a-ja Warnemünde. Das Resort.

Deutschland Ostseeküste

Warnemünde

Holidaycheck
4,5/6 Bewertung
|
73,6% Weiterempfehlung
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
Oktober 2018
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2018
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2018
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
März 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
0 Angebote
0 Angebote gefunden.

Leider konnten wir kein Angebot finden, das Ihren Wünschen entspricht. Bitte ändern Sie Ihre Suche oder setzen Sie Ihre letzte Filtereinstellung zurück.

Wir helfen Ihnen gerne. Bei Fragen oder Problemen erreichen Sie unsere Service-Hotline von Mo - Fr 9-20 Uhr und Sa, So 10-16 Uhr unter der Nummer +49 (0) 2203 42 130 *

*Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.

Ihr Hotel

a-ja Warnemünde. Das Resort.
Ort:

Warnemünde

Lage:

Direkt an der autofreien Strandpromenade

Direkt am Strand

Entfernung zum Hafen: ca. 500 m

Entfernung zum Ortszentrum: Warnemünde, ca. 500 m

Entfernung zum Bahnhof: Warnemünde, ca. 1 km

Entfernung zum Stadtzentrum: Rostock, ca. 15 km

Ausstattung:

  • Modernes SPA- und Erlebnisresort
  • Anzahl Zimmer: 233
  • Parkhaus (€ 11/Tag, ca. 50 m entfernt, nach Verfügbarkeit)
  • Empfang/Rezeption
  • Aufzug
  • WLAN, kostenfrei in der gesamten Anlage
  • Minimarkt „smart markt“ (24 h geöffnet)
  • Restaurant PIAZZA (am Abend geöffnet): Abwechslungsreiche Dinner Events von täglich wechselnden Themenbuffets
  • Windgeschütze Sonnenterrasse am Restaurant
  • Mehrere Bars („Kleines Eck“, „Barock“, Poolbar „PanAroma“)

Inklusive:

  • Leihbademantel- und badetücher
  • Silvester: 29.12.-30.12.2017 und 28.12.-30.12.2018: Frühstück im Restaurant PIAZZA, Eintritt in den Wellnessbereich A-spa mit Badewelt und Saunahaus (ab 14 Jahre), MAX - mit einer Vielzahl an Freizeit- und Ausflugsprogrammen, 31.12.2017 und 31.12.2018: Silvestergalabuffet, Silvesterparty mit Tanzmusik und Mitternachtssnack

Zimmer:

ca. 24 qm, TV (Sat-TV, Flachbildschirm, 42-Zoll, Sky Sport inklusive), Loungesofa (0,6 x 1.8 m), Dusche, separates WC, Haartrockner, Radio, Internet (WLAN, kostenfrei) (DZ/DZK/DA)

Familienunterkunft:

2 DZ, mit Verbindungstür (auf Anfrage, nach Verfügbarkeit), TV (Sat-TV, Flachbildschirm, 42-Zoll, Sky Sport inklusive), Loungesofa (0,6 x 1.8 m), Dusche, separates WC, Haartrockner, Radio, Internet (WLAN, kostenfrei) (FU)

Familienunterkunft:

TV (Sat-TV, Flachbildschirm, 42-Zoll, Sky Sport inklusive), Loungesofa (0,6 x 1.8 m), Dusche, separates WC, Haartrockner, Radio, Internet (WLAN, kostenfrei), 2 DZ nebeneinander oder gegenüberliegend, ohne Verbindungstür (FUB)

Kinder:

  • Babybett (kostenfrei, Voranmeldung)
  • Hochstuhl (nach Verfügbarkeit)
  • Spielzimmer

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter):

  • Fitnessbereich „Vitapark“ mit Cardio- und Kraftstrecke

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter):

  • MAX, das Freizeit- und Ausflugsprogramm mit täglich wechselnden Sportangeboten und Aktivitäten, wie Bike- oder Segwaytouren u.v.m.
  • Fahrradverleih
  • Golfanlage Warnemünde (ca. 2 km enfernt)

Tipps & Hinweise:

  • Kurtaxe zahlbar vor Ort
  • Haustiere nicht gestattet
  • Für neu anreisende Gäste täglich Informations Welcome Treff um 17:30 Uhr mit 1 Glas Prosecco
  • Inklusive Eintritt in den Wellnessbereich A-spa mit Badewelt und Saunahaus (Zutritt ab 14 Jahren)

  • Frühstück: Buffet, Langschläferfrühstück bis 11 Uhr
  • Halbpension: Frühstück (Buffet), Langschläferfrühstück bis 11 Uhr, Abendessen (Buffet)

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

ITS steht für unbeschwerten und geselligen Urlaub für alle – ob Familien, Paare, Singles mit Kind oder Freunde. Genießen Sie garantiert zuverlässigen Urlaubsspaß zu einem top Preis-Leistungs-Verhältnis mit zahlreichen Ermäßigungen.

Gut zu wissen...
  • Direkt an der Strandpromenade gelegen
  • Alle Zimmer mit seitlichem Meerblick
  • 4.000 qm großer Wellnessbereich mit beheizten Meerwasserinnen- und Infinity-Außenpool mit großzügigem Saunabereich
  • NIVEA Haus mit NIVEA Shop
73,6%
Weiterempfehlung
4,5 von 6
Zimmer
4,7
Service & Personal
4,5
Lage & Umgebung
5,7
Essen & Trinken
3,9
Sport & Unterhaltung
4,5
Hotel
4,5
6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

100 Bewertungen insgesamt

5,0 von 6
Katrin (46-50) · Oktober 2018
Empfehlenswert außerhalb der Saison für 4-5tage
Zimmer
5,0
Service
6,0
Lage & Umgebung
6,0
Gastronomie
5,0
Sport & Unterhaltung
6,0
Hotel
5,0

Modern eingerichtet etwas kühl gehaltene Zimmer aber zweckmäßig, super Ausblick ...zum ausspannen für einige Tage super geeignet

Zimmer

Super Betten,Badewanne perfekt,Dusche hätte auch ein große r Brausekopf sein dürfen

Service

Personal super freundlich

Lage & Umgebung

Viel zu erleben wenn man will aber auch genug ruhe zum runter kommen

Gastronomie

Bufetform früh und abends...sehr vielseitig und ein Kompliment an die Küche!!!...zu Stoßzeiten etwas eng

Sport & Unterhaltung

Spabereich top!!!hätte mir jedoch duschgel in den Saunen gewünscht und viell.etwas deko in den Ruhebereichen ansonsten super Blick auf die Ostsee und geniale schwimmbedingungen

5,0 von 6
Ricarda (26-30) · Oktober 2018
Ideales Hotel um einfach mal abzuschalten
Zimmer
6,0
Service
5,0
Lage & Umgebung
6,0
Gastronomie
5,0
Sport & Unterhaltung
5,0
Hotel
5,0

Kurztrip an die See ,gelungen . Modernes Hotel,mit idealer Lage zur Promenade aber auch direkt nach Rostock. Das Hotel hat uns auf ganzer Linie überzeugt ,ein stimmiges Konzept.

Zimmer

Modernes Zimmer ,mit kleinen raffinessen. Nur das WLAN war zeitweise überlastet

Service

Der Service war stets für die Gäste da . ALLE Mitarbeiter waren freundlich und hilfsbereit

Lage & Umgebung

Es gab eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten,für jeden war etwas dabei . Besonders gefallen hat der IGA Park

Gastronomie

Das Frühstück ließ keine Wünsche offen. Das Abendessen war reichhaltig . Restaurant war stilvoll eingerichtet mit einem tollen Blick auf die Ostsee

Sport & Unterhaltung

Wir haben 2 Anwendungen in Anspruch genommen ,die uns überzeugten . Der Fitnessraum ist so eingerichtet das man sein normales Sportpensum er arbeiten kann . Statt Laufband kann man besser an der Promenade sein Sport betreiben

4,0 von 6
Michaela (51-55) · September 2018
Modern ohne Gemütlichkeit
Zimmer
4,0
Service
5,0
Lage & Umgebung
6,0
Gastronomie
4,0
Sport & Unterhaltung
5,0
Hotel
4,0

Sehr modern und kühl eingerichtet.Es fehlt bei diesem Preis an Gemütlichkeit im Zimmer.Ausser Duschgel von Nivea ud einem Fön keine weiteren Artikel wie z.bsp.Kosmetikttücher,Schuhlöffel usw.. Frühstücksbuffet war o.k....sehr freundliches Personal.Für diesen Preis würden wir es nicht mehr buchen.

1,0 von 6
Harko (51-55) · September 2018
a-ja - ein "Erlebnis" in jeder Hinsicht
Zimmer
1,0
Service
3,0
Lage & Umgebung
6,0
Gastronomie
2,0
Hotel
1,0

Mit dem Slogan "Das Resort – Hier gibt's was zu erleben" wird das "a-ja" beworben, das sich bei unserem ersten und sicher auch letzten Besuch als skurrile Mischung aus der Einrichtung einer Jugendherberge, den Gästen eines Sanatoriums und dem Charme einer dänischen Autobahnraststätte präsentierte. Vom dem zu Fuß etwa 150 Meter entfernten Parkhaus (13 Euro Gebühr pro Nacht) in der winzigen Hotellobby mit einer, auf den ersten Blick an einen Intershop-Tresen erinnernden Rezeption angekommen, empfängt uns ein junger Angestellter sehr freundlich, strukturiert und auch verbindlich. Allerdings ließ das von ihm wie Goldstaub übergebene Paket von jeweils zwei Bademänteln und Handtüchern schon den ganz eigenen Stil des Hotels erahnen, der beim Betreten des Zimmers dann auch ganz schnell erkennbar wird: Die auf den ersten Blick ins Auge fallende, rund geformte Plexiglas-Nasszelle, die überall im Zimmer herumhängenden, insgesamt 6 (i. W. sechs) leicht bis grob verschmutzten und nicht nur farblich an frühere Bundesbahn-Abteils erinnernden Vorhänge sowie eine spartanisch-unökonomische Möblierung mit Plastikbrettern und Liegesofa mit Riesenrolle als untaugliche Rückenlehne kontrastieren mit der allerdings grandiosen Aussicht auf die Ostsee, sodass der Gast mit offenem Mund in der Mitte des Zimmers stehen bleibt und sich erst einmal sortieren muss: Der tiefere Sinn des freien Durchblicks vom Waschtisch und der Duschkabine auf den Rest des Zimmers und damit auch auf das Bett erschließt sich allerdings auch bei längerer Betrachtung ebenso wenig wie die oben zur Decke hin auf eine Breite von etwa 50 cm offene Toilettentür, die nach außen aufklappbar zu einer Duschtür mutiert, sodass man lieber nicht zuerst das WC und dann die Dusche nutzen sollte. Durch diese Dreiviertel-Toilettentür gelangen nicht nur auditive, sondern vor allem nachhaltig olfaktorische Reize ungefiltert in das Zimmer, da die schwere Holzschiebetür nicht nur kaum zu schieben ist, sondfern die Nasszelle auch alles andere als bündig abschließt. Toilettengänge in der Nacht werden somit für den "User" trotz sechs Vorhängen im Zimmer, einer nur mit Gerumpel zu bewegenden Holzschiebetür und einer Dreiviertel-Toilettentür nicht weniger geräuschvoll, was im Stammhirn längst verblasste Erinnerungen an die meist eher peinlich empfundene Notdurft in vollbesetzten Berghütten und bei Klassenfahrten mit Stockbetten hervorruft. Gegen die ungewollt "bleibenden Eindrücke" im Zimmer hilft dem Gast bis 22 Uhr ja ein Ausflug in die - durchaus auch bizarr gestaltete - öffentliche Toilette im Restaurantbereich im zweiten Stock, direkt an der Glaswand für die dahintersitzenden Raucher vorbei. Entgegen der Mängelliste in vorhergehenden Rezensionen stand im Bad eine große und auch wertige Flasche mit NIVEA-Duschshampoo bereit - mehr aber auch nicht, sodass diese Flasche dann zwischen Waschtisch und Duschkabine und dem jeweiligen Benutzer der Nasszelle hin- und herwandern musste. Warum NIVEA im eigenen Hotel nicht die einmalige Chance zum Produkt-Placement mit irgendwelchen "Pröbchen" nutzt, weiß wohl nur die Hotelleitung. Auch einen Safe im Zimmer sollte man für fast 200 Euro pro Nacht in einem Hotel erwarten können – im "a-ja" leider auch Fehlanzeige. Mitbringen sollte man von zuhause auch zwei Nachtkästchen, Gläser, Duschhaube, Nähzeug und vor allem genügend Trinkbares, denn auch die Flasche Mineralwasser wird lieber im NIVEA-Shop hinter der Rezeption teuer an den Gast verkauft als ihm zur Begrüßung auf den Tisch gestellt. Dass zusammengeknüllte Servietten zwei Tage und Nächte direkt vor den Aufzügen unbehelligt am Boden liegen und im Etagenflur auffällige Sandhäufchen nicht Bekanntschaft mit dem Staubsauger des Room Service machen durften, runden das Bild eines auf Spardiktat gezwängten Beherbergungsbetriebs ohne Komfort und ohne Charme ab. Ein weiteres "a-ja"-Alleinstellungsmerkmal ist der Frühstücksraum, den man besser deutlich vor 8 Uhr aufsuchen sollte, weil nur in dieser Zeit halbwegs freier, d. h. ohne größere Wartezeit bleibender Zugang zu den, in der 20 Meter langen und auf etwa 2 Meter in der Breite begrenzten Buffetgasse aufgestellten zwei Slow-Food/Drink-Kaffeeautomaten und den dort angebotenen, eher mittelmäßig qualitativen Lebensmitteln gewährleistet ist. Angesichts der überraschend wenigen Plätze im Frühstücksraum mag man sich lieber nicht ausmalen, wenn zwei Drittel der Hotelgäste gleichzeitig zum Frühstück erscheinen, wodurch aber auch der punktuell eher kasernenhofähnliche Ton hinter der Theke erklärlich wäre. Überhaupt nicht nachzuvollziehen ist – vor allem auch im Hinblick auf den weit nach oben entglittenen Zimmerpreis – das Label "Spa" für die vom Hotel bzw. NIVEA angebotene Badeanstalt: Ungeachtet des Umstands, dass der Sauna- und Sportbereich erst 4 Stunden nach Einlass um 11.00 Uhr öffnet, werden nur ein recht kaltes Schwimmbecken, zwei etwa 5 x 5 Meter große Warmwasserbecken sowie ein etwa 20 x 8 Meter großer, unzulänglich beheizter Außenpool angeboten, letzterer bei "ungünstiger Witterung" auch gerne mal geschlossen und morgens auch gerne mal mit viel Blättern und Sand am Boden. Nicht anders als uninspiriert muss das Ambiente des insgesamt sehr düster gehaltenen Bads bezeichnet werden: Lieblos in Serie rund um das Schwimmbecken aneinandergestellte, unergonomische Liegen, das Fehlen jedes "Grünzeugs" in der Schwimmhalle, die mangels Akustikplanung ungewöhnliche Lautstärkeentwicklung im Bad, der Mangel an Haken an der Wand zum Aufhängen von Bademänteln und Handtüchern, das Fehlen von Brillenablagen oder auch das Fehlen von frischen Handtüchern, um nasse Handtücher zu ersetzen. Wenn man dann noch gegen 11.00 Uhr auf seiner Liege den Lärm der leider nicht (nur) im abgetrennten Kinderbereich badenden/herumtollenden Kinder im Ohr und den Geruch von gebratenem Speck aus dem Pool-Bistro in der Nase hat, flieht man auch bei Sturm und Regen nur allzu gerne vom "Spa"-Bereich mit Myrtha-Schwimmbadtechnologie an den nahen Ostseestrand. Vielleicht sind die vorgenannten Wahrnehmungen dem überwiegend betagten und auffällig häufig auch gebrechlich wirkenden "Always-come-back"-Publikum und/oder auch nur der exzellenten Lage des Hotels geschuldet: Nach unserer Meinung bietet aber das sehr eigenartig konzipierte "Resort" auf jeden Fall viel zu wenig Komfort für viel zu viel Geld.

Zimmer

In jeder Hinsicht speziell

Service

Überdurchschnittlich: der Rezeptionist beim Einchecken

Lage & Umgebung

Unschlagbar gut.

Gastronomie

Mittags- und/oder Abendservice nicht in Anspruch genommen.

Seite 1 von 25

Karte

Direkt an der autofreien Strandpromenade

Direkt am Strand

Entfernung zum Hafen: ca. 500 m

Entfernung zum Ortszentrum: Warnemünde, ca. 500 m

Entfernung zum Bahnhof: Warnemünde, ca. 1 km

Entfernung zum Stadtzentrum: Rostock, ca. 15 km

Willkommen an der Ostsee!

Erleben Sie einen einmaligen Urlaub an der unvergesslichen Ostseeküste! Wunderschöne Buchten, imposante Steilküsten und die zahlreichen Ostseeinseln bieten ein einmaliges Panorama. Maritimes Freizeitvergnügen können Sie beim Segeln, Surfen, Tauchen oder anderen Wassersportarten erleben. Doch auch Landratten kommen auf ihre Kosten: zum Beispiel beim Radwandern, Reiten oder Golf im Hinterland, umgeben von grüner Natur. Wer ruhigere Gewässer vorzieht, für den sind Kanutouren auf den vielen Seen der Region eine tolle Gelegenheit, die fantastische Natur aus einer ganz neuen Perspektive zu erleben. Die deutsche Ostseeküste erstreckt sich über 1.900 Kilometer und reicht von Glücksburg im Nordwesten bis Ueckermünde im Osten.

Endlos weiße Sandstrände, romantische Fischerdörfer und quirlige Seebäder zieren die mecklenburgische Ostseeküste. Auch das Hinterland lockt mit interessanten norddeutschen Städtchen. Gemütliche Badeorte, beispielsweise Damgarten, Graal-Müritz und Stralsund säumen die schier endlose Küste. Die Inseln Usedom und Rügen gehören zu den beliebtesten Zielen der Ostsee-Region.

Mecklenburg-Vorpommern ist für seine herrliche Landschaft bekannt. Wegen der wild bewachsenen Hügel, der schönen Wälder, der saftigen Wiesen, der Seen und Flüsschen, der Heidesandgebiete und der Niedermoore ist die Küstenlandschaft von Mecklenburg Vorpommern einmalig in Deutschland. Die touristische Infrastruktur ist gut entwickelt, das Sportangebot umfangreich und das Unterhaltungsprogramm wird allen Wünschen gerecht. Restaurants, Kneipen, Cafés und Gaststätten bieten neben internationaler Küche auch mecklenburgische Spezialitäten an.

Die abwechslungsreiche Küstenlandschaft Schleswig-Holsteins bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten. Die kinderfreundlichen Badestrände sind durch das Fehlen von Ebbe und Flut ein ganztägiger Badespaß. Glücksburg ist die nördlichste Stadt auf dem deutschen Festland. Die von langen Sandstränden und Buchten gesäumte Stadt liegt inmitten sanfter Hügel, Wälder und Seen. Vor der Küste liegt die Insel Fehmarn, die über die Fehmarnsundbrücke direkt vom Festland aus erreichbar ist. Das bereits 1260 erstmals urkundlich erwähnte Timmendorf gehört zu den ältesten Heilbädern der Region.

Die Schlei ist eine 40 Kilometer lange Förde. Sie erstreckt sich vom Leuchtturm Schleimünde bis nach Schleswig. Auf der Lotsenhalbinsel Schleimünde können Sie einzigartige Windwatte und das Natur- und Vogelschutzgebiet "Vogelfreistätte Oehe-Schleimünde" erleben. Der Salzgehalt des Wassers variiert je nach Windrichtung. Die Badestrände der Schlei gelten aufgrund ihrer geringen Tiefe als besonders für Kinder geeignet.

Die Hansestadt Rostock ist mit rund 206.000 Einwohnern Mecklenburg-Vorpommerns größte Stadt und liegt geografisch in seiner nördlichen Mitte. Rostock verfügt über eine sehr wechselvolle Geschichte: Vor etwa 1.400 Jahren nahmen die Kyzziner, ein slawischer Stamm, das Land in Besitz und errichteten am östlichen Flussufer der Warnow die erste Siedlung. Während der Kreuzzüge der Slawen fiel die zum Schutz vor Feinden errichtete Burg einem Feuer zum Opfer. Doch nur kurze Zeit später wurde das Gebiet von deutschen Kaufleuten und Handwerkern neu besiedelt. Im Jahr 1283 wurde Rostock Teil der Hanse. Zu dieser Zeit wurde auch die Rostocker Universität gegründet, die bis heute hohes Ansehen genießt.

Stralsund zählt rund 58.000 Einwohner und gilt als das "Tor zur Insel Rügen". Das am Alten Markt gelegene Rathaus gehört zu den bedeutendsten Profanbauten der norddeutschen Backsteingotik. Das Bild der Altstadt ist vor allem von den alten Bürgerhäusern mit ihren typischen Giebeln geprägt. Auch der Stralsunder Hafen bietet allerlei Sehenswertes: die Nordmole mit ihren hunderten vor Anker liegenden Yachten und der einmaligen Aussicht auf die Stralsunder Altstadt, die Inseln Rügen und Hiddensee und natürlich den Großsegler "Gorch Fock", auf dem in den Sommermonaten sogar Open-Air-Theateraufführungen stattfinden.

Katzow, ein gemütliches Dorf mit knapp über 600 Einwohnern, liegt vor den Toren von Usedom. Hier können Sie das Pfarrhaus mit seinem Krüppelwalmdach aus dem 19. Jahrhundert sowie einige alte Katen und die kleine gotische Dorfkirche bestaunen und ganz nebenbei die wunderschöne Umgebung genießen.

Ueckermünde liegt mit seinen rund 1.800 Einwohnern in wunderschöner Lage zwischen dem Stettiner Haff und der Ueckermünder Heide. Die Altstadt schmücken viele Fachwerkhäuser und romantische, verwinkelte Gassen. Die erste Besiedlung fand im 12. Jahrhundert statt. Aus dieser Zeit stammt auch das Pommersche Schloss, das 1284 erstmals urkundlich erwähnt wurde und das älteste Gebäude der Stadt ist. Die meisten Gebäude in der jetzigen Altstadt stammen hingegen aus dem 19. Jahrhundert. Die vielen kleinen Geschäfte, der Markt sowie die St. Marienkirche verleihen der Stadt einen gemütlichen Charme. Die Geschichte der Stadt lässt sich am Besten im Haffmuseum entdecken. Das Pommersche Herzogschloss von 1546 ist ebenfalls einen Besuch wert. Für Badefreudige verfügt Ueckermünde über einen 800 Meter langen Badestrand.

Heiligenhafen zählt rund 9.000 Einwohner und ist mit seinem vier Kilometer langen Strand, der von wunderschönen Landschafts- und Naturschutzgebieten umgeben ist, ideal für romantische Strandspaziergänge. Die bis zu zwölf Meter hohe Steilküste weist beeindruckende Steinformationen auf. Fischkutter, Segelboote und Motoryachten finden sich im historischen Hafen. Die romantische Altstadt lädt mit ihren verwinkelten Gassen, den vielen Geschäften und den zahlreichen Restaurants und Cafés zu einem gemütlichen Bummel ein.

Grömitz liegt mit seinen etwa 7.000 Einwohnern auf der Halbinsel Wagrien am Nordrand der Lübecker Bucht. Es zählt zu den größten Seeheilbädern Schleswig-Holsteins. Die über drei Kilometer lange Kur- und Strandpromenade mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und Cafés ist Mittelpunkt des quirligen Ortes. Auch die Seebrücke, von der man das rege Treiben auf dem Wasser beobachten kann, ist häufiger Treffpunkt für Jung und Alt.

Regionsname:

Ostsee

Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Die Mitnahme eines Adapters ist nicht notwendig.

Auskunft:

Alle deutschen Bundesländer und ein Großteil der Urlaubsorte und Städte verfügen über eigene Fremdenverkehrsämter. Siehe auch www.germany.travel/de/index.html.

Einreise:

Deutschland ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Personaldokumente sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder ab der Geburt bei Grenzübertritt ein gültiges Reisedokument mit Lichtbild.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Das gesamte Straßennetz in der Bundesrepublik ist für PKW und Motorräder gebührenfrei.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Deutschland gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Motorräder und PKW: 50 km/h innerorts, 100 km/h außerorts, auf Autobahnen besteht keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbegrenzung. Für Gespanne ist auf Straßen und Autobahnen die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h vorgeschrieben; für Wohnmobile gelten 100 km/h. Wenn nicht anders geregelt, wird für Schnellstraßen und Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h empfohlen.

Promillegrenze:

Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. Motorräder müssen rund um die Uhr Abblendlicht einschalten. Verkehrsverstöße werden in Deutschland mit hohen Bußgeldern geahndet. Bei Zahlungsverweigerung kann das Fahrzeug beschlagnahmt werden. Bei winterlichen Straßenverhältnissen müssen Winterreifen benutzt werden.

Rostock:

Wenn Sie sich Rostock nähern, werden Sie wahrscheinlich vom 117 Meter hohen Turm von St. Petri begrüßt. Er galt einst als Landmarke für Seefahrer. Ein weiteres monumentales Bauwerk ist die St.-Marienkirche mit der astronomischen Uhr von 1472, deren Kalendarium bis zum Jahr 2017 reicht. Am Alten Strom können Sie alte Fischerhäuschen bewundern, frischen und geräucherten Fisch vom Kutter kaufen oder eine Rundfahrt durch den malerischen Hafen starten.

Warnemünde:

Der Leuchtturm gilt als das Wahrzeichen von Warnemünde. Er wurde 1897 errichtet und ist rund 30 Meter hoch. Auf seiner Plattform hat man einen herrlichen Ausblick. Am Fuße des Leuchtturms erinnert eine Gedenktafel am "letzten Haus vor Dänemark" an die große Sturmflut von 1872. Die Hafeneinfahrt wird von riesigen Molen vor Naturkatastrophen geschützt. Warnemünde verfügt über einen sehr großen Sandstrand und viele Restaurants und Cafés.

Katzow:

In Katzow erstreckt sich ein riesiger Skulpturenpark über ca. 18 Hektar mitten in der herrlichen Landschaft Vorpommerns zwischen Greifswald und Wolgast. Mitunter auch skurril anmutende Gebilde bilden für den Betrachter einen ungewohnten Kontrast zur Umgebung. Rund 60 Skulpturen namhafter in- und ausländischer Künstler sind hier ausgestellt. Vor allem Stahl- und Holzskulpturen sind hier verwendet worden, um aus der Landschaft ein einmaliges Erlebnis zu machen. Der Park wurde 1991 von dem Bildhauer Thomas Radeloff gegründet. Auch ein Gästezimmer für längerfristige Besuche ist vorhanden.

Reise Know-How Fehmarn mit Lübeck inklusive Insel-Faltplan.

Hans-Jürgen Fründt, Reise Know-How Verlag, 2016. Umfangreicher Reiseführer mit aussagekräftigen Texten zu Orten und Sehenswürdigkeiten. Mit seinem Inselfaltplan, zahlreichen Tipps und Adressen eignet er sich besonders für Individualreisende.

MERIAN Rostock.

Gisela Budée, GRÄFE UND UNZER VERLAG, 2017. Toller Reiseführer im Magazin-Format mit vielen interessanten Artikeln zu Rostock und zahlreichen kulturellen Tipps. Perfekt als Ergänzung zu einem herkömmlichen Reiseführer.

Ostseeküste von Lübeck bis Kiel: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps.

Dieter Katz, Müller (Michael), 2015. Umfangreiches Reisehandbuch mit aussagekräftigen, ehrlichen Texten zu Orten und Sehenswürdigkeiten. Sehr empfehlenswert!

Die Ostseeküste ist ein interessantes Urlaubsziel für Reisende mit Kindern. Gerade der Badespaß kommt in dieser Region durch die vielen Ostseebäder nicht zu kurz. In vielen Hotels, Stränden und Badeanlagen wird großer Wert auf Kinderfreundlichkeit gelegt. Oft wird dort auch Kinderbetreuung und Babysitter-Service angeboten.

Im Ferienpark des Ostseebades Damp kann im großen Kinderspielland getobt werden. Auch elektrische Go-Karts und Reitmöglichkeiten gibt es hier. Im Wellenschwimmbad Aqua Tropicana kann man in tropischer Umgebung Wasser- und Schwimmfreuden ausleben. Hier gibt es eine Riesenrutsche, einen Wasserfall, einen Whirlpool und vieles mehr.

Das größte Naturkunde-Museum Norddeutschlands ist das Deutsche Meeresmuseum in Stralsund. In der ehemaligen frühgotischen Klosterkirche sind 45 Aquarien untergebracht, in denen Sie die faszinierende Welt der Meeresbewohner entdecken können. Auch Ausstellungen über das Leben am und im Meer finden hier regelmäßig statt.

Die exotischen Unterwasserlandschaften des Sea-Life-Aquariums am Timmendorfer Strand entführen die Besucher in eine andere Welt. Auf 1.500 m² werden hier in verschiedenen Aquarien unterschiedliche Lebensräume nachgestellt und anschaulich erklärt. Das absolute Highlight ist die tropische Lagune der Haie, die durch einen Unterwassertunnel von unten bestaunt werden kann.

In Niendorf sind besonders der Vogelpark und der Eulengarten einen Besuch wert. Mitten in einem wunderschönen Schilfgebiet leben hier Kraniche, Kondore, Reiher, Pelikane und Flamingos. Desweiteren gibt es hier die größte Eulensammlung der Welt zu sehen.

Das Klima für Warnemünde

°C
Lufttemperatur °C
Wassertemperatur °C
Sonnenstunden
Regentage
18
16
13
14
14
14
17
16
15
17
18
18