Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas
Scorpio Villas

Scorpio Villas

Kenia | Kenianische Küste | Malindi

Direkt am Strand, Zum Ortszentrum: Malindi, ca. 2 km, Zum Flughafen: Mombasa, ca. 130 km, Sandstrand: gehört zur Anlage, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei).

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket
Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Scorpio Villas

Kenia | Kenianische Küste | Malindi

Ihr Hotel

Ort

Malindi

Lage

  • Direkt am Strand
  • Zum Ortszentrum: Malindi, ca. 2 km
  • Zum Flughafen: Mombasa, ca. 130 km
  • Sandstrand: gehört zur Anlage, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei)

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 4 Sterne
  • Hotelsprache: Englisch, Italienisch, Swahili
  • Anzahl Zimmer: 45
  • Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, Visa
  • Parkplatz (kostenfrei), bewacht
  • landestypischer Stil
  • Empfang/Rezeption (24 Stunden-Rezeption), Hotelsafe (kostenpflichtig)
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • Buffetrestaurant: italienische Küche, landestypische Küche, internationale Küche, spezielle Kost (Allergikerkost, vegetarische Küche)
  • hoteleigene Strandbar, Lobbybar, Poolbar
  • Wäscheservice (im Hotel, kostenpflichtig)
  • Sonnenterrasse, Gartenanlage
  • 4 Pools: Süßwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Zimmer

Gartenblick (zum Teil), Poolblick (zum Teil), 1 Bad, Dusche, Haartrockner, Klimaanlage (individuell regulierbar), Ventilator, Minibar (kostenpflichtig), Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV), Internet (WLAN, kostenfrei), Terrasse (möbliert) (DZ/DA)

Kinder

  • Hochstühle im Restaurant (kostenfrei)
  • Zimmerausstattung: Babybett (kostenfrei)

Wellness gegen Gebühr

  • Massagen
  • Kosmetische Anwendungen

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Abendanimation, mehrmals wöchentlich

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Schnorcheln
  • Tauchen

Hinweis zu Rail & Fly

Rail & Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Verpflegung

  • Frühstück: Buffet
  • Halbpension plus: Frühstück (Buffet). Mittag- oder Abendessen (Buffet). Getränke zu den Mahlzeiten kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Säfte)
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Säfte, 10-22 Uhr)

Malindi Kenianische Küste

  • Direkt am Strand
  • Zum Ortszentrum: Malindi, ca. 2 km
  • Zum Flughafen: Mombasa, ca. 130 km
  • Sandstrand: gehört zur Anlage, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei)

Bewertungen HolidayCheck
  • 75,0% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    4,9
  • 54 Bewertungen
  • Hotel
    4,2
  • Zimmer
    4,0
  • Service & Personal
    4,4
  • Lage & Umgebung
    4,6
  • Essen & Trinken
    4,6
  • Sport & Unterhaltung
    4,4

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 3 Bewertungen
  • 3,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    2,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    3,0
  • Sport & Unterhaltung
    1,0
  • Hotel
    3,0

Wie kann ein Hotel in sieben Monaten so abbauen?

Susanna & Herbert (46-50) · September 2019

Wir waren im Februar hier, da waren wir so begeistert, dass wir es für September nocheinmal gebucht haben. Nach diesem Besuch sind wir uns einig: Wir kommen niemals wieder! In wirklich jedem Punkt hat das Hotel um Welten abgebaut. Es ist nicht so, dass wir jemandem abraten zu kommen, doch wir haben gut ein halbes Jahr zuvor erlebt, wie toll Scorpio Villas im vergleich zur Gegenwart sein kann. Details folgen unter den jeweiligen Rubriken.

Zimmer

Man macht nichts. Alte Möbel ist soweit kein Problem, haben uns auch im Februar nicht gestört. Aber zum Beispiel offene Abflüsse, welche ungebetene Gäste wie kleine bis mittelgroße Würmer in die Dusche einladen, das geht nicht wirklich. Der Kühlschrank zum Beispiel kühlt nicht mehr wirklich toll, dafür rinnen beim Öffnen der Türe Unmengen an Wasser entgegen. Die Klimaanlage in einem unserer zwei Zimmer machte Geräusche, aber wirklungslos. Nach Reklamation kühlte sie vier Tage minimal, danach dasselbe. Einige Tage war das Wasser einfach kalt beim duschen, es sind viele Kleinigkeiten, die sich so summieren, dass es einfach nicht mehr die Freude macht, dass man das nocheinmal erleben möchte. Selbst wenn man nicht kritisch ist und über vieles hinwegsieht.

Service

Sparpaket ist angesagt! Genossen wir im Februar noch ein kleines all inclusive Paket (es gab schon damals keine Cocktails und dergleichen), so ist all inclusive nun wirklich ein Witz! Zur Begrüßung wurden wir darauf hingewiesen, dass wir Softgetränke und Mineralwasser inclusive haben, sowie maximal drei Bier pro Tag. Ist für uns kein Problem, wir haben nicht ein einziges getrunken, da wir keine Biertrinker sind. Doch haben wir im Februar zum Abendessen noch ein Gläschen Wein inclusive genießen düfen, so taten wir dies an einigen Tagen ebenso, am Ende des Urlaubes wurde uns die Rechnung für die sieben Gläser Wein präsentiert! 24 USD für eiskalt servierten Rotwein in Kenia ist unangemessen und Abzocke. Vor allem, da wir die gesamten 14 Tage aufs Mittagessen verzichtet haben, da wir sowieso kleine Esser sind. An der einzigen Bar die es gibt vermittelt die Bardame das Gefühl, als müsse man beim zweiten Cola ein schlechtes Gewissen haben, trotz großzügigem Trinkgeld. Wenn es die Chance gibt, Nächtigung und Frühstück zu buchen, fährt man sicherlich besser. Im Februar gab es am Nachmittag noch Kaffee und Kuchen, auch dieser Service ist nicht mehr existent. Ansonsten sind die Servicemitarbeiterinnen im Restaurant überaus freundlich und bemüht. Sie sind sicherlich nicht überfordert. Zu unserem Reisetermin waren fünf Gäste im Hotel und sechs Kellnerinnen. Kein Wunder dass man beim AI-Paket einsparen muss. Auch das Zimmermädchen immer freundlich. Vielleicht aber auch, weil bei uns das Trinkgeld sehr locker sitzt. John, welcher im Februar noch für Ausflügebuchungen und dergleichen im Hotel war wurde eingespart, es ist daher nicht mehr möglich, im Hotel die Safari zu buchen. Ist jedoch nicht schlecht, im Nachhinein sind wir drauf gekommen, wie uns dieser Mitarbeiter abgezockt hat. Wir haben ihn damals gefragt, wo man einen dieser hübschen, geschnitzten Elefanten her bekommt, welche in der Anlage stehen. Er hat uns daraufhin angeboten, uns uneigennützig aus der Fabrik in Malindi einen mitzubringen. Er hat uns 150 Dollar für den durchaus hübschen Elefanten abgenommen. Gestern am Flughafen Mombasa, bei der Abreise haben wir im Duty Free exakt denselben Elefanten um 55 Dollar gefunden!!! Ein hübscher Nebenverdienst, Gäste dermaßen abzuzocken! Aber zum Glück wurde er - vermutlich aufgrund solcher oder ähnlicher Vorfälle - gefeuert.

Lage & Umgebung

Die Lage hat sich im Vergleich zu unserer Bewertung im Februar nicht verändert. Vier Sonnen wegen dem anstrengenden Transfer von Mombasa nach Malindi. Zirka 2 bis 3 Stunden je nach Fahrer bzw. Fahrweise die auf die Wirbelsäule schlagen ;-)

Gastronomie

Sehr abgenommen im Vergleich zu Februar. Es ist sicher nicht leicht für so wenig Gäste abwechslungsreich zu kochen. Aber es gab jeden Abend dasselbe. Hühnchen, Kartoffeln, Ziege, Calamari, Octopus und ein italienisches Gericht. Und wenig. Wir waren zudritt, wenn jeder zum Beispiel eine kleine Portion Hühnchen genommen hat, dann war Hühnchen aus. Und es hat nichts mehr nach gegeben davon. Frühstücksbuffet ist auch minimal gehalten. Wurst, Käse, das gibt es nicht. Mittagessen waren wir nicht, da wir lediglich frühstücken und Abendessen. Aber vermutlich ist es auch nicht vielfältiger.

Sport & Unterhaltung

Wie bereits im Februar erwähnt gibt es keine Animation. Das ist exakt das was uns so gefällt. Es gibt nach wie vor 3 Pools und einen Jakuzzi. Jedoch wurde die Sommerpause dazu genutzt, den einzigen Pool, welcher tief genug zum Schwimmen war, auf 1,08 Meter abzuflachen! Es gibt jetzt keinen Pool mehr, in welchem man richtig schwimmen kann. Es gibt 3 flache Pools, der tiefste 1,25 Meter, unser Lieblingspool von damals hat nun 1,08 Meter. Der Jakuzzi, auf welchen wir im Februar noch so stolz waren funktioniert nicht mehr und ist verschmutzt, dass auf der Wasseroberfläche ein Schmutzfilm schwimmt und eine Unmenge an Getier, Spinnen, Gelsen, Ameisen, grausig. Hat man Lust, das Meer als Schwimmalternative zu nutzen, steht man wirklich bis zu den Oberschenkeln im Seegras. Beim Nachbarhotel ordentlich und sicherlich mühsam beseitigt, hier ist es wirklich nicht lustig hineinzugehen. Also verblieben wir an den Flachpools und verzichteten aufs schwimmen. Eine unserer Hauptanimationen in diesem Urlaub war die Mosquitojagd. Egal ob in der Früh, Mittag oder Abends, du wirst vom Getier überfallen und zerstochen. Wir haben (da im Februar abends ein paar Mosquitos aufdringlich waren) 10 Flaschen Mosquitospray mitgehabt, die sind aufgebraucht und dennoch kann man sich nicht vor den Biestern wehren. Egal wo wir auf Urlaub waren, ob Karibik, Malediven, Jamaika, Ägypten, Thailand, überall, es wurde regelmäßig gesprüht in den Anlagen um derartige Übergriffe zu vermeiden. Dies gibt es hier nicht, das ist eine Plage, unter diesen Biestern hat der Erholungswert schon ordentlich gelitten. Alles in allem waren wir nach unserem wirklich gelungenen Februaraufenthalt extrem enttäuscht.

  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Das perfekte Urlaubsparadies ohne Animation

Susanna & Herbert (46-50) · Februar 2019

Für uns ist dieses Hotel das perfekte Urlaubsparadies schlechthin. Wir sind nach Hause gekommen und haben am selben Tag für September unseren nächsten Urlaub im Scorpio Villas gebucht. Die Details, warum dieses Hotel FÜR UNSERE ANSPRÜCHE dermaßen perfekt ist findet ihr unter den jeweiligen Rubriken nachfolgend.

Zimmer

Wie in den Beschreibungen zuvor ist das Zimmer alt und bereits etwas in die Jahre gekommen. ABER, wo sind die Zimmer nicht alt und in die Jahre gekommen? Außer bei einer nagelneu eröffneten Anlage. Die bekommt man aber nicht für dieses Geld! Wir waren bereits einige Male auf den Malediven, waren in der Karibik (Jamaika und Dominikanische Republik), waren in 5 Stern Anlagen, waren in Ägypten, ebenso in 5 Stern Anlagen, die Zimmer waren überall abgewohnt und alt. Aber wie viel bin ich im Zimmer? Zum Schlafen. Und da sind unsere Äuglein zu. Kritisiert in den Beschreibungen zuvor wurde die Sauberkeit! Und da gibt es absolut nichts zu bemängeln! Unser Zimmer war perfekt sauber geputzt, kein Staub, kein Schmutz, das hat alles gepaßt. Klimaanlage funktionierte einwandfrei. Fernsehen gibt es ein paar italienische und einheimische Programme, aber im Urlaub brauchen wir nicht wirklich TV, gibt ohnehin nirgends mehr Sender. Kühlschrank ist auch da, funktioniert wunderbar. Es gibt einen Safe im Zimmer, aber es steht bereits in der Hotelbeschreibung, dass dieser kostenpflichtig ist. Wir haben unser Geld frei und offen im Zimmer liegen gelassen, es hat kein einziger Dollar, kein einziger Schilling und kein einziger Euro gefehlt. Das Personal ist super ehrlich und korrekt.

Service

Einzigartig! Wir haben uns gefragt, ob die Herrschaften Gedanken lesen können :-) Die beiden Poolbetreuer Emanuel und Hamisi haben uns jeden Wunsch erfüllt, das ging so weit, dass der Gärtner täglich auf die Kokospalme geklettert ist, sodass uns täglich unsere Kokosnuss serviert wurde. Gut, wir sind Menschen, die das Personal mit Respekt und Würde behandeln und nicht wie viele, die wir beobachet haben, welche diese als ihre Leibeigenen betrachten und dementsprechend herablassend behandeln. Das großartige Service erstreckt sich vom Pool bis zum Strand, ebenso ins Restaurant, zur Rezeption, wir könnten keinen Servicemitarbeiter nennen, der nicht überdurchschnittlich freundlich und hilfsbereit gewesen wäre. Einfach top, so wurden wir in keinem Hotel verwöhnt, und wir reisen zweimal jährlich!

Lage & Umgebung

Für uns ist die Lage perfekt. Der Transfer vom Flughafen Mombasa ist tatsächlich 3 Stunden, die Straßen sind anders als bei uns zuhause :-) Aber diese 3 Stunden überlebt man auch. Egal wo man hin auf Urlaub fährt, Transfer ist immer erschwerlich. Wenn es jemanden interessiert, kann er oder sie zu Fuß nach Malindi City spazieren, es ist eine tolle Ausgangslage für Safaris, es paßt alles.

Gastronomie

So gut wie zuhause schmeckt es nirgends auf der Welt. Bislang war unser männlicher Part immer recht arm, er ist der "Was der Bauer nicht kennt - Typ" :-))) Aber hier war das Essen schmackhaft, es war auch immer für ihn etwas feines dabei, Hygiene top! Endlich ein Urlaub ohne Magen- Darm- Probleme, das war alles extrem fein. Vom Frühstück bis zum Abendessen, es gibt nichts zum kritisieren. Die Auswahl ist nicht riesengroß, aber es ist IMMER für jeden etwas dabei und die Abwechslung ist für 14 Tage super. Bereits zuvor erwähnt, von den Kellnerinnen bis zu den Köchen alle überaus freundlich, hilfsbereit und haben auch immer ein nettes Wort auf den Lippen, einer der Köche sogar in Deutsch. Ein klein Wenig schade ist es, dass bei den Buffetgefäßen keine Beschreibung steht, welches Fleisch sich darin befindet. Hier ist jedoch jederzeit der hilfsbereite Koch zur Stelle, der mit Stolz seine Gerichte präsentiert und beschreibt. Vielen, vielen Dank, es war alles perfekt. Wenn es einen Punkt zum kritisieren gäbe, dann wäre das die AI-Leistung, Cocktails zum Beispiel gibt es keine, Poolbar war einmal vorhanden, die gibt es jetzt nicht mehr und die Strandbar ist nicht im AI-Paket enthalten. Die Preise sind mit 100 Schilling = 1 Dollar für eine 0,3 Liter Flasche Cola zwar bescheiden, aber dennoch würden die Angebote der Strandbar doch ins AI-Paket gehören. Wenn auch kostenpflichtig, so gibt es donnoch keine Cocktails, auch nicht in der Strandbar. Aber das ist unser einziger Kritikpunkt. Geht die Welt auch nicht unter deswegen :-) Wenn man bedenkt das die Differenz beim Buchen von Halbpension auf AI lediglich 75 bis 100 Euro pro Person beträgt ist dies im Endeffekt tatsächlich lächerlich.

Sport & Unterhaltung

Für UNS das perfekte Hotel. Kein lästiges Schreien, kein lästiges Animationsprogramm, keine lästigen Abendshows, einfach nur Ruhe und relaxen. Wir haben beide einen stressigen Job und der Urlaub sollte uns Erholung und Ruhe bieten, und diese finden wir in diesem Hotel uneingeschränkt. Jeder der Halli Galli haben möchte, ist hier fehl am Platz. Hier gibt es Ruhe, Ruhe, Ruhe, Ruhe. Es gibt 3 herrlich warme Pools die immer fein gesäubert wurden, es gibt (und das haben wir noch in keiner Anlage gehabt, doch, einmal in Phuket, aber sonst wirklich noch nie) einen Jakuzzi mit recht erfrischend kühlem Wasser, es gibt ein Massageangebot, der Preis ist im Vergleich zu uns günstig, wurde von uns auch genutzt, und sonst gibt es wirklich nicht viel, und das ist exakt das was wir suchen. Ausflüge wie z.B. Safari oder Wasserausflüge gibt es ausreichend. Die zweitägige Safari haben wir mitgemacht, es war sehr interessant und wir haben jede Menge Tiere gesehen, vom Löwen, über Affen, Elefanten, Zebras, Giraffen, Krokodile, Aasgeier, und, und, und. War toll, aber nicht ganz günstig. Aber wenn man schon in Kenia ist, sollte man sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.

  • 4,4 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    5,3
  • Lage & Umgebung
    3,7
  • Gastronomie
    4,8
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    3,7

Sehr viele Mangel

Pia (31-35) · Dezember 2018

Essen und Service: Also, das Essen war ganz gut und schmackhaft. Nicht sonderlich abwechslungsreich, aber für 2 Wochen durchaus in Ordnung. Der Service war gut. Höflich, zuvorkommend. Zimmer: Die Zimmer sind eindeutig in die Jahre gekommen und sollten mal wieder renoviert werden. Der Safe funktioniert nicht, die Klimaanlage geht nicht und der TV geht auch nicht. Auf den TV können wir verzichten, aber nicht auf die Klimaanlage bei 28 Grad in der Nacht. Wir haben nereits am ersten Tag das Zimmer gewechselt, weil diese nicht funktioniert hat, aber auch bei dem nächsten Zimmer hat sie nicht funktioniert. Die Nächte sind somit sehr anstrengend. Oft gab es Stromausfälle und das Wasser zum duschen war entweder kochend heiß oder arsch kalt. Sauberkeit war nicht so doll. Die Handtücher waren oft schmutzig, es befand sich ein Blutfleck auf meinem Bettlaken. Hotelanlage: Ganz nett, umgeben von Palmen, aber auch irgendwie etwas beengt und klein. Manche Dinge verstand ich nicht. Warum gibt es an der Pool Bar keine Getränke Karte? Und warum kann man da keinen Cocktail trinken? Hier gibts anscheinend nur Cola und Bier. Für All Inclusive Gäste mehr als ärgerlich! Nach dem Abendessen verschwindet jeder in sein Zimmer, da es keinerlei Animation gibt. keine Cocktails an der Bar, etc.! Wie verbringen wir jetzt einen schönen Abend!? TV geht nicht und WLan funktioniert auch nicht richtig. Wir haben mit vielen Gästen gesprochen und nicht nur uns ist abend langweilig gewesen. Wieso gibt es nicht wenigstens einmal die Woche Progamm? Wir waren über Silvester da und es gab nicht einmal ein Gläschen Sekt. Das Hotel hat einfach nichts angebogen. Es war ein langweiliger Abwnd wie jeder andere. Sehr traurig, wenn man bedenkt wieviel Geld man hier lässt! Strand: Wir waren im Dezember da und leider war das Meer an unserem Strandabschnitt durch den einmündenden Galana See ziemlich braun gefärbt. In anderen Monaten soll das wohl nicht vorkommen. Kein Vergleich mit den Stränden in Watamu. Die sind deutlich schöner. Unser Strandabschnitt war zudem vermüllt. Warum macht man das nicht weg? Man muss aufpassen wo man hin tritt, denn alles mögliche liegt auf dem ins Wasser im Sand. Ansonsten am Strand und auch im Meer Algen so weit das Auge reicht. Wollte mal googeln, ob das schon die Auswirkungen der Erderwärmung sind, doch leider lässt sich das mit dem vorhandenen W-LAN Netz nicht heraus bekommen. Die Liegen lassen sich nicht in der Höhe verstellen. Warum nicht? Zwar gibt es am Strand Rollen für den Kopf, jedoch gibt es hiervon nur 5 Stück. Unverständlich. Wer gemütlich auf der Liege lesen will, muss sich n Fußball mitnehmen, auf dem er dann seinen Kopf legt. Fazit: Ich komme nicht wieder. Wenn man in solch ein Land reist, ist man auf das Hotel angewiesen und wenn dies nicht so gut ist und nichts geboten wird, werden 2 Wochen ganz schnell sehr lange. Außerhalb von Malindi gibt es zwar wundervolle Strände und das Wetter ist auch super. Aber: Drumherum Chaos, Schmutz, Dreck und schlechte Infrastruktur. Hotel höchstens ausreichend, Zimmer müssten saniert werden, um internationalem Standard gerecht zu werden.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
Temperatur
  • 33°
  • 34°
  • 34°
  • 33°
  • 29°
  • 29°
  • 28°
  • 28°
  • 29°
  • 30°
  • 32°
  • 33°
Wassertemperatur
  • 27°
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 28°
  • 27°
  • 25°
  • 25°
  • 27°
  • 27°
  • 27°
  • 27°
Sonnenstunden
  • 9 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 8 h
  • 6 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 8 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 8 h