen im Sommer – ein Naturerlebnis

Steilküste auf Rügen

Abseits der pulsierenden Ostseebäder bietet ein Rügen Urlaub abwechslungsreiche Naturerlebnisse mit weißen Sandstränden, Steilklippen und Boddenlandschaften.

Ein Rügen Urlaub kann so viel mehr sein als Sonne, Strand und Meer. Sie werden überrascht sein über das vielseitige Naturerlebnis auf der Insel. Von Bergen auf Rügen kommend, erreichen sie mühelos sowohl die traditionellen Ostseebäder als auch die abwechslungsreichen Nationalparks der Insel Rügen.

Ein Rügen Urlaub in einer ursprünglichen Naturlandschaft

Möwen auf der Jag nach kleinen Fischen

Zwischen Sassnitz im Süden und Lohme im Norden liegt Deutschlands kleinster aber dennoch einer der bekanntesten Nationalparks. Der Nationalpark Jasmund ist nur 30 km² groß, bietet aber eine faszinierende und abwechslungsreiche Landschaft. Hier findet man neben naturbelassenen Buchenwälder, die seit 2011 ein Teil des UNESCO Weltnaturerbes sind, auch das Steilufer mit dem am Königsstuhl bis auf 118m aufragenden Kreidefelsen.

Insbesondere nach stürmischen Wetterlagen kann man hier an den Steinstränden auf die Suche nach dem „Gold des Meeres“, dem Bernstein, gehen. Wer Unterstützung für eine erfolgreiche Bersteinsuche benötigt, kann sich Tipps und Tricks im privat geführten Bernsteinmuseum in Sellin einholen. Allerdings ist es gerade in den Sommermonaten für Besucher der langläufigen Steinstrände attraktiver nach den für Rügen typischen Donnerkeilen und Hühnergöttern Ausschau zu halten. Als modische Accessoires verarbeitet, sind sie ein tolles Souvenir für die Daheimgebliebenen.

Neben dem Jasmunder Nationalpark sollte man sich den Besuch des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft nicht entgehen lassen. Mit seinen Nehrungen, aktiven Kliffs und Dünen bietet die Boddenlandschaft einen Lebensraum für 28 Wasser- und Watvogelarten.

Im gesamten Nationalpark sind Beobachtungseinrichtungen aufgebaut, die eine ungestörte Beobachtung der Vögel ermöglichen.

Ein Urlaub im hohen Norden Deutschlands

Peilturm von Kap Arkona

Rügen ist nicht nur eine der sonnenreichsten Inseln, sondern neben Sylt auch eine der nördlichste Insel Deutschlands. Am Kap Arkona, dem vermeidlich nördlichsten Punkt Rügens erinnern die Leuchttürme an die alte Seefahrertradition der Halbinsel Wittow.

Ein Geheimtipp ist der Peilturm von Kap Arkona, der mit seiner Glaskuppel einen 360° Blick über die Weiten der Ostsee ermöglicht. In unmittelbarer Umgebung gibt einige wundervolle Ferienwohnungen die zum Verweilen einladen.

Ihre ITS-Vorteile auf einen Blick