Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco
Meliá Cayo Coco

Meliá Cayo Coco

Kuba | Jardines del Rey/Nordküste | Cayo Coco
  • Sport
  • Nur Erwachsene
  • WLAN
  • Wasserspaß

Direkt am Strand, zum Flughafen: ca. 13 km, ruhig, Sandstrand: Sonnenschirme, Liegen, Strandtuch/Badetuch.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket
Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Meliá Cayo Coco

Kuba | Jardines del Rey/Nordküste | Cayo Coco

Ihr Hotel

Schneeweißer Sand, azurblaues Meer und Tupfer in Rosa: Sogar die Flamingos entspannen in der Landschaft rund um das Adults-only-Resort. Den besten Blick aufs Meer gibt’s in den Superior-Zimmern und Suiten: Die Bungalows thronen auf Pfählen in der Lagune.

Ihr Hotel

Bungalows auf Stelzen über einer natürlichen Meerwasserlagune

Adults Only

traumhafter tropischer Garten

kostenfreier Aufenthalt in Schwesterhotels

ideal zum Tauchen und Angeln

Ort

Cayo Coco

Lage

  • direkt am Strand
  • zum Flughafen: ca. 13 km
  • ruhig
  • Sandstrand: Sonnenschirme, Liegen, Strandtuch/Badetuch

Ausstattung

  • offizielle Landeskategorie: 5 Sterne
  • Anzahl Wohneinheiten: 250
  • Zahlungsmöglichkeiten: MasterCard, Visa
  • Einrichtungen/ öffentliche Bereiche sind rollstuhlgerecht
  • landestypischer Stil
  • Empfang/Rezeption
  • WLAN, kostenpflichtig
  • 3 À-la-carte-Restaurants: mediterrane Küche, internationale Küche, spezielle Kost (Gourmet)
  • 1 Buffetrestaurant: internationale Küche
  • Poolbar, Snackbar, 4 Bars
  • 1 Pool: Sonnenschirme, Liegen, Badetuch

Wellness inklusive

  • Saunabereich: Hamam

Wellness gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Massagen

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Beachvolleyball, Volleyball, Basketball
  • Billard
  • Fitnessraum
  • Segeln
  • Kajak
  • Tretboot
  • Tennis: Hartplatz
  • Tagesanimation
  • Abendanimation

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Tauchen
  • Tauchschule: im Ort

Tipps & Hinweise

  • sportlich elegante Kleidung zum Abendessen
  • nur für Erwachsene ab 18 Jahre

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.11.2020 bis 31.10.2021 (Jahreskatalog 2020/2021).

Classic-Zimmer (RIA)

  • 26-30 qm, 1 Bad, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Klimaanlage, Minibar, Safe, Bügelbrett, Bügeleisen, 1 TV (Sat-TV), Telefon, Wasserkocher, Balkon oder Terrasse


Grand Premium-Lake-View-Zimmer (RIB)

  • 26-30 qm, Premium, Lagunenblick, 1 Bad, Bademantel, Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Klimaanlage, Minibar, Auffüllung regelmäßig, Safe, Bügelbrett, Bügeleisen, 1 TV (Sat-TV), Telefon, Wasserkocher, Balkon oder Terrasse, separater Check-in & Check-out, early Check-in/late Check-out


Juniorsuiten-Lake View (KAR)

  • 41-45 qm, Lagunenblick, 1 separater Wohnraum, Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Minibar, Auffüllung regelmäßig, Safe, Bügelbrett, Bügeleisen, TV (Sat-TV), Telefon, WLAN, kostenpflichtig, Wasserkocher, Balkon oder Terrasse (möbliert)


Grand Suiten-Lake View (WIB)

  • 46-50 qm, Premium, Lagunenblick, optisch getrennter Wohn-/Schlafbereich, 1 Bad, Bademantel, Badeslipper, Haartrockner, Kosmetikspiegel, Klimaanlage, Minibar, Safe, Bügelbrett, Bügeleisen, 1 TV (Sat-TV), Telefon, Kochnische, Wasserkocher, Balkon oder Terrasse, separater Check-in & Check-out, early Check-in/late Check-out


Verpflegung

  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Abendessen im à-la-carte-Restaurant, Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Bier, lokale Spirituosen, 0-0 Uhr), Snacks, internationale Spirituosen kostenfrei

Karte

Cayo Coco Jardines del Rey/Nordküste

  • direkt am Strand
  • zum Flughafen: ca. 13 km
  • ruhig
  • Sandstrand: Sonnenschirme, Liegen, Strandtuch/Badetuch

Bewertungen HolidayCheck
  • 95,1% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,6
  • 353 Bewertungen
  • Hotel
    5,6
  • Zimmer
    5,5
  • Service & Personal
    5,6
  • Lage & Umgebung
    5,3
  • Essen & Trinken
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,6

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 40 Bewertungen
  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    6,0

Das war eine unserer schönsten Urlaubsreisen.

Andrea (56-60) · Februar 2020

Das Melia Cayo Coco bietet alles, was man von einem schönen Karibik-Urlaub erwartet. Es war unser 1. Urlaub auf Kuba und wir haben ihn sehr genießen können. Wir kamen mit mehren Gästen ins Gespräch, die schon mehrfach auf Kuba Urlaub gemacht hatten und dieses Hotel als das Beste bezeichneten. Es gab auch sehr viele Stammgäste, was für sich spricht.

Zimmer

Wir haben ein Premium Lagunen Zimmer als upgrate erhalten. Diese liegen sehr ruhig, man konnte nachts bei offenem Fenster schlafen, da der Balkon über der Lagune lag. Die Einrichtung ist zweckmäßig, es gibt genügend Platz in Schränken... Die Betten waren sehr gut, hatten keinerlei Schlafbeschwerden. Sicherlich könnte einiges erneuert werden, aber es war alles gepflegt und sehr sauber. Das Zimmermädchen war oftmals 2x da, erkundigte sich auch öfter persönlich, ob wir mit ihrer Arbeit zufrieden seien.

Service

Die Service-Kräfte im gesamten Hotel sind einmalig. Bereits beim 2. oder 3. Mal im selben Revier eines Kellners, wurde man begrüßt, wie ein alter Freund mit Umarmung und einem herzlichen Willkommen. Sie wußten meist, was man trinken wollte, erkundigten sich mehrfach nach unserem Befinden. Hier ein herzlicher Gruß an unsere Celia im Hauptrestaurant. Auch das Personal an der Rezeption war immer freundlich und hilfsbereit. Die Gärtner bastelten aus Palmenblättern kleine Figuren, die sie den Gästen schenkten.

Lage & Umgebung

Wie bereits oft beschrieben, ist der Transfer vom Flughafen Santa Clara zum Hotel sehr lang (4h). Entschädigt wurden wir aber mit dem wirklich sehr guten Hotel, dem sehr herzlichen und aufmerksamen Personal und dem traumhaften Strand. Ausflüge haben wir über unseren örtlichen Reisebetreuer von FTI Alejandro gebucht. Er hat sich immer sehr bemüht, alles so zu organisieren, dass kein Wunsch offen blieb. Vielen Dank dafür. Z.B. organisierte er einen Ausflug mit einem Chevrolet Bj. 1953 incl. Fahrer oder eine Tagestour nach Havanna. Allerdings ist es sehr von Vorteil, wenn man etwas englisch versteht bzw. sprechen kann. Reiseleitung in deutscher Sprache gibt es kaum.

Gastronomie

Das Essen war insgesamt gut. Es gab immer zu jeder Mahlzeit eine Auswahl von mehreren Obst- und Gemüsesorten, Fleisch und Fisch, fertige Gerichte oder zum selbst zusammenstellen, wie z.B. Pastagerichte oder asiatisches Essen. Sicherlich sah das Buffet jeden Tag ähnlich aus, aber man musste ja nicht jeden Tag Pasta essen. Und es gab eine Station, die täglich etwas anderes Spezielles anbot. Man darf hier nicht vergessen, dass wir auf Kuba waren, wo die einheimische Bevölkerung noch mit Lebensmittelkarten einkaufen muss und viele Dinge nicht so einfach zu haben sind oder unerschwinglich sind. In der Strandbar spielte zur Mittagszeit immer eine Band lateinamerikanische Musik, die einfach gute Laune verbreitete. Die Spezialitätenrestaurants haben wir ausprobiert, waren hier aber enttäuscht, sowohl vom Service als auch von der Qualität, ist aber sicherlich Geschmacksache. Wir frühstückten meist im Restaurant Las Caletas. Hier war es ruhiger, aber man benötigte mehr Zeit, als im Hauptrestaurant. Kritik übten wir hier, weil die Klimaanlage sehr kalt eingestellt war, obwohl man sie morgens gar nicht benötigte. Die Kellner konnten (oder wollten) aber daran nichts ändern.

Sport & Unterhaltung

Die Animateure sind unaufdringlich, gaben sich aber trotzdem sehr viel Mühe, die Gäste gut zu unterhalten. Das Animationsprogramm fand fast immer am Pool und abends in der Lobby-Bar statt. Die Pool-Unterhaltung haben wir nicht genutzt, da wir die Ruhe am Strand bevorzugten. Die Abendprogramme haben uns meistens sehr gut gefallen. Es traten sehr gute Sängerinnen und Sänger und Bands auf. Außerdem gab es öfter Tanz-Shows. Der Strand war sehr sauber (jeden Morgen sammelte ein Traktor das angeschwemmte Seegras ein). Liegen standen in sehr ausreichendem Maße zur Verfügung, egal, wann man zum Strand kam. Das Wasser war glasklar. Man benötigt keine Badeschuhe.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    2,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    4,0

Möchte gern 5 Sterne Hotel.

Karl (56-60) · Februar 2020

Sehr Schöner Strand, ausreichend und qualitativ hochwertige Sonnen liegen am Pool und am Strand. Sehr freundliches Personal

Zimmer

Gute Matratze, großes Schlafzimmer leider ziemlich abgewohnt.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    5,0

top hotel in kuba

wolfgang (56-60) · Januar 2020

sauberes hotel mit überwiegend älteren gästen. für kuba sehr gepflegt und gutes essen. jedoch nicht günstig.strand traumhaft.ohnr einbindung an eine siedlung oder stadt.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    4,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    3,0
  • Hotel
    5,0

OK, aber nicht mehr

Stephan (51-55) · Januar 2020

Kann man machen, muss man aber nicht. Für Kuba wohl völlig OK, es gibt aber Locationen da bekommt man deutlich mehr für sein Geld.

Zimmer

Wir hatten das Zimmer 1411 (B14 (siehe Bilder)) Es handelt sich hierbei um die Kategorie Deluxe Suite oder Grand Suite Lagoon View (je nach dem wo man schaut, netterweise nutzt ja jeder andere Bezeichnungen). Die Zimmer sind gut ausgestattet, die Betten und Matratzen sind sehr gut. In jedem der 6 Häuser befinden sich 2 Zimmer. Jedes Zimmer besteht aus einem großen Schlafzimmer, einem kleineren Wohnzimmer und einem Bad mit Regendusche. Das Haus B11 hat eine Besonderheit, hier ist die Terrasse bzw. der Balkon verglast (also quasi ein Wintergarten). Ich vermute das war bei den anderen Häusern auch mal so, zumindest lässt es anhand der Bohrlöcher auf der Terrasse vermuten. Die Häuser B13 und B15 haben den fantastischen Ausblick auf einen großen schwarzen Müllcontainer der am Ufer im Wasser hängt (dürfte zu dem Autoverleih gehören der sich da befindet, der Luftlinie 10 Meter entfernt ist) Es gibt zwei Fernseher und zwei Klimaanlagen. Die Klimaanlagen kann man über eine Fernbedienung steuern was sehr angenehm ist, so kann man sie nachts mal kurz anschalten und wieder ausschalten ohne aufstehen zu müssen. Die Minibar wird täglich aufgefüllt mit je 2 Dosen Cola (wenn es die gerade mal gibt), Orangenlimo, Zitronenlimo, 1,5 Liter Flaschen Wasser und Bier. Zur Begrüßung gibt es eine Flasche Rum und eine Flasche Wein. Leider nur einmal egal wie lange man bleibt … hier fände ich es sinnvoller das einmal pro Woche zu machen. Wenn man die Flasche Wein öffnen möchte muss man in der Rezeption anrufen, da es im Zimmer keinen Öffner gibt. Sehr schön ist das es eine Espresso Kapsel Maschine im Zimmer gibt, leider gibt es keine Kapseln dafür. An der einen oder anderen Stelle blättert mal der Putz ab, man sieht aber das hier regelmäßig ausgebessert wird und ich glaube das lässt sich auch nicht vermeiden.

Service

Zimmerreinigung Exzellent 6 Sterne, der Rest so la la Ansonsten … Es ist schwer zu beschreiben. Es fehlt die Herzlichkeit die ich aus anderen Anlagen kenne. Ja da werden Stammgäste mit Küsschen links und rechts begrüßt, darum geht es aber nicht Ca. 80% sind professionell freundlich, bei 10% merkt man die haben einfach keinen Bock was sie da machen und bei 10% hat man das Gefühl das sie tatsächlich herzlich sind. In den a la Card Restaurants hat man das Gefühl Kunde an einem Fließband zu sein. Ja es wird einem Enjoy zugeraunt, aber da wird man beim Eintreten erst mal 5 Minuten ignoriert, beim Servieren wird man nicht angeschaut. Wir waren nur einmal in jedem Restaurant, denn so macht es einfach keinen Spaß Absolute Ausnahme hier unsere Reinigungskraft, die war immer gut gelaunt und freundlich. Herzlich halt. Das gleiche gilt für die Gärtner, bei denen hatte man immer das Gefühl die haben Spaß an dem was sie machen und das haben sie auch ausgestrahlt.

Lage & Umgebung

Auf der Halbinsel Caya Coko gibt es ausschließlich Hotels und sonst nix. Der Transfer vom Flughafen in Caya Coko dauert ca. 20 Minuten wenn man als erstes Hotel angefahren wird. Der Altersdurch dürfte bei 50+ liegen und ca. 90% der Gäste kommen aus Kanada. Deutsche Gäste haben wir bei unserem Aufenthalt nicht viele getroffen, was daran liegen dürfte das Caya Coko von Deutschlad aus eher schlecht zu erreichen ist. Da bleibt entweder ein Flug über Kanada direkt nach Caya Coko, ein längerer Bustransfer oder ein innerkubanischer Flug nach Havanna (diese Variante haben wir gewählt) Das Melia liegt zwischen dem Pullmann Caya Coko und dem Sol Caya Coko was zumindest in den Lagunenzimmer ein echtes Lautstärkenproblem mit sich bringt. Je nach Windrichtung hört man die Animation vom Pullmann nachmittags so laut das man denkt man steht in einem mit 100.000 Zuschauern besetzten Stadion in dem gerade ein Endspiel stattfindet (Ich werde nie verstehen warum Animateure so rumbrüllen müssen, gilt auch für Animation im Melia selbst. Da spielen 10 Leute Bingo und die ganze Anlage wird beschallt als würde es um die Super Bowl gehen) und Nachts bekommt man bis 02:00 Uhr kein Auge zu da die Disko vom Sol so dermaßen heftige Bässe nutzt das man Kopfschmerzen bekommt und auch Ohropax nicht hilft. Da kann das Melia nichts dafür, schlafen konnte man aber trotzdem nicht. Der Strand ist schön und es gibt ausreichend Liegen. Die Gartenanlage ist sehr gepflegt und ein Heer von Gärtnern kümmert sich hingebungsvoll um die Gärten. Der Pool ist nur max 120 cm tief, in einer Anlage für Erwachsene … Die Lagune … da schwimmen Holzpalette, Bretter ect drin rum die zum Teil dann die Holzverkleidungen unter den Häusern abrreisen, die dann halt auch in der Lagune rumschwimmen. Auch ansonsten findet sich in der Lagune allerhand Müll … schade. Bei der Gelegenheit ein Satz zu dem „ökologisch geführten“ Hotel wie es im Begrüssungsschreiben des Hotels steht . Das die Getränke an der Strandbar und zum Mitnehmen in 0,2 Wegwerfplastikbechern ausgegeben werden … muss das sein? Da gibt es auch Plastik Mehrwegbecher. Das die Reinigungskräfte das Putzwasser einfach in Lagune kippen finde ich offen gestanden eine echte Schande. Ökologisch geht anders !

Gastronomie

Das Essen bekommt von mir 1 Stern. Aufgrund der Versorgungslage in Kuba mache ich daraus 3 Sterne für die Bewertung. Das Essen war einfach richtig schlecht. Kalt und geschmacksneutral. Die Suppen haben ausnahmslos nur nach Wasser geschmeckt. Selbst die Bird Consommé beim Candle Light Dinner (Kostet 70€ wenn man es nicht im Zimmer incl. hat) war nix als nach Huhn riechendes Wasser das auch noch ranzig geschmeckt hat. Die Bewertung gilt sowohl für das Buffet, als auch für die a la card Restaurants. Da steht da was von Tenderloin (was ich mit Filet übersetzte) und man bekommt ein 1 cm dickes Stück zähe, sehnige Schuhsohle. Der Geschmack hat nur bedingt was mit Versorgungslage zu tun. Wenn ich weis das es kein Filet gibt, dann schreibe ich es nicht. Würzen und gescheit zubereiten kann man auch wenn das Produkt nicht so hochwertig ist. Ich glaube wir haben in über drei Wochen zweimal was gegessen wo wir gesagt haben: Das hat geschmeckt. Am besten war das Essen noch in der 24 Stunden Snack Bar, da war es wenigsten heiß. Das es auch in Kuba anders geht haben wir in den letzten zwei Tagen vor unserem Rückflug erlebt. Da waren wir in einem anderen Hotel der Melia Gruppe (weniger Sterne !!) in Varadero und da war das Essen dann geschmacklich um Welten besser.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez