p.P. ab 24,- € (Günstigster Preis pro Nacht)
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles
Grand Bleu Mas de Torreilles

Grand Bleu Mas de Torreilles

Frankreich | Languedoc-Roussillon | Torreilles

Zwischen Barcarès und Canet. Zum ca. 4 km langen Sandstrand mit Restaurants ca. 1 km, zum Zentrum von Torreilles-Village ca. 4 km.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Grand Bleu Mas de Torreilles

Frankreich | Languedoc-Roussillon | Torreilles

Ihr Hotel

Landeskategorie

3,5 Sterne

Lage

zwischen Barcarès und Canet. Zum ca. 4 km langen Sandstrand mit Restaurants ca. 1 km, zum Zentrum von Torreilles-Village ca. 4 km.

Anlage

Schöne Residenz mit Rezeption, Bar (Juli/August), Internetterminal, Münzwaschmaschine/Trockner, Whirlpool, beheizbarem Swimmingpool (ca. 150 qm, geöffnet von April bis Ende Sept.) mit Kinderbecken, Liegestühlen, Sonnenterrasse, Snackbar am Pool (Juli/August), Parkplatz.

FeWo Anzahl

84

Wohnen

Klimatisierbare, gut ausgestattete Reihenhäuser mit Kochecke (Mikrowelle, Kaffee- und Spülmaschine, Toaster, Wasserkocher), Safe, TV, WLAN (Gebühr), Klimaanlage, möblierter Terrasse mit Garten.

Reihenhaus für 1-4 Pers. (ca. 53 qm)

Wohn-/Schlafraum mit Doppelbettcouch, Dusche/WC. Obergeschoss: 2-Bett-Zimmer, Bad/WC.

Reihenhaus für 1-6 Erw. und 1 Kind

bis 11 Jahre (ca. 72 qm)

Erdgeschoss: Wohn-/Schlafraum mit Doppelbettcouch, DVD- und Stereoanlage, Doppelzimmer, Dusche/WC. Obergeschoss: 2-Bett-Zimmer und mit Vorhang abgetrennte Nische mit Schlafsessel, Bad/WC.

Reihenhaus für 1-7 Erw. und 1 Kind

bis 11 Jahre (ca. 72 qm)

Wie MX2, zusätzlich Ausziehcouch im Wohn-/Schlafraum.

Sport

Inklusive: Fitnessraum, Tischtennis.

Wellness

Gegen Gebühr: Sauna, Dampfbad, Massagen.

Unterhaltung

Inklusive: Boule.

Kinder

Inklusive: Kinderanimation von 6 bis 10 Jahren (Juli/August, vor- oder nachmittags), Spielplatz.

Einkaufen

ca. 200 m entfernt.

Kundeninformation

Eingeschlossen: Wasser, Parkplatz.

Mitzubringen: sämtliche Wäsche.

Haustier: maximal 1 Hund erlaubt, EUR 5 pro Nacht.

Auf Wunsch (am Ort zu zahlen): Bettwäsche EUR 8 pro Pers./Wechsel (BEWA), Toilettenwäsche EUR 8 pro Pers./Wechsel (HATU), Kinderbett bis 2 Jahre, nicht zusätzlich zur Max.-Belegung, Hochstuhl (HOCH), jeweils EUR 16 pro Aufenthalt, Grill EUR 20 pro Woche, WLAN EUR 20 pro Woche.

Am Ort zu zahlen: Kurtaxe, Kaution EUR 300 (Kreditkarte), Strom und Heizung nach Verbrauch.

Die Endreinigung muss vom Mieter selbst vorgenommen werden oder wird mit EUR  70-80 berechnet.

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 1.1. bis 31.12.2019 (Jahreskatalog 2019).

Sparangebote

Frühbuchervorteil: 10% Ermäßigung bis 31.3. ab 7 Nächten für Aufenthalte vom 1.4.-3.8. und 24.8.-23.3.20 Spartermine: 14 = 7 Anreise 8.6., 21.9., 20% Ermäßigung ab 14 Nächten für Aufenthalte vom 1.4.-13.7. und 24.8.-28.9. (Frühbuchervorteil und Spartermin 14=7 nicht kombinierbar).

Karte

Torreilles

zwischen Barcarès und Canet. Zum ca. 4 km langen Sandstrand mit Restaurants ca. 1 km, zum Zentrum von Torreilles-Village ca. 4 km.

Bewertungen

HolidayCheck
  • 0,0% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    3,0
  • 9 Bewertungen
  • Hotel
    3,0
  • Zimmer
    3,0
  • Service & Personal
    1,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Essen & Trinken
    0,0
  • Sport & Unterhaltung
    1,0

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Ihr Reiseziel

Badeurlaub pur an Felsenküsten mit kleinen Buchten und kilometerlangen Feinsandstränden.

Willkommen an Frankreichs südlichstem Küstenabschnitt mit einem sehr milden Klima und einer Flora, die den Anbau hervorragender Weine ermöglicht und ein mediterranes Flair versprüht. Die Nähe zu Spanien ist allgegenwärtig: in vielen Städten finden Stierkämpfe statt, und die Architektur erinnert häufig an Andalusien.

Languedoc-Roussillon ist die vereinfachte Bezeichnung für Littoral du Languedoc-Roussillon, ein Gebiet, das sich aus den beiden Regionen Roussillon und Bas Languedoc, auch Languedoc méditerranéen genannt, zusammensetzt. Die Küste der Roussillon wird oft auch als Côte Sablonneuse (Sandküste) bezeichnet. Die gesamte Region umfasst eine Fläche von 27.376 Quadratkilometern und zählt etwa 2,65 Millionen Einwohner.

Roussillon wird im Süden von den Pyrenäen, Andorra und Spanien begrenzt und im Norden durch die Stadt Perpignan. Wichtige Städte dieser Landschaft sind Argelès-sur-Mer und St. Cyprien.

Bas Languedoc ist der Bereich zwischen Perpignan im Süden und Montpellier im Norden und liegt zwischen der Camargue und dem Roussillon. Wichtige Städte dieser Region sind Montpellier, Pérols, Cap d'Agde, Narbonne und Le Bacaret.

Die Region Languedoc-Roussillon blickt auf eine lange und wechselhafte Geschichte zurück. Der 450.000 Jahre alte "Mensch von Tautavel" wurde in der Grotte Caune de l'Arago in der Nähe von Tautavel 1972 gefunden; die Ausgrabungen dauern noch an. 1975 wurde in Tautavel ein Museum der Vorgeschichte eingerichtet, das zu den besten der Welt zählt. Ansonsten ist das Dorf bekannt für seinen Wein: Hier werden die AOC-Weine Côtes-du-Roussillon, Côtes-du-Roussillon-Villages und Muscat-de-Rivesaltes produziert.

Bereits zur Zeit der Römer war die Region dicht besiedelt. Mit der Stilllegung der Glasproduktion und der Eisengewinnung verlor die Region jedoch an Bedeutung und wurde erst im Laufe der 60er Jahre durch die Zunahme des Tourismus wiederbelebt. Im Hinterland finden sich zahlreiche Städte mit großartigen Zeugnissen der früheren Vormachtstellung dieses Gebietes. Carcassonne ist heute eine der meist besuchten Städte Frankreichs und eine der besterhaltenen Festungsstädte Europas. Ihre massive Befestigungsanlage und die Burg stehen seit 1997 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Orte

Etwa 20 Kilometer südlich von Perpignan, am Fuße der Pyrenäen, liegt der lebhafte Ferienort Argelès-sur-Mer mit langem und sauberem Sandstrand inmitten schöner Pinienwälder. In der Sommersaison bieten sich dem Urlauber zahlreiche Sportmöglichkeiten.

Etwa elf Kilometer östlich von Perpignan und acht Kilometer nördlich von St. Cyprien Plage liegt der Ferienort Canet-Plage. Der feinsandige Strand dieses Ortes garantiert Erholung pur. Reges Treiben findet man in der Fußgängerzone, am Yachthafen und an der Strandpromenade, an der einige Geschäfte, Bars und Restaurants liegen.

Cap d'Agde ist ein beliebtes Ferienziel zwischen Béziers und Montpellier mit kilometerlangen, feinen Sandstränden. Dieser Badeort verfügt - neben seinen kleinen Gassen, Fußgängerzonen und dem kleinen Yachthafen - über ein vielfältiges Unterhaltungsangebot an der Ile des Loisirs. Hier befinden sich unter anderem zahlreiche Bars, Cafés, Restaurants, Diskotheken, ein Spielcasino und der Vergnügungspark Aqualand. Viele Wassersportmöglichkeiten stehen den Urlaubern zur Verfügung sowie das größte Tennis-Zentrum Europas, der Club Pierre Barthès. Entlang des langen Sandstrandes erstreckt sich das große FKK-Zentrum mit drei Apartmentanlagen und Hotel, eigenen Einkaufsgalerien, mehreren Pools und vielen Unterhaltungsmöglichkeiten. Nach Agde sind es etwa acht Kilometer.

Le Barcarès ist ein Paradies für Windsurfer, weil es zwischen dem Meer und dem etwa 7.000 Hektar großen Binnensee Etang de Leucate liegt. Der Ort verfügt über einen kilometerlangen, feinsandigen Strand.

Der kleine Fischerort Marseillan-Plage hat sich zu einem beliebten Badeort mit einem der längsten Feinsandstrände der Languedoc-Küste (fast sieben Kilometer) entwickelt. Er liegt auf einer Landzunge, zwischen Meer und Binnensalzsee Bassin de Thau. Im kleinen Yachthafen befinden sich Restaurants, Bars und Diskotheken.

Narbonne-Plage verfügt über schier endlos lange Strände, die sich nicht nur zum Schwimmen und für sonstigen Wassersport eignen, sondern auch zu ausgedehnten Spaziergängen einladen. Wer dem Wasser den Rücken kehrt, kann sich von der Gebirgskulisse von Clape bezaubern lassen. Der Wein, der hier angebaut wird, genießt einen ausgezeichneten Ruf.

Pérols war ursprünglich ein kleines Fischer- und Winzerdorf und hat sich auch im Laufe der Jahre den Charme eines südfranzösischen Dorfes erhalten. Es finden die für diese Region typischen, traditionellen Sommerfeste statt, bei denen der Stierkampf im Mittelpunkt steht. Ab dem 14. Juli lebt diese Kleinstadt bis zum Ende des Monats in spanischer Manier: vor und nach den Spielen in der Arena treiben die Stierzüchter ihre Tiere durch den Ort. Auch Sonnenanbeter kommen an den nahe gelegenen Stränden voll auf ihre Kosten. Nach Montpellier sind es nur zehn Kilometer.

Der Badeort St. Cyprien liegt etwa zehn Kilometer südlich von Perpignan. Er verfügt über einen acht Kilometer langen Sandstrand und ein lebhaftes aber gepflegtes Ortszentrum mit einem Yachthafen. Es gibt zahlreiche Sportangebote: Tennis- und Squashmöglichkeiten sowie der Wasserfreizeitpark Aqualand liegen in unmittelbarer Nähe.

Valras-Plage ist ein familienfreundlicher Ferienort zwischen Cap d'Agde und Narbonne-Plage, der über ein umfangreiches Freizeitangebot und einen sehr schönen Sandstrand verfügt.

Vendres-Plage ist ein kleiner Ort mit einem sehr hübschen Fischerhafen, der in der Nähe der Flussmündung des Aude liegt.

Wissenswertes

Regionsname:

Languedoc-Roussillon

Sprachen:

Französisch. Englisch wird in Frankreich häufig gut verstanden.

Währung:

Die Währung in Ländern, die an der Währungsunion teilnehmen, ist der Euro.

Strom:

230 Volt, 50 Hertz. Adapter sind erforderlich.

Auskunft:

Für Deutschland: Atout France - Französische Zentrale für Tourismus, E-Mail: info.de@rendezvousenfrance.com, Fax: +49 (0) 69 - 745 556, Internet: http://de.rendezvousenfrance.com/. Für Österreich: Atout France - Französische Zentrale für Tourismus, E-Mail: info.at@france.fr, Telefon: +43 (0) 1 - 503 28 92 montags bis freitags von 09:00 bis 16:00 Uhr.

Einreise:

Frankreich ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Ausweispapiere sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Die Autobahnen in Frankreich sind gebührenpflichtig.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Frankreich gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Motorräder, PKW, Wohnmobile und Gespanne unter 3,5 t: 50 km/h innerorts, 80 km/h außerorts, 110 km/ auf Schnellstraßen und 130 km/h auf Autobahnen. Bei Nässe muss die Geschwindigkeit außerorts um 10 km/h und auf Autobahnen um 20 km/h verringert werden. Wer seinen Führerschein noch keine zwei Jahre besitzt, darf außerorts höchstens 80 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 110 km/h fahren.

Promillegrenze:

Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Es besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. Gelbe Streifen am Fahrbahnrand bedeuten Parkverbot; Parken und Halten unter Brücken sowie das Parken in Tunnels oder Unterführungen ist grundsätzlich verboten. In Frankreich werden Verkehrsverstöße, insbesondere Geschwindigkeitsüberschreitungen und Alkoholdelikte strenger geahndet als in Deutschland. Bei Regen und Schnee ist auch tagsüber mit Abblendlicht zu fahren. In Hochgebirgslagen sollten im Winter unbedingt Schneeketten mitgeführt werden. Außerdem gilt die Warnwestenpflicht.

Sehenswertes

Der Königspalast von Perpignan:

Der Königspalast ist eines der bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerke des französischen Südens. Der Bau wurde im Jahr 1284 begonnen und erst im 16. Jahrhundert abgeschlossen. Der Hauptturm weist zwei Kapellen übereinander auf, wovon eine ein Marmorportal aus dem 13. Jahrhundert besitzt. Perpignan ist die wichtigste Stadt und Handelszentrum des Roussillon mit etwa 120.000 Einwohnern.

Château de Salses:

Etwa 15 Kilometer nördlich von Perpignan liegt Salses mit der sehenswerten Festung, die im 15. Jahrhundert durch die Spanier zum Schutz der Roussillon errichtet wurde.

Kathedrale St. Etienne in Agde:

Die Stadt Agde liegt zwischen Sète und Béziers an der Herault-Mündung. Besonders sehenswert sind die Altstadt mit den malerischen, engen Gassen und die Kathedrale St. Etienne aus dem 12. Jahrhundert. Sie ist eine ehemalige Festungskirche mit dicken Mauern aus Vulkanstein.

Montpellier:

Die Hauptstadt des Départements Hérault, Montpellier, zählt etwa 277.000 Einwohner und ist Bischofs- sowie Universitätssitz. Sehenswert sind der Place de la Comédie, der Arc de Triomphe, der zu Ehren Ludwigs XIV. erbaut wurde, das Wasserschloss mit seinem 800 Meter langen Aquädukt und der botanische Garten - der der erste seiner Art in Frankreich war.

Narbonne:

Narbonne ist auch außerhalb Frankreichs für seinen großen Autozug-Bahnhof bekannt. Eher unbekannt ist die bedeutende Stellung dieses 53.000 Einwohner zählenden Städtchens für den südfranzösischen Weinhandel. Sehenswert sind die Kathedrale St. Just aus dem 13. Jahrhundert und ein Kreuzgang zwischen der Kathedrale und dem Erzbischofspalast aus dem 14. Jahrhundert. Dieser beherbergt heute das Rathaus und einige Museen.

Zisterzienserabtei Fontfroide:

Die Zisterzienserabtei Fontfroide liegt etwa 15 Kilometer südwestlich von Narbonne in einem wildromantischen Tal. Sie beherbergt eine romanische Kirche aus dem 13. Jahrhundert und einen der bedeutendsten Kreuzgänge Südfrankreichs.

Sète:

Der alte Hafen von Sète, aus der Zeit Ludwig XIV., war bedeutend für den Handel mit Nordafrika. Von der Mole aus hat man einen schönen Blick auf den Berg Mont St. Clair, auf dem sich die Zitadelle befindet.

Lesenswertes

Languedoc-Roussillon.

Ralf Nestmeyer, Müller (Michael), 2018. Das wahrscheinlich beste Reisehandbuch in deutscher Sprache für die Region Languedoc-Roussillon. Auf über 500 Seiten werden die Geschichte, Orte und Sehenswürdigkeiten der Region detailliert beschrieben. Das Buch ist nichts für Lesefaule.

Südfrankreich.

Ralf Nestmeyer, Müller (Michael), 2018. Wer nicht nur Languedoc-Roussilon besuchen möchte, sondern auch Abstecher in die Provence oder die Midi-Pyrénées plant, der ist mit diesem umfangreichen Reisehandbuch sehr gut bedient.

MARCO POLO Reiseführer Languedoc-Roussillon.

Axel Patitz und Peter Bausch, Mairdumont, 2017. Guter Kompaktreiseführer mit vielen Informationen zu Orten, Sehenswürdigkeiten sowie Land und Leuten. Praktisch ist auch die Extra-Reisekarte.

Reisen mit Kindern

Die Region Languedoc-Roussillon bezaubert durch ihre landschaftliche Vielfalt und ist auch ein attraktives Reiseziel für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern. Es gibt viele Möglichkeiten, einen spannenden und zugleich entspannten Urlaub zu verbringen bei Unternehmungen, die Kinderherzen und ganz nebenbei auch die Eltern erfreuen.

In St. Cyprien und bei Cap d'Agde befinden sich Wasserfreizeitparks der Kette Aqualand mit zahlreichen Rutschen und Wasserspielen. Hier wird alles geboten, was einen Sommerurlaub bei Kindern beliebt macht.

Die Strände der Region Languedoc-Roussillon sind allesamt breite und feine Sandstrände mit zahlreichen Wassersportmöglichkeiten. Je nach Alter der Kinder sind Wasserski, Jetski, Beachvolleyball oder Surfen ideale Freizeitbeschäftigungen. Die sauberen Strände laden die ganz Kleinen dazu ein, Sandburgen zu bauen.

In allen Städten Südfrankreichs gibt es öffentliche Bouleplätze, an denen Franzosen jeden Alters ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung nachgehen. Es wird gerne gesehen, wenn sich Touristen interessiert zeigen. Kaufen Sie Boulekugeln und erlernen Sie mit Ihren Kindern gemeinsam dieses kurzweilige Spiel.

Wenn Sie mit Ihren Kindern Ausflüge unternehmen möchten, erkundigen Sie sich an der Rezeption über die angebotenen Kinderaktivitäten Ihres Hotels und der Umgebung.