Zurück

The Island

Griechenland Kreta

Gouves

Holidaycheck
5,4/6 Bewertung
|
95,4% Weiterempfehlung
Ihre Suche
Reiseziele auswählen

Ihre ausgewählten Ziele

Ihre Reisedaten

Bitte wählen Sie einen Zeitraum, gemäß Ihrer ausgewählten Reisedauer.

Alles klar!
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
Mai 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
September 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Oktober 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
November 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Dezember 2019
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Januar 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Februar 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
März 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
April 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Mai 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Juni 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Juli 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
August 2020
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Abflughafen wählen
  • Deutschland

  • Weitere Länder

Reiseteilnehmer auswählen
Erwachsene
2
Kinder
0

Bei Buchungswünschen mit mehr als 6 Erwachsenen oder mehr als 3 Kindern erstellt Ihnen unser Online-Service-Center gerne ein individuelles Angebot.

Alter der Kinder

Bitte geben Sie das Alter Ihres Kindes bei der Rückreise an!

  • 1. Kind

  • 2. Kind

  • 3. Kind

Transfer
Hotelnächte
Verpflegung
Zimmertyp
Gesamtbudget
Komfort
Veranstalter
Abflughafen
Hinflug (Abflugzeit)
Rückflug (Abflugzeit)
Zwischenstopps
Fluggesellschaften
0 Angebote
0 Angebote gefunden.

Leider konnten wir kein Angebot finden, das Ihren Wünschen entspricht. Bitte ändern Sie Ihre Suche oder setzen Sie Ihre letzte Filtereinstellung zurück.

Wir helfen Ihnen gerne. Bei Fragen oder Problemen erreichen Sie unsere Service-Hotline von Mo - Fr 9-20 Uhr und Sa, So 10-16 Uhr unter der Nummer +49 (0) 2203 42 130 *

*Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.

Ihr Hotel

The Island
Allgemeine Informationen:

Hier sind Erwachsene unter sich. Etwa 100 engagierte Mitarbeiter sorgen dafür, dass es Ihnen rundum gut geht. Das Restaurant The Kitchen serviert kreative, moderne Küche, inspiriert von kretischer Kochkunst. Das trifft auch Ihren Geschmack!

Ort:

Gouves

Ausstattung:

  • Offizielle Landeskategorie: 5 Sterne
  • Anzahl Wohneinheiten: 295
  • Zahlungsmöglichkeiten: American Express, MasterCard, Visa
  • Einrichtungen/ öffentliche Bereiche sind rollstuhlgerecht
  • Parkplatz (kostenfrei)
  • modern, luxuriös
  • Aufzug, Klimaanlage
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • Minimarkt, Kiosk
  • The Kitchen, À-la-carte-Restaurant: italienische Küche, landestypische Küche, mediterrane Küche, Nichtraucher, mit Terrasse
  • The Stone, À-la-carte-Restaurant: italienische Küche, landestypische Küche, mediterrane Küche, Nichtraucher, mit Terrasse
  • The Taverna, À-la-carte-Restaurant: italienische Küche, landestypische Küche, mediterrane Küche, Nichtraucher, mit Terrasse
  • 3 Bars
  • Hallenbad
  • Terrasse, Sonnenterrasse
  • 4 Pools, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter):

  • Fitnessraum

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter):

  • Volleyball
  • Yoga, Pilates
  • Segeln
  • Tennisplatz: 1 Hartplatz

Tipps & Hinweise:

  • Tourismussteuer zahlbar vor Ort
  • Wegen der Nähe zum Flughafen kann es zu Fluggeräuschen kommen

Zimmer:

Gartenblick, Landblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, 1 Bad, Dusche und Badewanne, Waschtisch, WC, Bademantel (kostenfrei), Badeslipper, Haartrockner, Fliesen, Klimaanlage (kostenfrei, zentral gesteuert), Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kaffee/Tee, Kühlschrank, Balkon oder Terrasse, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZ/DA/DZP)

Meerblick-Zimmer:

wie DZ, aber mit Meerblick (DZM)

Zimmer Typ A:

1 Schlafzimmer, Gartenblick, 1 separater Wohnraum, 1 Bad, Badewanne, Waschtisch, WC, Bademantel (kostenfrei), Badeslipper, Haartrockner, Fliesen, Klimaanlage (kostenfrei, zentral gesteuert), Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kaffee/Tee, Kühlschrank, Balkon oder Terrasse, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZA)

Zimmer Typ B:

1 Schlafzimmer, Poollage (unterste), Gartenblick, Poolblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, 1 Bad, Dusche oder Badewanne, WC, Bademantel (kostenfrei), Badeslipper, Haartrockner, Fliesen, Klimaanlage (kostenfrei, zentral gesteuert), Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kaffee/Tee, Kühlschrank, Terrasse (möbliert), Gemeinschaftspool, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZB)

Deluxe-Zimmer:

Poolblick, kombinierter Wohn-/Schlafraum, 1 Bad, Badewanne, WC, Bademantel (kostenfrei), Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Klimaanlage (kostenfrei, zentral gesteuert), Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), DVD-Player, Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kaffee/Tee, Kühlschrank, Terrasse (möbliert), Gemeinschaftspool, Bettwäschewechsel, Handtuchwechsel (DZL)

  • Frühstück: Buffet
  • Halbpension: Frühstück (Buffet). Abendessen (Buffet)

Je nach gewähltem Reisedatum oder Reiseveranstalter können die in dieser Hotelbeschreibung genannten Leistungen vom tatsächlichen Angebot abweichen. Eine Beschreibung mit allen zu Ihrer Reisezeit verbindlich geltenden Leistungen finden Sie im Buchungsbereich. Wählen Sie Ihr Reisedatum aus und klicken Sie auf den Link am Angebot. Bei Pauschalreisen klicken Sie im Angebot auf „Details“ bzw. das Flugzeugsymbol. Unterhalb der Fluginformationen erscheint dann der Link „Hotelbeschreibung anzeigen“.

Eine Marke der DER Touristik

95,4%
Weiterempfehlung
5,4 von 6
Zimmer
5,0
Service & Personal
5,4
Lage & Umgebung
4,6
Essen & Trinken
5,2
Sport & Unterhaltung
5,4
Hotel
5,3
6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

100 Bewertungen insgesamt

4,0 von 6
Axel (61-65) · Oktober 2018
Fluglärm, Autoverk., DoZi Angebot, deshalb negativ
Zimmer
3,0
Service
5,0
Lage & Umgebung
2,0
Gastronomie
5,0
Sport & Unterhaltung
3,0
Hotel
4,0

Die Lage des Hotels (Fluglärm und Autoverkehr) und das Angebot der Rezeption, bei einer Zuzahlung von 720 € für 12 Nächte ein besseres Doppelzimmer zu bekommen, veranlassen mich, das Hotel nicht weiter zu empfehlen, obwohl die Bediensteten sehr freundlich waren, das Essen gut , das Hotel sauber war. Die abendlichen Musikdarbietungen waren gut.

6,0 von 6
Janina (31-35) · Oktober 2018
Hotel zur Entspannung mit herausragendem Service!
Zimmer
6,0
Service
6,0
Lage & Umgebung
5,0
Gastronomie
6,0
Sport & Unterhaltung
6,0
Hotel
6,0

Ruhiges Hotel mit tollem Design, unfassbar sauber und perfekt für Paare zur Erholung geeignet. Zentral gelegen um ebenfalls die Insel gut zu erkunden. Sandstrand zum baden im Meer direkt vor der Tür.

Zimmer

Wir hatten ein Zimmer mit Meerblick - wahnsinn! Wirklich immer sehr sauber, Föhn, großer Spiegel und moderne Möbel. In unserem Zimmer haben wir einen Wasserkocher inkl. Tee und Instantkaffee bekommen. Die Aussicht war in unserem Zimmer absolut toll! Das Bett mehr als bequem und genau nach unserem Geschmack. Ausreichend Platz, auch wenn das Wetter mal nicht so gut ist. Modernes Badezimmer. Großer Balkon mit Sitzmöglichkeiten.

Service

Beginnt schon an der Rezeption - einfach nett, und wir haben die griechische Gastfreundschaft während unseres Aufenthaltes sehr genossen. Viele der Mitarbeiterinnen an der Rezeption sprechen nicht nur Englisch, sondern oft auch sehr gut Deutsch, sowie Französisch. Immer wurden wir freundlich begrüßt, und stets zuvorkommend behandelt. Richtig toll! Egal ob Ausflugstipps, sonstige Fragen zum Aufenthalt, Bestellung von einem Taxi - uns wurde immer mit einem Lächeln geholfen. Besonderer Dank geht hier an Eva und Anthi. Kostenloses Trinkwasser auf dem Zimmer jeden Tag, gerade bei den warmen Temperaturen ein toller Service. Auch die Damen im Service beim Frühstück und Abendsessen sind unser Highlight gewesen. Freundlich immer zackig und mit einem Lächeln auf den Lippen. Empfangen wurden wir von Julia. Vor dem Essen danach gefragt zu werden wie der Tag war und ob es einem gut geht - finde ich einfach sehr angenehm. Danke dafür! Das hat unseren Urlaub aufgewertet.

Lage & Umgebung

Ruhig gelegen, nah am Flughafen. Der entsprechende Flugverkehr sollte da berücksichtigt werden. Jeder Urlauber der die Lage aufgrund des "Fluglärms" schlecht beurteilt, muss sich über die Nähe zum Flughafen vor Buchung bewusst sein. Uns hat es während der 10 Tage nie gestört. Wir haben von der zentralen Lage der Insel total profitiert. Von dort aus kann man gut die gesamte Insel Tag für Tag erkunden. In der näheren Umgebung gibt es Supermärkte, Apotheken, kleine touristische Einkaufsmöglichkeiten, Auto Verleih und 1-2 Restaurants. Es gibt zwar mehrere Hotels in der Umgebung, aber auch klassische Wohnhäuser. Lage ist daher eher ruhig und wirklich toll zum entspannen.

Gastronomie

Die Auswahl an Sitzmöglichkeiten - direkt mit Meerblick, etwas windgeschützter mit Meerblick oder drinnen - finde ich je nach Wetterlage spitze. Auf die Wettergegebenheiten hat man sich hier im übrigen auch immer zügig angepasst. Marianna hat das toll im Blick! Das Essen ist zu jeder Zeit frisch, und für jeden Geschmack ist was dabei. Zum Frühstück gibt es alles mögliche an Eierspeisen, Porridge, verschiedene Cerealien, Brotbelag und Käsesorte. Frisches Obst sowie verschieden Säfte. Kaffee und Tee wird am Tisch serviert. Zum Abendessen gab es jeden Tag verschiedene Themen - da ist für jeden was dabei. Egal ob griechischer oder asiatischer Abend. Es gibt immer eine Auswahl an frischgebackenen Pizzen, Salaten, Käse und Gemüse. Sowie warme Speisen zum jeweiligen Thema. Diese werden zügig nachgefüllt und sind somit auch immer heiß. Besonders schön fanden wir die Brotauswahl die sowohl Morgens als auch Abends zur Verfügung stand. Die unterschiedlichen Desserts - immer köstlich und frisch. Egal ob Schokoladentorte, Vanille- oder Schokopudding, wechselnde Eissorten, griechische Süßspeisen oder Baklava - für jeden süßen Zahn war was dabei. Wer zum Nachtisch es lieber deftig mag kann sich an den Käsesorten und Weintrauben bedienen. Für uns perfekt! Auch hier möchte ich den Service im besonderen von Evagelia, Manos und Dimitris hervorheben. Immer absolut freundlich, charmant und flott. Danke! Dies hat dazu geführt das wir uns jederzeit wohl gefühlt haben und auch hier "entspannen" konnten.

Sport & Unterhaltung

Durch die verschiedenen Pools ist für jeden etwas dabei. Der Infinitiy Pool ermöglicht das klassische "Bahnenschwimmen". Am Hauptpool gibt es regelmäßig Aqua Fitness, und am Nachmittag Unterhaltung durch den vorhandenen DJ - dies aber sehr angenehm und eher ruhig. Es gibt Tennisplätze, einen Fitness Raum und Möglichkeiten Dart, Billiard oder Tischtennis zu spielen. Für uns mehr als ausreichend! Abends gab es in den verschiedenen Bars unterschiedliche Musikangebote. Von Live Musik, Themen Abenden mit DJ und direkten Parties an der Strandbar ist für jeden Geschmack etwas dabei.

4,0 von 6
Martina (56-60) · Oktober 2018
Schöne Hotelanlage mit Abstrichen
Zimmer
4,0
Service
5,0
Lage & Umgebung
5,0
Gastronomie
5,0
Sport & Unterhaltung
5,0
Hotel
4,0

Schöne weitläufige Hotelanlage, nur durch eine kleine Straße vom Meer getrennt. Ausschließlich für Erwachsene, was wir sehr angenehm empfunden haben. Sehr gutes vielseitiges Speisenangebot, Abendunterhaltung, Tavernen und Geschäfte in der Nachbarschaft. Gute Ausflugsmöglichkeiten mit Bus oder Mietwagen in die Berge und Orte der Ostküste.

Zimmer

Unser Zimmer befand sich in den 600er-Nummern in der ersten Etage mit Blick aufs Meer (war gebucht), aber leider auch auf eine größere mit Bitumenbahnen abgeklebte Dachfläche. Meerblick ist garnicht unbedingt erforderlich, nach hinten zum Garten ist der Ausblick auch sehr ansprechend. Unser Balkon war ausreichend groß mit zwei Stühlen und einem Tisch. Einen Wäscheständer haben wir sehr vermißt - zum Trocknen der Bade- und Duschhandtücher sowie der Badesachen standen nur die beiden Stühle zur Verfügung. Die Einrichtung des eher kleinen Zimmers war neuwertig, modern und geschmackvoll. Das große, aber sehr gute Boxspringbett dominierte im Raum, so daß immer nur eine Person zwischen Schreibtisch und Bett durchgehen konnte. Einen Schreibtischstuhl gab es daher auch nicht, nur einen großen Sessel an der einen Bettseite, an der anderen Bettseite war ein kleines Tischchen zur Ablage. Zwei Einbau-Schränke mit vielen Bügeln und Schubladenfächern waren vorhanden, in einem Schrank ein Tresor (kostenlos). Sogar eine kleine Kitchinette mit Ablagefächern oberhalb, Spülbecken, Wasserkocher, Gläsern, Teetassen, Teebeuteln und täglich eine Flasche stilles Wasser 0,7 L. Leider war die Wand zum Nebenzimmer nur eine Trockenbauwand ohne Schalldämmung, so daß Gespräche, Telefonate, Fön und sogar manchmal Schnarchen sehr deutlich zu hören war. Das Bad mit Toilette war wirklich sehr klein und mit einer opaken, nicht schallgedämmten Glastür zum Flur. Zwar alles neu und modern, aber es fehlten Haken für Handtücher. An der Außenseite der Tür war quer ein durchgehender Griff als Handtuchhalter angebracht, der aber nur für die zwei kleinen Handtücher reichte. Einen Kosmetikspiegel haben wir auch vermißt! Die Dusche war mit neuwertigen modernen Armaturen (Regendusche) ausgestattet, aber super, super klein. Für fülligere Personen völlig ungeeignet! Die Glasduschtür war auch nicht dicht - so sehr man sich auch beim Duschen in die Ecke stellte, es drang immer Wasser durch auf die Fliesen - so daß man immer in einer Pfütze aussteigen mußte. Im Badboden war zwar ein Bodeneinlauf, aber da floß das Wasser leider nicht hinein. Der kleine weiße Badeläufer war daher jeden Abend pitschnaß! Im Bad hörte man natürlich ebenso die Gäste aus dem Nebenzimmer duschen usw...... Die Klimaanlage war gut, wurde von uns aber nur gelegentlich tagsüber angestellt, nachts war es nicht nötig. TV-Flachbildschirm war über dem Schreibtisch angebracht und vom Bett konnte man sehr gut schauen. Eine Hotelinfo lag leider nur in Englisch auf dem Schreibtisch - obwohl ja auch sehr viele deutsche Gäste neben englischen im Hotel waren. Geschlafen haben wir in dem tollen Bett immer sehr gut.

Service

Im Eingangsbereich zum Speisesaal wurden wir zu den Mahlzeiten von Julia begrüßt. Die Zimmerkarte mußte immer vorgezeigt werden und wurde im PC abgecheckt - so daß keine fremden Gäste hineinkamen. Sie war immer sehr nett, begrüßte jeden Gast in seiner Landessprache und wünschte Guten Appetit. Es gab ausreichend aufmerksames und freundliches Personal im Bedienbereich . Am Zimmerservice war nichts zu beanstanden. Gelegentliche Fragen an der Rezeption wurden immer freundlich in deutsch beantwortet. Auch das Online-Einchecken für den Rückflug war top.

Lage & Umgebung

Wir kamen morgens um 7 Uhr am Heraklion Airport an und wurden mit einem Taxi in ca. 20 Minuten zum Hotel gebracht. Die Anmeldung im Hotel verlief problemlos, auch in deutscher Sprache - unser Zimmer konnten wir leider erst um 14 Uhr beziehen, was aber bekannt war. Die weitläufige Hotelanlage ist sehr ansprechend angelegt. Ein Hauptgebäude mit Empfang, Essbereich "The Kitchen", Bar Veranda, Lounge-Bereich - aber auch Hotelzimmern darüber, und einige zweigeschlossige unterschiedliche, Gebäude um die Poole verwinkelt gelegen, zum Teil mit eigenen Pools - wunderbar bepflanzt - wir haben uns sofort wohlgefühlt! Schöner moderner großer Speisesaal mit mehreren Räumen innen, Außenterrassen fast direkt am Meer und einer großen Artrium-Terrasse, wo das Dach bei kühlerem Wetter geschlossen werden konnte. Vom ersten Frühstück waren wir begeistert! Der Flugverkehr (Anflug) direkt über dem Hotel war höher als erwartet, zeitweise im 5 Minuten-Takt. Frühmorgens ging es schon los. Aber der Lärm war erträglich und man hatte sich irgendwann daran gewöhnt. Wir hatten für vier Tage einen Mietwagen (in D gebucht) und waren in Heraklion, dem Ort Gouves am Berg und sind bei bestem Wetter in die Berge über die Lassithi-Hochebene bis Agios Nikolaos und am Meer über Malia zurück bis zum Hotel gefahren. Das alles war überaus beeindruckend und hat Lust auf mehr Kreta gemacht, um alle schönen Regionen kennenzulernen. Mehr haben in den vier Tagen nicht geschafft. Wir waren für 9 Tage dort.

Gastronomie

....davon waren wir begeistert! Das Frühstücks- sowie das Abendbuffet ließ keine Wünsche übrig! Frühstück: Kaffee war lecker und konnte auf Wunsch nachbestellt werden. Müsli-Angebot sehr vielseitig, u.a. mit Porridge, gegrillten Tomaten, Bacon, Würstchen und Eiern natürlich auf die vielen englischen Gäste abgestimmt - aber wir haben das auch sehr geschätzt. Frische Orangen konnten maschinell für ein Glas Saft ausgepresst werden, es gab immer geschnittenes frisches Obst wie Äpfel, Birnen, Melone, Orangen, Weintrauben, ab und zu Bananen. Es gab Crepes, Pankakes, Omelette, Rührei, sehr interessante kretonische Marmeladen, tolle Baguette-und Brötchenauswahl, Schafskäse, u.v.m. - Showcooking auch noch! Und natürlich noch ein großes Kuchenbuffet. Abendessen: täglich gab es einen Mottobereich mit Italien, Frankreich, Asien, Indien, Mexiko, Türkei und Griechenland - was sich nach einer Woche wiederholte. Außerdem ein super Salat- und Antipasti-Buffet, Suppe, gegrilltes Gemüse, Fisch und mehreren Variationen, Rosmarinkartoffeln u.v.m. sowie immer Showcooking mit Gyros, Souflaki, Thunfisch, Calamares, Pommes frites.....vielfältiges Dessert und Kuchenbuffet. Die Atmosphäre war angenehm, gepflegtes Erscheinen (z.B. Männer in langen Hosen) war erwünscht. Wir konnten fast immer draußen frühstücken und zu Abend essen - da war natürlich der Geräuschpegel angenehmer. Geärgert haben wir uns über die für Griechenland relativ hohen Getränkepreise. Günstigste Flasche Wein ab 17 €, 1 Flasche stilles Wasser 0,75 L (griechische Marke) 2,20 € ging ja - aber mit Kohlensäure gab es Wasser nur in kleinen Flaschen und zwar von den Marken Perrier und San Pellegrino zum Preis von 3,90 €. Was haben solche Marken im griechischen Hotel zu suchen! Also fiel die tägliche Weinschorle flach.....Ein Glas Wein 0,15 l kostete auch stolze 4,20 €. Also tranken wir abends ein kleines Bier oder ein Glas Wein sowie die große Flasche Wasser - dann haben wir das Hotel verlassen, um in den vielen naheliegenden Tavernen mit Getränken zu viel günstigeren Preisen den Abend ausklingen zu lassen. Leider gab es im Gastronomiebereich keine Toilette und man musste recht umständlich über den Ausgang durch die Hotelhalle an der Rezeption vorbei in das Untergeschoss gehen. Für ältere, leicht gebrechliche Gäste sehr ungünstig. Sogar am Pool und Strand hing eine Getränke- und Speisekarte und ein Kellner kam abundzu vorbei und man konnte Bestellungen aufgeben!

Sport & Unterhaltung

Auf der großflächigen Hotelanlage gab es 3 sehr schöne Pools mit ausreichend Liegen und Himmelbetten (super!) sowie Sonnenschirmen. Am großen Pool legte ein DJ am Nachmittag Loungemusik auf - war angenehm. Der Hotelstrand war über eine nicht viel befahrene Straße zu erreichen und sehr nah. Reichlich Sonnenschirme und liegen standen uns kostenlos zur Verfügung. Der Strand war gepflegt, der Sand ganz fein, das Meer ohne Steine, superklar und lange flach. Zum Duschen mußte man sich wieder mit der Chipkarte in den Hotelbereich begeben, was uns aber nicht sehr gestört hat. Eine Badeaufsicht war vorhanden. Fitnessraum haben wir angesehen - aber wegen des guten Wetters nicht genutzt. Spa-Bereich wurde auch nicht in Anspruch genommen - Bademäntel und Puschen dafür sowie Badetücher waren im Zimmer vorhanden. Blaue Badetücher für den Pool und Strand gab es kostenlos und konnten täglich im Spa-Bereich gewechselt werden. Kurse wurden reichlich angeboten - nicht genutzt. Entertainement gab es jeden Abend in der Tholoss-Bar von 21-23 h. Verschiedene Sänger, Sängerinnen und gute Musiker traten dort auf - wir waren dann meistens schon im Zimmer - es hörte sich aber immer gut an. Wie bereits erwähnt, haben uns aber auch die teuren Getränkepreise abgeschreckt und nicht unbedingt zum Bleiben animiert. Da haben wir nach dem Abendessen lieber verschiedene sehr nette kleine Tavernen aufgesucht, wo auch musikalische Unterhaltung und oft auch TV-Fußball geboten wurde. Reichlich Ausflüge mit dem Bus in viele Orte Kretas usw. wurden durch die Reiseleitungen der verschiedenen Reisegesellschaften angeboten - sind aber wie auch woanders nicht gerade günstig.

3,0 von 6
Ruediger (56-60) · Oktober 2018
Nette Anlage aber leider nicht mehr-
Zimmer
4,0
Service
4,0
Lage & Umgebung
2,0
Gastronomie
3,0
Sport & Unterhaltung
3,0
Hotel
3,0

Nette Anlage. Alledings kleiner Strand der noch durch eine Straße vom Hotel getrennt ist. Kleine Zimmer mit sehr kleinen Bäder (diese ohne Steckdosen) und teilweise sehr kleinen Balkonen (nur Platz für 2 Stühle und einen kleinen Tisch, darum herumgehen ist nicht möglich) Kaum Sportgeräte, bzw. die vorhandenen teilweise defekt oder veraltet. Keine Animation spürbar. Abendunterhaltung nur in einer Bar und diese war meist schlecht besucht und die Künstler wirklich Geschmackssache. Sehr freundliches und bemütes Personal

Zimmer

Die Zimmer sind sehr klein, wir haben insgesamt sechs angesehen. Die Badezimmer sind noch kleiner und ohne Fenster, teilweise aber mit einer Öffnung zum Zimmer, allerdings gibt es im Bad keine Steckdosen. In unserem Zimmer gab es einen kleinen Tisch und einen riesigen Sessel, sowie einen Schreibtisch mit Tresor und Kühlschrank. Betten waren top. In den Ecken oder unter dem Schreibtisch wurde selten bis nie gewischt.

Service

Die Mitarbeiterinnen der Rezeption waren sehr bemüht uns ein gutes Zimmer zur Verfügung zu stellen und der Hotelboy super freundlich und hilfsbereit. Auch die Servicekräfte waren sehr freundlich und bemüht.

Lage & Umgebung

Das Hotel liegt abseits von Geschäften, Bars, Unterhaltung oder Trubel. Der Strand ist eher klein und durch die einzige Straße vom Hotel getrennt. Fußläufig sind noch einige kleine Hoteld erreichbar. Wir hatten bereits in Deutschland einen PKW gemietet und sind mit diesem sehr gut und schnell, in ca 20 Min. zum Hotel gekommen. Parkmöglichkeiten an der Straße waren ausreichend vorhanden.

Gastronomie

Es gab ausreichende Auswahl am Morgen sowie am Abend, allerdings waren die Speisen teilweise nicht mehr richtig heiß. Auch kam es morgens vor, dass z. B. frische Bananen nicht mehr vorhanden und die Pfannkuchen grundsätzlich kalt waren. Abends war es im großen Speisesaal sehr laut, im kleinen obenliegenden gab es dieses Problem nicht.

Sport & Unterhaltung

Kurse wurden angeboten, haben wir aber nie gesehen. Abendprogramm war Geschmackssache und wiederholte sich. Animation gleich null.

Seite 1 von 25

Karte

Herzlich Willkommen auf Kreta!

Kreta ist mit 8.232 Quadratkilometern die größte Insel Griechenlands. Von Westen nach Osten erstreckt sich Kreta über ungefähr 260 Kilometer, während die Nord-Süd-Ausdehnung zwischen 12 und 62 Kilometer variiert. Auf der Insel leben etwa 625.000 Einwohner, deren Vorfahren gemäß der griechischen Mythologie den Ursprung des europäischen Kontinents bildeten. Vier Gebirgszüge prägen die landschaftliche Atmosphäre Kretas, wobei das Ida-Gebirge die höchste Erhebung darstellt. Darüberhinaus befinden sich die Weißen Berge im Westen, das Dikti-Massiv im mittleren Osten und die Berge von Sintia im äußersten Osten der Mittelmeerinsel. Zudem gehören die vielen Tropfsteinhöhlen zu den landschaftlichen Besonderheiten.

Die fünftgrößte Insel im Mittelmeerraum bietet atemberaubende, historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie abwechslungsreiche Naturschönheiten. Kreta ist eine Urlaubsinsel für Badebegeisterte, Naturfreunde, Wanderer und Kulturinteressierte. Gerade die Küsten mit ihren wunderschönen Buchten, die schroffen Steilküsten und das Binnenland unterstreichen die landschaftliche Vielfalt der Insel. Die Vegetation ist vom mediterranen Klima geprägt. Granatäpfel, Olivenbäume, Narzissen und viele andere Pflanzen sind hier zuhause und werden den Naturliebhaber erfreuen.

Ab 6000 v. Chr. war Kreta nachweislich besiedelt. Die minoischen Paläste in Knossos, Phaistos, Malia und Kato Zakros entstanden um 2000 v. Chr., jedoch wurden die meisten Paläste etwa 1450 v. Chr. von mykenischen Truppen zerstört. Ehe Kreta römische Provinz wurde, herrschte zuvor von 800 bis 67 v. Chr. die Zeit der griechischen Stadtstaaten. Nach der römischen Herrschaft gehörte die Insel zum Byzantinischen Reich. Im Jahre 1204 wurde Kreta, nach dem vierten Kreuzzug, an Venedig angegliedert. Als 1645 die Insel von den Türken erobert wurde, gehörte Kreta als Folge zum Osmanischen Reich. Mit Hilfe der europäischen Großmächte wurde Kreta schließlich 1898 von der türkischen Herrschaft befreit und letztendlich 1913 Teil des griechischen Staates.

Durch Kretas bewegte Geschichte und aufgrund der unterschiedlichen Besatzungsepochen kann man heute noch auf der Insel eine vielfältige Kultur erleben. Neben minoischer und byzantinischer Kunst findet man venezianische Architektur und kretische Kultur. Hierzu zählen die Mantinades und die Rizitika. Es handelt sich hier um gefühlsbetonte, traditionelle kretische Lieder, die von Lyra und Laouto begleitet werden.

Der meistbesuchte Badeort Kretas ist Agios Nikolaos. Entgegen anderer touristischer Hochburgen hat sich Agios Nikolaos das Bild einer hübschen, griechischen Stadt bewahren können. Große Hotelanlagen liegen außerhalb der Stadt, hohe Betonklötze sind hier nicht zu sehen. Pittoresk kleben die Häuser der Stadt an den Hängen, der Süßwassersee inmitten der Stadt ist von hübschen Cafés gesäumt und wird als Ankerplatz kleiner, farbenfroher Boote genutzt. Dieser See ist über einen kleinen Kanal mit dem Hafenbecken verbunden. Man kann hier wunderschön schlendern und in den Geschäften der Altstadt stöbern. Die majestätischen Häuser rund um das Hafenbecken bieten eine wunderschöne Kulisse. Sehenswert sind außerdem das Archäologische Museum und die alte Kirche.

Chania ist die zweitgrößte Stadt der Insel. Die venezianischen und türkischen Häuser der Altstadt spiegeln unverkennbar den Reichtum der Stadt wider. Gerade die schmalen Gassen der Altstadt vermitteln eine herrliche Atmosphäre und laden zu einem unvergesslichen Spaziergang ein. Die 1911 errichtete Markthalle hinterlässt einen besonderen Eindruck. Hier kann man viele kretische Agrarprodukte kaufen. Neben dem venezianischen Hafen mit seiner Vielzahl an Bars und Tavernen sollte man unter anderem auch die Schiavo-Bastion, das Archäologische Museum und die Agios-Nikolaos-Kirche besuchen.

Die drittgrößte Stadt Kretas trägt den Namen Rethymnon. Die stimmungsvolle, sympathische Kleinstadt gehört wie Chania und Agios Nikolaos zu den schönsten Städten der Insel. Das Bild der Altstadt ist durch viele Minarette, Moscheen, enge Gassen und schöne venezianische Häuser geprägt. Zudem besitzt Rethymnon einen breiten Sandstrand direkt vor der Stadt.

Georgioupolis ist ein ruhiger Badeort im Westen der Insel. Umgeben von den Weißen Bergen erstreckt sich ein kilometerlanger Sandstrand im Vordergrund.

Das malerische Fischerdorf Agia Galini liegt im Süden der Insel. Die typischen, weiß gekalkten Häuser erstrecken sich entlang des Hanges. Der Ort ist komplett autofrei. Hier hat man die Möglichkeit, am Strand in Ortsnähe zu baden.

Ierapetra ist die südlichste Stadt Europas. Am östlichen Ende des Ortes befindet sich ein wunderschöner Sandstrand, der zum Baden einlädt. Besonders sehenswert sind die Altstadt mit einer Moschee sowie der Hafen, an dem sich das Haus Napoleons befindet.

Der ehemalige Hippieort Mátala liegt ebenfalls an der Südküste. Das faszinierendste am Strand von Mátala sind die in den Fels gehauenen Höhlen, die terrassenartig über dem Strand angeordnet sind.

Heraklion ist die Hauptstadt Kretas und befindet sich an der Nordküste. Auf den ersten Blick bekommt man den Eindruck, dass die Stadt sehr modern, lebhaft und vielleicht auch hässlich ist. Doch je länger man sich in Heraklion aufhält, desto mehr kann man die interessanten Sehenswürdigkeiten entdecken. Man sollte sich auf keinen Fall die schönen Altstadtwinkel, die historischen Plätze, die traditionelle Küche und die typisch kretische Folklore entgehen lassen. Das Archäologische Museum ist ein absolutes Muss.

Inselname:

Kreta

Inselhauptstadt:

Die Hauptstadt Kretas ist Heraklion mit ca. 173.000 Einwohnern.

Verwaltung:

Kreta ist eine Verwaltungsregion Griechenlands.

Lage und Klima:

Kreta liegt rund 160 Kilometer südlich des griechischen Festlandes. Es herrscht mediterranes Klima mit hohen Sommertemperaturen bei niedriger Luftfeuchtigkeit und milden Wintern.

Höchste Erhebung:

Der Psiloritis im Ida-Gebrige ist mit 2.456 Metern die höchste Erhebung Kretas.

Fläche:

Kreta hat eine Fläche von 8.232 km².

Bevölkerung:

Ungefähr 625.000 Einwohner leben auf Kreta.

Sprachen:

Die Amtssprache ist Neugriechisch; in Urlaubsgebieten wird auch Englisch und Deutsch gesprochen.

Währung:

Die Währung auf Kreta ist der Euro.

Maße und Gewichte:

Auf Kreta gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

220/230 Volt, 50 Hertz. Für Kreta empfiehlt sich die Mitnahme eines Europanorm-Steckers mit Verlängerungskabel, da in Badezimmern meist keine Steckdosen vorhanden sind.

Zeitunterschied:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 1

Auskunft:

Griechische Zentrale für Fremdenverkehr, Holzgraben 31, D-60313 Frankfurt am Main, Telefon: +49 (0) 69 - 257 827-0, E-Mail: info@visitgreece.com.de, Internet: www.visitgreece.gr; Griechische Zentrale für Fremdenverkehr, Opernring 8, A-1010 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 512 53 17, E-Mail: grect@vienna.at.

Einreise:

Deutsche und österreichische Staatsangehörige können mit Reisepass oder Personalausweis nach Kreta einreisen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument.

Gesundheit:

Impfvorschriften und gesundheitliche Bedingungen können sich kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite Ihres Reiseveranstalters und konsultieren Sie rechtzeitig vor Reiseantritt Ihren Hausarzt.

Kloster Toplou:

Das Kloster Toplou (türkisch; übersetzt: "Gebäude, das über eine Kanone verfügt") liegt etwa 20 Kilometer von Sitia entfernt im Nordosten der Insel und ist bekannt für seine Großikone Megas ei Kyrie ("Allmächtig bist Du, oh Herr") des Malers Joannis Kornaros. Als er das Werk 1770 schuf, war er gerade einmal 25 Jahre alt. Es ist, wie viele weitere Ikonen und Freskenmalereien, im klostereigenen Ikonen-Museum ausgestellt.

Samaria-Schlucht:

In den weißen Bergen von Kreta befindet sich die atemberaubende, 18 Kilometer lange Schlucht. Sie zählt zu den längsten Schluchten Europas. Ihre Durchquerung stellt eine anspruchsvolle Wanderung dar, von der Sie unvergessliche Eindrücke mitnehmen.

Knossos:

Knossos ist die berühmteste archäologische Stätte auf Kreta und befindet sich etwa fünf Kilometer südlich von Heraklion. Man kann die teilweise aufwändig und äußerst anschaulich restaurierten Ruinen der größten minoischen Palastanlage mit ihren zahlreichen Räumen, Gängen und Säulenhallen besichtigen. Voraussichtlich wurde der Palast durch einen Vulkanausbruch auf Santorin zerstört.

Archäologisches Museum:

Ein absolutes Muss ist das Archäologische Museum in Heraklion. Hier kann man einzigartige Funde der minoischen Kultur besichtigen.

Panagia Kera:

Unterhalb von Kritsa befindet sich die byzantinische Kirche, die vor allem durch ihre gut erhaltenen Fresken und Wandmalereien beeindruckt. Leider darf man im Kircheninneren nicht fotografieren, aber die Kirche ist auch von außen ein beliebtes Fotomotiv.

Gournia:

Gournia gilt im Volksmund als das "minoische Pompeji". Die kleine, antike Hafenstadt liegt an der Nordküste Kretas. Hier kann man die Überreste der einstigen Stadt besichtigen.

Kloster Arkadi:

Südöstlich von Rethymnon liegt das bekannteste Kloster Kretas. Ein Mausoleum, in dem die Gebeine eines Märtyrers aufbewahrt sind, steht unmittelbar vor dem Kloster. Zudem ist ein kleines Museum dem Kloster angeschlossen. Das Kloster diente während des Aufstandes gegen die Türken als Zufluchtsstätte für zahlreiche Menschen.

Insel Spinalonga:

Von Elounda und Agios Nikolaos werden Überfahrten und Tagesausflüge nach Spinalonga angepriesen wie frischer Fisch. Und obwohl die Vergangenheit von Spinalonga eher Furcht aufkommen lässt, sollte man dennoch einen solchen Ausflug unternehmen, denn die Insel ist landschaftlich wunderschön, man hat einen tollen Ausblick auf die Mirabello-Bucht und die Ruinen der Gebäude sind faszinierende Zeugen der abwechslungsreichen Vergangenheit der Insel.

Kreta. Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps.

Eberhard Fohrer, Müller (Michael), 2018. Sehr umfangreiches Reisehandbuch mit ausführlichen, ehrlichen Texten, die nichts beschönigen, wo es nichts zu beschönigen gibt. Wer viel von Kreta erfahren möchte, der sollte auf dieses Werk zurückgreifen. Für Lesefaule hingegen empfiehlt sich ein kleinerer Reiseführer.

MARCO POLO Reiseführer Kreta.

Klaus Bötig, Mairdumont, 2017. Guter Kompaktreiseführer mit vielen Tipps, Listen, Insidertipps und gutem Kartenatlas.

POLYGLOTT on tour Reiseführer Kreta.

Claudia Christoffel-Crispin, Polyglott, 2018. Aktueller Kompaktreiseführer mit praktischem Tourenkonzept, hilfreichen Texten und großer separater Reisekarte.

Kreta ist ein interessantes Reiseziel für Groß und Klein. Die etlichen Freizeitmöglichkeiten, wie zum Beispiel Wassersportaktivitäten, Wasserparks oder Tierparks lassen sowohl die Erwachsenen- als auch die Kinderherzen höher schlagen.

Der riesige Wasserpark Watercity befindet sich zwischen Heraklion und Chersonissos. Das Angebot befriedigt die Erwartungen aller Familienmitglieder. Für die kleinen Kinder gibt es mehrere Kinderbecken und -rutschen. Für Jugendliche und Erwachsene stehen unzähligen Rutschen wie Kamikaze, Turbo Cyclone, Hyper Race oder der Black and Red Hole zur Verfügung. Die gepflegten Grünflächen bieten Ruhe und Entspannung für die älteren Semester. Wer sich total entspannen und gleichzeitig den Wellen des Wassers hingeben möchte, der kann sich mit einem kleinen Boot auf dem Lazy River treiben lassen. Das Wellenbad bietet Action für alle Generationen und der Whirlpool massiert angegriffene Muskelpartien. Hervorzuheben sind auch die zahlreichen Rutschen, die per Matratze oder Gummireifen bewältigt werden müssen, Riesengaudi vorprogrammiert. Für den Hunger zwischendurch gibt es eine große Auswahl an Restaurants und Snack Bars.

Die Lagune von Balós auf der Halbinsel Gramvousa bietet ideale Voraussetzungen für einen entspannten Strandtag für die ganze Familie. Der hellweiße Strand fällt seicht ins türkisblaue Wasser ab.

Wegen der starken Sonneneinstrahlung über Kreta sollten besonders die Kinder entsprechend geschützt sein und Kopfbedeckungen tragen. Die Mittagssonne sollte man allgemein meiden.

Das Klima für Gouves

°C
Lufttemperatur °C
Wassertemperatur °C
Sonnenstunden
4
4
6
8
10
12
12
11
9
6
5
4
Regentage
13
10
8
4
3
1
0
0
2
5
8
12