p.P. ab 78,- € (Günstigster Preis pro Nacht)
Hotel Savoy
Hotel Savoy
Hotel Savoy
Hotel Savoy
Hotel Savoy

Hotel Savoy

Dänemark | Kopenhagen | Kopenhagen

Zentral, nahe "Tivoli". S-Bahn: Central Station, ca. 500 m.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Hotel Savoy

Dänemark | Kopenhagen | Kopenhagen

Ihr Hotel

Lage

zentral, nahe "Tivoli". S-Bahn: Central Station, ca. 500 m.

Hotel

familiär geführtes Hotel in einem denkmalgeschützten Gebäude von 1906. Deutschsprechendes Personal. Getränkeautomat.

Zimmeranzahl

66

Zimmer

Alle zum ruhigen Innenhof gelegen, TV, Kaffee-/Teezubereiter. Geräumigere Medium-Doppelzimmer sowie auf Anfrage 4-Bett-Zimmer buchbar.

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.11.2018 bis 31.10.2019. Bitte beachten Sie bei einer Buchung, dass nur die Beschreibung aus der dazugehörigen Saison Gültigkeit hat. Es ist möglich, dass Leistungen in Einzelfällen von Saison zu Saison variieren.

More inclusive

WLAN-Nutzung.

Sparangebote

Frühbuchervorteile, Spartermine (z.B. 3=2) und Preisvorteile haben wir tagesaktuell in unserem Buchungssystem für Sie hinterlegt. Diese werden bei der Preisberechnung automatisch berücksichtigt.

Verpflegung

kontinentales Frühstücksbuffet.

Karte

Kopenhagen

zentral, nahe "Tivoli". S-Bahn: Central Station, ca. 500 m.

Bewertungen

HolidayCheck
  • 100,0% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    4,8
  • 180 Bewertungen
  • Hotel
    4,8
  • Zimmer
    4,0
  • Service & Personal
    5,0
  • Lage & Umgebung
    5,7
  • Essen & Trinken
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 5 Bewertungen
  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    5,0

Für einen Städtetrip sehr zu empfehlendes Hotel

Sandra (46-50) · Juni 2019

nettes, gemütliches Hotel, allerdings etwas in die Jahre gekommen, entspricht 3 Sterne sehr freundliches Personal am Empfang

Zimmer

Zimmer ziemlich klein, aber ausreichend; ruhig, Fenster zum Innenhof; sauber

Service

sehr freundliches Personal am Empfang

Lage & Umgebung

zentral; kurze Wege zu Sehenswürdigkeiten und zum Bahnhof

Gastronomie

Frühstücks-Buffet nicht sehr abwechslungsreich, aber i.O.

Sport & Unterhaltung

nicht beachtet

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    4,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    5,0

Guter Ausgangspunkt für Sightseeing

Elisa (26-30) · Mai 2018

Hotel Savoy mit super Lage, um Kopenhagen zu erkunden. Zimmer allerdings superklein - Bett fühlt quasi ganzes Zimmer aus...

  • 4,0 von 6
  • Hotel
    4,0

Solides einfaches Stadthotel

Hauke (41-45) · Januar 2018

Solides Stadthotel in Kopenhagen. Kein Luxus, Bett im Einzelzimmer sehr klein und keine große Auswahl beim Frühstück. Wer das alles nicht braucht, ist hier genau richtig.

  • 5,0 von 6
  • Hotel
    5,0

Gutes Hotel zentral in Kopenhagen.

Matthias (31-35) · November 2017

Gutes Hotel in der Nähe vom Zentrum und Hauptbahnhof. Die Zimmer sind winzig aber super sauber und das Hotel an sich hat einen kuscheligen herzlichen Eindruck. Das Frühstück ist typisch skandinavisch.. aber sparsam aber gut.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 10°
  • 16°
  • 19°
  • 22°
  • 20°
  • 18°
  • 12°

Wassertemperatur

  • 14°
  • 15°
  • 16°
  • 14°
  • 11°

Sonnenstunden

  • 0 h
  • 3 h
  • 4 h
  • 5 h
  • 8 h
  • 8 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 5 h
  • 3 h
  • 1 h
  • 1 h

Ihr Reiseziel

"Zwischen der Ostsee und der Nordsee liegt ein altes Schwanennest, und das wird Dänemark genannt".

Diese Worte schrieb einst Hans Christian Andersen (1805-1875). Dänemark besteht heute aus der Halbinsel Jütland und über 500 weiteren Inseln, von denen etwa 100 bewohnt sind. Die größten Inseln sind Fünen, Falster, Lolland, Seeland, Langeland und Bornholm. Zu Dänemark gehören außerdem Färöer und Grönland, wobei letztere mit 2.175.600 Quadratkilometern etwa 50-mal größer ist als das Mutterland Dänemark (43.094 Quadratkilometer).

Trotz der geringen Größe verfügt Dänemark über eine stolze Küstenlänge von über 7.000 Kilometern, von denen über 5.000 als Badeküste bezeichnet werden können. Dänemark ist ein flaches Land; die höchste Erhebung erreicht nur 171 Meter über dem Meer. Das Land grenzt an Deutschland, die Nord- und Ostsee, das Skagerrak und das Kattegat. In Dänemark leben etwa 5,8 Millionen Menschen (inklusive Grönland und Färöer).

Aus archäologischen Funden weiß man, dass die Dänen ursprünglich im Süden der Skandinavischen Halbinsel lebten. Erst im 5. und 6. Jahrhundert siedelten sie auf die Halbinsel Jütland und andere Ostseeinseln. Ruinen großer öffentlicher Bauten aus dem 8. Jahrhundert lassen darauf schließen, dass es vor der Wikingerzeit eine starke Zentralmacht in Dänemark gab.

Das moderne Dänemark erhielt 1915 eine neue Verfassung und führte das allgemeine Wahlrecht ein. Gemäß des Versailler Vertrages fand 1920 eine Volksabstimmung statt, die dazu führte, dass Nordschleswig an Dänemark fiel und Südschleswig bei Deutschland blieb. Dem Beitritt Dänemarks in die NATO 1949 folgten Mitgliedschaften in anderen internationalen Organisationen. Erst im Jahr 1972 trat Dänemark der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft bei (heute Europäische Union). Dänemark ist jedoch aufgrund einer Volksabstimmung nicht der Europäischen Währungsunion beigetreten.

Die Hauptstadt Kopenhagen nennt man auch "die freundlichste Großstadt". Sie liegt auf der größten Ostseeinsel Seeland und zählt ca. 615.000 Einwohner, der Ballungsraum etwa 1,3 Millionen Einwohner.

Urlaub in Dänemark bedeutet Erholung pur, was nicht zuletzt auf die Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Aufgeschlossenheit und Gastfreundschaft der Dänen zurückzuführen ist. An der ruhigen Ostseeküste findet man flache, kinderfreundliche Badestrände, ideal zum Plantschen und Sandburgen bauen. Fjorde, Wiesen und Felder, Buchenwälder und Moore laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. An den Küsten von Nord- und Ostsee besteht ein breites Wassersportangebot.

Orte

Kopenhagen wurde 1167 gegründet. Die Stadt wirkt auf den Besucher verspielt und ungezwungen und zählt zu den charmantesten Großstädten der Welt. Das Wahrzeichen, vor den Toren der Stadt gelegen, ist die Statue der "Kleinen Meerjungfrau". Das Herz von Kopenhagen ist der Radhuspladsen (Rathausplatz), der 1905 im italienischen Renaissance-Stil errichtet wurde. Hier beginnt die Fußgängerzone mit vielen Boutiquen, Kaufhäusern, Restaurants und Cafés. Kopenhagen verfügt über zahlreiche Museen, Galerien, Denkmäler, Kirchen und andere Prachtbauten. Besonders erwähnenswert ist der weltbekannte "Tivoli Vergnügungspark". Die Aufgeschlossenheit der Menschen, die architektonische Vielfalt der Stadt und die vielen grünen Parkanlagen und Wasserstraßen verleihen Kopenhagen ein natürliches Flair.

Das ostjütländische Aarhus ist mit 273.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Dänemarks. Sie liegt in einem grünen Tal und ist von Wäldern und Strand umgeben. Von der ursprünglichen Wikingersiedlung hat sich Aarhus zu einer modernen, wirtschaftlich dynamischen Stadt entwickelt. Wegen ihrer attraktiven Bildungseinrichtungen, die mehrere Hochschulen und eine Universität einschließen, leben hier viele junge Menschen, die das Erscheinungsbild der Stadt prägen. Aarhus verfügt über viele Denkmäler, Museen, Schlösser und Kirchen. Für das leibliche Wohl sorgt eine Vielzahl guter Restaurants und romantischer Cafés.

Odense liegt im Herzen Dänemarks auf der grünen Insel Fünen und ist mit 178.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Dänemarks. Außerdem ist sie Bischofssitz und Universitätsstadt. Wie ein Silberfaden durchzieht der gleichnamige Fluss die Stadt. Odense wurde zum ersten Mal im Jahr 988 als Kultstätte Odins, des höchsten Gottes der germanischen Mythologie, erwähnt und war im 17. Jahrhundert vorübergehend die Hauptstadt Dänemarks. Hans Christian Andersen wurde am 2. April 1805 in Odense geboren. Wegen der vielen guten Museen und Sehenswürdigkeiten ist Odense eine vielbesuchte Stadt.

Aalborg liegt zwischen dem Limfjord und der Ostsee, hat 114.000 Einwohner und ist wegen der günstigen geografischen Lage wichtiges Handelszentrum. Das Stadtbild ist geprägt von Lastkränen auf beiden Seiten des Limfjords, großen Frachtern in den Verladehäfen und Wohnkomplexen. Die Fußgängerzone und die Altstadt mit vielen Geschäften und einem Einkaufszentrum liegen am Südufer. Die absolute Touristenattraktion ist "Jomfru Ane Gade" (Jungfrau-Anna-Straße), wo sich viele Kneipen, Cafés und rustikale sowie edle Restaurants aneinanderreihen. Ob Livemusik oder Musik aus Boxen, in der "Jungfrau-Anna-Straße" wird alles geboten, was man sich an Unterhaltung wünscht.

Hirtshals ist der zweitgrößte Fischereihafen Dänemarks. Zu beiden Seiten der Stadt erstreckt sich der weit über 40 Kilometer lange Nordseestrand. Ein unvergessliches Erlebnis ist der Besuch einer Fischauktion. Um dieses lohnende Spektakel mitzuerleben, muss man sehr früh aufstehen. In Hirtshals werden Hochseeangeltouren veranstaltet. Zu den Hauptattraktionen der Stadt zählt das Nordseemuseum.

Die alte Wikingersiedlung Ribe lässt sich bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen. Der historische Stadtkern liegt am Ufer des Ribe. Ausgrabungen belegen, dass die Stadt ein wichtiges Handelszentrum der Wikinger war. Ein Stadtbummel durch die alten, verwinkelten Gassen ist empfehlenswert. Eine Touristenattraktion ist der Aufstieg auf den Glockenturm des Doms. Nach 247 Stufen erreicht man die Spitze mit einem herrlichen Blick über die Marschlandschaft.

Wissenswertes

Ländername:

Königreich Dänemark (Kongeriget Danmark)

Sprachen:

Dänisch. Deutsch und Englisch werden überall in Dänemark gut verstanden.

Währung:

Die Landeswährung ist die Dänische Krone (DKK). 1 Euro = 7,46 DKK (Stand 06.03.2014).

Strom:

230 Volt, 50 Hertz. Adapter sind nicht erforderlich.

Auskunft:

Visit Denmark, Glockengießerwall 2, D-20095 Hamburg, Telefon: +49 (0) 18 05 - 326 463 (0,12 Euro je Minute), Internet: www.visitdenmark.de

Einreise:

Dänemark ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Personaldokumente sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

In Dänemark werden nur an der Storebaelt- und der Oeresund-Brücke Mautgebühren erhoben. Für Motorräder kostet die Fahrt über die Storebaelt-Brücke von Nyborg nach Korsoer 18 Euro; PKW ab 33 Euro. Die Oeresundbrücke von Kopenhagen nach Malmö kostet für Motorräder 24 Euro und für PKW ab 46 Euro. Die Gebühr kann in Euro, Dänischen Kronen oder mit Kreditkarte bezahlt werden.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Dänemark gelten - sofern nicht anders beschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Motorräder, PKW und Wohnmobile bis 3,5 t: 50 km/h innerorts, 80 km/h außerorts 130 km/h auf Autobahnen.

Promillegrenze:

Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. Verkehrsverstöße werden in Dänemark mit hohen Bußgeldern geahndet. Autos und Motorräder müssen rund um die Uhr Abblendlicht einschalten. 10 Meter vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen besteht Parkverbot. An Straßeneinmündungen bedeuten weiße Dreiecke auf der Fahrbahn: Vorfahrt gewähren.

Sehenswertes

Kopenhagen:

Der weltberühmte Vergnügungspark "Tivoli" bietet verschiedenste Attraktionen. Vom 63 Meter hohen "Goldenen Turm" saust man in die Tiefe. Die größte und schnellste Achterbahn Dänemarks erreicht Geschwindigkeiten von 77 Stundenkilometer. Im Spielkasino kann man sein Glück versuchen oder sich in einem der vielen Restaurants, Cafés und Bars erholen. Das "Statens Museum for Kunst", die Nationalgalerie Dänemarks, zeigt dänische und ausländische Kunst vom 13. Jahrhundert bis zu zeitgenössischer Kunst. Zu den Exponaten zählen Werke von Rubens, Rembrandt und der italienischen Renaissancemaler Tizian und El Grecco.

Aarhus:

"Den Gamle By" ist das größte Museum für Stadtkultur in Europa. Es zeigt Häuser, Wohnungen, Werkstätten und Läden aus ganz Dänemark sowie Ausstellungen von Spielzeug, Uhren und Silber. Der "Aarhuser Dom" ist das längste Kirchengebäude Dänemarks, hat zahlreiche Fresken und dreiflügelige Altartafeln. Der Dom wird als wichtiges dänisches Kleinod des Mittelalters angesehen.

Odense:

Das "Hans Christian Andersens Hus" ist ein Museum mit einer großen Bibliothek, das internationale Ausgaben von Hans Christian Andersen birgt. Der Kern des Museums ist ein kleines Fachwerkhaus, das Geburtshaus des berühmten Märchenerzählers.

Aalborg:

In der Altstadt steht das "Jens Bangs Stenhus", das schönste Renaissance-Bürgerhaus Nordeuropas. Es wurde 1624 von Jens Bang, dem reichsten Kaufmann der Stadt, erbaut. Die Fassade zeigt bizarre Gesichter, darunter eine Fratze mit langer Zunge. 1996 erhielt das Haus den "Europa Nostra-Preis", eine Auszeichnung für vorbildlich restaurierte Bauwerke.

Ribe:

"Ribe zur Zeit der Wikinger und des Mittelalters" heißt das Thema des modernen Museums, das 1995 an der Stelle eröffnete, an der sich einst die Wikingersiedlung befand. Die Fundstücke werden durch Fotos und Schautafeln ergänzt und vermitteln einen guten Einblick in das Leben der Wikinger. Das Marschland war schon damals ein gutes Weideland und Rinder die wichtigste Handelsware der Wikinger. Das Spielzeugmuseum zeigt mit seiner Vielfalt an Exponaten einen breiten Querschnitt der Geschichte des Spielzeugs aus den letzten 130 Jahren. Besonders bemerkenswert ist die Sammlung an Porzellanpuppen.

Lesenswertes

Reise Know-How Reiseführer Dänemark - Nordseeküste.

Roland Hanewald und Thilo Scheu, Reise Know-How Verlag Peter Rump, 2018. Umfangreiches und brandaktuelles Reisehandbuch mit ausführlichen Informationen zu Dänemarks Westküste.

POLYGLOTT on tour Reiseführer Dänemark.

Axel Pinck, Rasso Knoller und Lennart Hansson, Polyglott, 2018. Sehr guter Kompaktreiseführer mit Tourenkonzept und praktischer Faltkarte.

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Dänemark Nordseeküste.

Hans Klüche, Dumont Reiseverlag, 2017. Gutes Reisehandbuch mit jeder Menge Tipps zu Land, Leuten und Aktivitäten aller Art.

Reisen mit Kindern

Dänemark bezaubert durch seine Schönheit und ist auch ein schönes Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern. Es gibt viele Möglichkeiten, einen spannenden und zugleich entspannten Familienurlaub zu verbringen bei Unternehmungen, die Kinderherzen und ganz nebenbei auch die Eltern erfreuen.

Den größten Wunsch aller Kinder kann man in Billund bei einem Besuch von Legoland erfüllen. Es ist eine Märchenwelt aus Millionen von Legosteinen. Kinder können mit der Eisenbahn durch die Anlage fahren oder mit dem Boot oder einem Baumstamm ihre Runden durch das Piratenland drehen. Naturgetreu wurden Bauwerke aus aller Welt nachgebildet. Das Legoland bietet mehr als 50 Fahrattraktionen und unterhaltsame Aktivitäten zu Lande, zu Wasser und in der Luft.

In Aarhus gibt es den Tivoli Friheden, in dessen Mittelpunkt Clowns, hervorragende Artisten, Komiker und Jongleure stehen. Musiker aus dem In- und Ausland sorgen für Unterhaltung.

Im Tivoliland in Aalborg erleben Kinder zwischen Springbrunnen und Blumenbeeten einen lustigen Tag. Die Hauptattraktion ist die 40 Meter hohe Achterbahn "Boomerang". Im Angebot sind Geisterbahnen, der "Fliegende Teppich", 1001 Nacht sowie das Space-Car und der Panoramalift, mit dem man vom Garten Eden bis zum kosmischen Zeitalter durch die Zeit reist.

In Odense bietet der Besuch im Zoo eine willkommene Abwechslung. Der Zoo beherbergt über 1.200 Tiere aus 151 Arten.