Kulinarische Erlebnisse auf den Balearen

Mehr lesen

Die Schätze der mallorquinischen Küche

Meeresfrüchte und Fisch fehlen auf den Balearen auf keiner Speisekarte, was der Lage der Inseln im Herzen des Mittelmeeres zu verdanken ist. Traditionell und schonend zubereitet, bleiben die Nährstoffe erhalten. Ein wahrer Gaumenschmaus ist auf Ibiza der traditionelle Fischeintopf namens Bullit de Peix, die menorquinische Languste genießt man mit Knoblauch und die roten Garnelen aus den Gewässern vor Soller sind eine Spezialität auf Mallorca.

Trotz der maritimen Lage darf Fleisch in der mediterranen Küche nicht fehlen. Die Produkte der heimischen Viehzucht verzehrt man am besten in den inseltypischen Grillrestaurants, von denen ich das Restaurant Sa Farinera nahe Palmas Flughafen empfehle. Unbedingt kosten sollten Sie auch eine weitere Spezialität der mallorquinischen Küche, die Sobrasada. Diese Wurst ähnelt der deutschen Mettwurst, ist jedoch pikant mit Paprika gewürzt. Mein Tipp: Verfeinern Sie die Sobrasada mit einem Hauch Honig!

Mehr lesen

Inseltypische Leckereien

Eine weitere Spezialität auf Mallorca und den anderen Balearischen Inseln ist das traditionelle Pa amb oli. Geröstetes Landbrot mit Olivenol, Knoblauch und geriebenen Tomaten als Basis, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, denn belegt mit Käse aus Mahón auf Menorca, der bereits erwähnten Sobrasada oder Thunfisch lässt sich mit wenig Aufwand ein echter Gaumenschmaus zaubern. Ich bevorzuge die Variante mit Serranoschinken, Rucola und karamellisierten Zwiebeln im Bon Vent in Can Pastilla.

Auch Leckermäuler kommen auf den Balearen zum Zug. Hierfür sorgt ein weiterer Höhepunkt der mallorquinischen Küche, die Ensaimada. Das Schmalzgebäck in achteckiger Form gibt es vielfältig gefüllt mit Pudding, Schokolade oder Marzipan. Aber auch der Gató den almendra, der berühmte Mandelkuchen, gehört zu den besten kulinarischen Tipps auf Mallorca.

Mehr lesen