Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort
Kiwengwa Beach Resort

Kiwengwa Beach Resort

Tansania | Sansibar | Kiwengwa Beach

Direkt am Strand, Zum Flughafen: Sansibar, ca. 45 km, Sandstrand: 8 km lang, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei).

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Kiwengwa Beach Resort

Tansania | Sansibar | Kiwengwa Beach

Ihr Hotel

Ihr Hotel

Direkt am Sandstrand

Beliebte Clubanlage

Strandbar mit integrierten Whirlpools vorhanden

Ort

Kiwengwa Beach

Lage

  • Direkt am Strand
  • Zum Flughafen: Sansibar, ca. 45 km
  • Sandstrand: 8 km lang, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 3,5 Sterne
  • Letzte Renovierung: 2018
  • Anzahl Wohneinheiten: 135
  • Empfang/Rezeption (24 Stunden-Rezeption)
  • Lobby, Gepäckraum
  • WLAN, kostenfrei, in den öffentlichen Bereichen
  • Aufenthaltsraum, Fernsehecke
  • Boutique
  • 2 À-la-carte-Restaurants
  • Fish Restaurant, À-la-carte-Restaurant: Fisch/Meeresfrüchte, am Strand
  • Africa Restaurant, À-la-carte-Restaurant: landestypische Küche
  • 1 Buffetrestaurant
  • Pili Pili, Buffetrestaurant: mit Terrasse
  • hoteleigene Strandbar, Lobbybar
  • Transferservice (kostenpflichtig)
  • Sonnenterrasse, Gartenanlage
  • 1 Pool: Süßwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Badetuch (gegen Kaution)

Wellness gegen Gebühr

  • Spa
  • Saunabereich: Dampfbad
  • Massagen
  • Kosmetische Anwendungen

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Beachvolleyball
  • Fitnessraum
  • Tennisplatz: Hartplatz
  • Tagesanimation, täglich
  • Abendanimation, täglich
  • Animation: ganztägig, Französisch, Polnisch

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Kitesurfen
  • Fahrradverleih

Standard (RI)

31-35 qm, Gartenblick, Renoviert (2018), Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, individuell regulierbar, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenfrei), TV (Sat-TV), Telefon, WLAN, kostenpflichtig, Balkon oder Terrasse (möbliert)

Sea Front Suite (RF)

36-40 qm, Meerblick, Renoviert (2018), Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, individuell regulierbar, Ventilator, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenfrei), TV (Sat-TV, Flachbildschirm), Telefon, WLAN, kostenpflichtig, Wasserkocher, Kaffee/Tee, Balkon oder Terrasse (möbliert), Whirlpool

Verpflegung

  • Vollpension plus: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, 10-23 Uhr), Weihnachtsdinner, Silvesterdinner
  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet), Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Kaffee/Tee, 10-23 Uhr), Kaffee/Tee und Gebäck

Karte

Kiwengwa Beach

  • Direkt am Strand
  • Zum Flughafen: Sansibar, ca. 45 km
  • Sandstrand: 8 km lang, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Bewertungen

HolidayCheck
  • 93,6% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,3
  • 59 Bewertungen
  • Hotel
    5,3
  • Zimmer
    5,0
  • Service & Personal
    5,3
  • Lage & Umgebung
    5,4
  • Essen & Trinken
    5,1
  • Sport & Unterhaltung
    5,3

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 43 Bewertungen
  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    3,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    3,0
  • Hotel
    4,0

Nur bedingt, laut und eher nur 3,5 ⭐️ ⭐️⭐️

Patrick (36-40) · September 2019

Zuerst einmal, eine ausführliche Rezension kann bei Michael (er war Anfang September da) gelesen werden, er spricht uns aus der Seele.Dem Umstand geschuldet das wir uns wohl nicht ausreichend mit dem Hotel beschäftigt hatten waren wir negativ überrascht von zwei Dingen.... 1. Die viel geworbene Security war anscheinend nicht dazu da um die Beachboys zu vertreiben, dementsprechend viele waren auch da. Und 2. die Animation. Unsäglich laut

Zimmer

Zimmergröße war ok, der Raum eher dunkel, Bett, Schreibtisch, Schrank, alles da. Man merkt schon das es etwas in die Jahre gekommen ist, Spiegel im Bad hat einen Riss, Handtuchhalter auf einer Seite lose, das Bett war unfassbar laut und die Krönung war der widerlich schmutzige Toilettendeckel. Wir waren ja nur zum schlafen da, es ging.

Service

Ohne als typischer Meckerdeutscher verschriien zu werden, Hakuna Matata is ja ganz schön, aber auch sehr anstrengend. Zwei Beispiele: wie oben erwähnt, unser Bett war so laut das schlafen kaum möglich war. Einmal hin, zweimal hin. Sie hätten jemanden geschickt... na nach zwei Tagen war das Bett fast wieder genauso laut, also zum dritten Mal hin. Da kommt man sich schon reichlich blöd vor. Am Pool einen Platz bei den Liegen nur der Sonnenschirm muss aufgespannt werden. Poolboy gerufen und gefragt, Kopfschütteln , thats a problem und das wars. Ich sag ja, an die Mentalität muss man sich gewöhnen.

Lage & Umgebung

Die Fahrt dauerte 1 Stunde vom Flughafen und in der nächsten Umgebung war gar nichts, das wussten wir aber vorher, es sollte ein Strandurlaub werden. Der Ausblick am Strand hat für vieles entschädigt.

Gastronomie

Essen ist typisch Buffet, jeden Tag ein anderes Thema usw. Wir hätten uns mehr Gewürze gewünscht, aber wahrscheinlich ist der europäische Gaumen das nicht gewohnt. Auswahl gab es, keine Frage. Die Atmosphäre und der Ausblick beim Essen waren auch schön, jetzt das große ABER... Mein Mann hatte an einem Abend ein langes Haar in seinem Essen und ich am nächsten Tag zum Mittag in meinem Salat eine tote Fliege. Daher die drei Sonnen. Das kann ich nicht verwinden.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    4,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    4,0

Typischer und durchschnittlicher All-In Schuppen!

Michael (56-60) · September 2019

Nette und gepflegte Anlage, aber leider wie häufig in Afrika zu beobachten, die Armut unmittelbar vor der Tür. Man betritt das Areal über den Strand oder durch eine Art „Gefängnistür“ von der Straße, Weg oder irgendwas her. Das Personal ist bemüht, aber leider auch nicht mehr. Einfachste Dinge, wie bei uns im Zimmer z.B. die Reparatur eines defekten Schrankes, zieht mehr oder weniger nur Kopfschütteln nach sich und ist damit leider nur von Improvisation gekrönt! (Der Schrank ist immer noch defekt, trotz zweier Fachmänner inkl. dessen gut gefülltem Werkzeugkasten). Die Zimmer sind zweckmäßig aber laden leider nur bedingt zum längeren Verweilen ein. Es gibt hier bis auf den besagten Schrank so gut wie keine Ablagemöglichkeiten. Der Zimmerservice ist okay, aber auch nur okay, wenn man Trinkgelder vergibt! Wir haben nicht einen Tag erlebt, an dem nicht irgendetwas gefehlt hätte; Handtücher, Tee, Kaffee oder das Wischen der Böden, irgendetwas war immer! Nach Vergabe von Trinkgeldern hat sich die Situation dann etwas verbessert. (Allerdings hielt das nur für etwa zwei Tage) Das Publikum ist überwiegend Französisch und Italienisch, aber auch Polnisch und Russisch. Das Benehmen dieser Gruppen lässt leider deutlich zu wünschen übrig; besonders ersichtlich im Speisesaal, indem nicht gegessen, sondern eher gefressen wird. Völlig leger auch der Dresscode bei den Speisen: Reicht von Muscle-Shirt und leichtem Tuch über dem Badeanzug/Bikini bei den Damen bis immerhin aber auch zu langen Hosen. (Wer es einigermaßen stilvoll erwartet, wird hier komplett enttäuscht.) Überflüssig zu erwähnen, was der besagte All-In-Tourist alles vermag zu essen: Die Teller übervoll, auch geht hier gerne mal ein halbvoller Teller wieder zurück. Und wie erwähnt, Essmanieren bei den meisten Gästen einfach nicht vorhanden. Auch wird sich gerne nach Herzens Lust mit nassen Badeklamotten auf den Sitzmöbeln im Empfangsbereich gefläzt und man hat häufig das Vergnügen sich dann auf feuchten Polstermöbeln niederzulassen. Ach ja, … besonders interessant das Schaulaufen blutjunger Italienerinnen am Pool, im Essenssaal, ach eigentlich im gesamten Areal der Hotelanlage. Arrogant, hochnäsig, einfach… was kostet die Welt! Ich bin die Schönste im ganzen Land… Für uns als „Best-Ager“ und damit als alte Säcke aber durchaus amüsant zu beobachten! Die Getränke auf der All-In-Karte sind überschaubar und wenige davon wirklich genießbar. Europäischer Standard ist hier nicht zu erwarten (besonders der Gin Tonic hinterlässt viele Fragen, wie auch allesamt die äußerst süßen Nicht-Alkohol-Getränke oder Cocktails.) Frisch gepresste Obstsäfte findet man hier leider nicht! Das Bier geht und der Wein wird „versteckt“ aus dem Tetrapack veräußert. Das Schlimmste an den Getränken sind neben den eigentlichen Getränken selber, allerdings die billigen und teilweise verblichenen Plastikgläsern, aus denen man genötigt wird zu trinken. (Es gibt allerdings auf Wunsch auch „richtige“ Gläser!) Bei der Zubereitung der Cocktails oder Mischgetränken kommt es daher natürlich auch nicht so darauf an: Eine Limette im Whisky? Klar, kann man machen… schmeckt aber nur bedingt! Also auch hier ist das angelernte Personal bemüht und quittiert wie überall üblich auch hier alles mit einem lässigen Hakuna Matata! Recht so… Die zubereiteten Speisen sind so schlecht nicht, von einfacher Hausmannskost bis durchaus zu exotische Komponenten reicht das Repertoire. Viel Huhn, viel Brot, viel Fisch, viel Pizza (die im Übrigen nicht sehr schmackhaft ist). Das Baden im Meer gleicht einem Spießrutenlauf oder besser das Erreichen desselben. Beachboys, Massai oder solche, die sich gut verkleidet haben, erschweren das Vorhaben erheblich. Ist man an dem einen vorbei, stellt sich der Nächste in den Weg und versucht Tand, Trödel, Kokosnüsse, Ausflüge, Massagen, Öle und andere Kostbarkeiten an den Touristen zu bringen. Aber gut, wir sind in Afrika, also auch hier Hakuna Matata! Wir sind mit ITS gereist und hatten damit einen „deutschsprechenden“ Reiseleiter vor Ort. Dieser erwies sich aber leider auch eher als träge und der Funke wollte in seiner Vorstellung von Land und Leuten nicht so richtig überspringen. Ein Ausflug nach Stonetown ist zu empfehlen, allerdings nicht ganz günstig aber der Preis ist auch bei der Reiseleitung in gewisser Art und Weise zu verhandeln. Bei der Buchung über besagte Beachboys spart man dann sicherlich aber weiter erheblich. Ach ja, und zum Schluss und für alle Ruhesuchenden: Das wird hier nichts… animalische Animationsmusik des Tages, laute wummernde Beats aus der benachbarten Disko bis spät in die Nacht. (Hier hilft übrigens ein wenig der auf maximale Geschwindigkeit eingestellte Deckenventilator und seine damit verbundenen Dreh-Geräusche den Beats aus den Lautsprechertürmen entgegen zu treten.) Empfehlen kann man die Anlage bedingt (kommt allerdings darauf an, mit welchen Erwartungen man anreist). Wir empfehlen das Resort aus oben angeführten Gründen eher nicht oder wirklich auch nur bedingt. Aber alles eine Art der Betrachtungsweise… In diesem Sinne einfach mal wieder Hakuna Matata und die Welt ist in Ordnung!

  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Sehr gutes Hotel ind Top Lage

Lena (26-30) · Juli 2019

Sehr schönes Hotel für ein absolut perfekten Urlaub. Sehr aufmerksames Personal. Der Strand ist wunderschön und direkt vor dem Hotel (eigener Strand). Zimmer und gesamte Anlage ist gut und schön aufgebaut.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    5,0

Gutes Hotel

Timo (26-30) · Juli 2019

Ein sehr gutes Hotel an einem sehr schönen Strand. Essen war sehr gut und auch der Service ist beispielhaft! Einzige Verbesserung ist die Bar, hier sollte das Personal beser über Getränke geschult werden. Die Zimmer könnten überarbeitet werden aber sonst, ein sehr gutes Hotel!

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 31°
  • 32°
  • 32°
  • 31°
  • 30°
  • 29°
  • 29°
  • 28°
  • 29°
  • 30°
  • 31°
  • 31°

Wassertemperatur

  • 28°
  • 27°
  • 28°
  • 28°
  • 27°
  • 26°
  • 24°
  • 25°
  • 25°
  • 26°
  • 27°
  • 28°

Sonnenstunden

  • 8 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 4 h
  • 7 h
  • 7 h
  • 7 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 8 h
  • 8 h