RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach
RIU Tikida Beach

RIU Tikida Beach

Marokko | Atlantikküste | Agadir
  • Strand
  • Sport
  • Nur Erwachsene
  • Unterhaltung
  • WLAN
  • Wasserspaß

Direkt am Strand, Zum Flughafen: Agadir, ca. 25 km, Zum Ortszentrum: ca. 1 km, Sandstrand: von der Anlage getrennt durch Promenade, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei).

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

RIU Tikida Beach

Marokko | Atlantikküste | Agadir

Ihr Hotel

Ort

Agadir

Lage

  • Direkt am Strand
  • Zum Flughafen: Agadir, ca. 25 km
  • Zum Ortszentrum: ca. 1 km
  • Sandstrand: von der Anlage getrennt durch Promenade, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei)

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 4 Sterne
  • Letzte Renovierung: 2016
  • Anzahl Gebäude: 1, Anzahl Etagen im Hauptgebäude: 4, Anzahl Zimmer: 254
  • Zahlungsmöglichkeiten: American Express, MasterCard, Visa
  • Parkplatz (kostenfrei)
  • Lobby, Empfang/Rezeption, Aufzug
  • WLAN, kostenfrei, in der gesamten Anlage
  • Diskothek
  • Boutique, Friseur
  • Le Caroubier, Buffetrestaurant: Nichtraucher, mit Terrasse
  • Le Mogador, À-la-carte-Restaurant: landestypische Küche
  • Le Chiringuito, À-la-carte-Restaurant
  • Lobbybar, Poolbar, Swim-Up-Bar, Snackbar, Bar
  • Arztbesuch im Hotel (Englisch)
  • Sonnenterrasse, Gartenanlage
  • Pool: beheizbar, Süßwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Badetuch (kostenfrei)
  • Pool: Süßwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Badetuch (kostenfrei)

Zimmer

36-40 qm, 1 Bad, Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kühlschrank, Balkon oder Terrasse

Seitlicher Meerblick-Zimmer

36-40 qm, Meerblick (seitlich), 1 Bad, Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kühlschrank, Balkon oder Terrasse

Economy-Zimmer

1 Bad, Dusche, WC, Haartrockner, Klimaanlage, Safe (kostenfrei), 1 TV (Sat-TV), Telefon, Internet (WLAN, kostenfrei), Kühlschrank

Wellness gegen Gebühr

  • Wellness-Center: ab 18 Jahre
  • Thermalbad: ab 18 Jahre
  • Whirlpool
  • Saunabereich: Dampfbad, Hamam
  • Massagen: Klassische Massage, Thai-Massage, Shiatsu
  • Kosmetische Anwendungen: Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlung
  • Medizinische Anwendungen: Lymphdrainage, Fango

Sport & Unterhaltung inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Boccia
  • Darts
  • Fitnessraum
  • Aerobic, Aqua Fitness
  • Tennisplatz: 2 Sandplätze
  • Tagesanimation, täglich
  • Abendanimation, mehrmals wöchentlich

Sport & Unterhaltung gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Wasserski
  • Kajak
  • Golfplatz vorhanden (im Ort), mind. 18 Löcher
  • Beschaffenheit: Hügel
  • Verleih von Tennisausrüstung, Tenniskurse

Tipps & Hinweise

  • Loungezutritt an einigen Flughäfen inklusive

Hinweis zu Rail & Fly

Rail&Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Verpflegung

  • Alles inklusive: Frühstück (Buffet). Langschläferfrühstück. Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet). Abendessen im à-la-carte-Restaurant (in einem). Getränke kostenfrei (Softdrinks, Mineralwasser, Bier, lokale Getränke, Hauswein, 10:30-24 Uhr). Kaffee/Tee und Gebäck. Weihnachtsdinner, Silvesterdinner

Karte

Agadir

  • Direkt am Strand
  • Zum Flughafen: Agadir, ca. 25 km
  • Zum Ortszentrum: ca. 1 km
  • Sandstrand: von der Anlage getrennt durch Promenade, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei), Strandtuch/Badetuch (kostenfrei)

Bewertungen

HolidayCheck
  • 93,4% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,2
  • 490 Bewertungen
  • Hotel
    5,2
  • Zimmer
    5,3
  • Service & Personal
    5,1
  • Lage & Umgebung
    5,1
  • Essen & Trinken
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,1

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 100 Bewertungen
  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Tikida Beach - Immer wieder gern

Alexandra (51-55) · Juli 2019

Wir waren schon oft in Agadir und nun zum 2. mal im Tikida Beach . Für uns ist es mit Abstand das beste Hotel in Agadir. Es ist einfach perfekt.

Zimmer

Die Zimmer sind sehr geräumig. Es gibt genug Platz um alles abzustellen was man dabei hat. Auch der Kleiderschrank bietet genug Platz für die Urlaubsgarderobe. Nicht zu vergessen der kostenlose Safe.Das Bett war groß und sehr bequem.Ich habe selten in einem Hotelbett so gut geschlafen. Das Bad ist auch sehr groß und hat eine begehbare Dusche. Das Zimmer wurde durch das Zimmermädchen immer gründlich gereinigt.

Service

Der Service ist einfach super. Wir haben nirgendwo im Hotel negative Erfahrungen gemacht. Alle Mitarbeiter, egal ob bei den Mahlzeiten , am Strand , Bar, Poolbar Zimmermädchen oder Rezeption, waren alle sehr nett und zuvorkommend.

Lage & Umgebung

Nur über die Promenade gehen und man ist am Strand . Wer lange Spaziergänge mag kann hier super Richtung Marina gehen. Wer lieber fährt geht vorne raus und nimmt ein Petit Taxi und ist schnell in der Stadt. Sehr zu empfehlen ist der große Souk. Einen Ausflug haben wir bei einer Woche Urlaub nicht gemacht. In einem früheren Urlaub hat uns Essaouira und die kleine Sahara sehr gefallen.

Gastronomie

Ob Frühstück, Mittag oder Abendessen war das Essen sehr lecker. Wem es nicht würzig genug war konnte ja nachwürzen. In den Restaurants standen Schälchen mit allerlei Gewürzen. Die Auswahl war sehr groß und für jeden Geschmack etwas dabei. Es war immer schön angerichtet. Zu den kleinen Löffeln kann ich nur sagen , wenn die Kellner gesehen haben das man einen brauchte wurde sofort einer gebracht.

Sport & Unterhaltung

Da wir am Strand gelegen haben wurden die Freizeitangebote von uns nicht in Anspruch genommen. Die Live Musik am Abend fanden wir immer sehr schön. Wer nicht drinnen sitzen mag macht es sich auf der weitläufigen Terasse gemütlich und hat auch noch was von der Musik. Jeder Abend war für uns ein schöner Abend.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    5,0
  • Hotel
    5,0

Gutes Hotel mit einigen Abstrichen beim Management

Daniel (31-35) · Juli 2019

Das Hotel liegt direkt am Strand im typischen „Hotel-Abschnitt“ von Agadir. Vom Flughafen sind es ca. 30 Minuten Fahrtzeit zum Hotel. In unmittelbarer Nähe des Hotels sind kleinere Läden und eine Apotheke in ca. 5 Minuten zu Fuß zu erreichen Direkt am Hotel ist zudem eine externe Bar und eine Disco zu finden. Von der Lautstärke etc. haben wir nichts mitbekommen. Das Hotel ist lediglich für Erwachsene. Vom Hotel gelangt man über die Strandpromenade direkt zum Strand. Es gibt einen privaten Strandabschnitt, welcher auch durch Sicherheitsmitarbeiter bewacht wird um Strandhändler abzuhalten. Der Zugang ist nicht barrierefrei (einige Stufen) bzw. über Umweg über den öffentlichen Strand. Der öffentliche Strand ist sehr gut besucht von Touristen und Einheimischen und es ist immer ordentlich was los. Dies hat uns aber nicht gestört. Vom Hotel kommend kann man den Strand nach links etwa 15 Minuten entlang laufen, bis zum königlichen Palast gehörenden Strandabschnitt, ab hier ist der Strand dann gesperrt. Rechts herum ist man in ca. 30-45 Minuten zu Fuß in Agadir mit Resturants, Bars und Riesenrad. Die Zimmer sind sehr modern und sauber. Wir hatten ein Zimmer mit Meerblick gebucht welches sehr geräumig war. Mit Balkon, Sofa, Schreibtisch, Safe, Fernseher, großem Doppelbett, Badezimmer und separatem WC. Die Zimmer sind noch recht neu und schön eingerichtet. Ein Aufzug zu den Zimmern ist vorhanden. Auch die restliche Hotelanlage ist noch frisch renoviert und sehr schön. Es gibt eine schöne Bar, einen großen Lobby-Bereich, 3 Resturants (1 Hauptresturant, 1 Fisch-Resturant und 1 Marrokanisches Resturant) sowie eine kleine Essensausgabe im Pool-Bereich Das Fisch-Resturant und das Marrokanisches Resturant sind jeweils im Wechsel Abends geöffnet. Positiv ist das man hier bedient wird, die Speisen sind aber im Prinzip die gleichen, welche man im Buffet-Resturant auch erhält. Für 7 Tage ist das Essen in Ordnung, da es sich aber leider aber fast täglich wiederholt ist es trotz der großen Auswahl am Buffet nach 7 Tagen auch etwas eintönig. Im Haupt-Resturant gibt es jeden Morgen bis 10 Uhr ein sehr gutes Frühstück mit großer Auswahl. Am Pool gibt es dann noch bis 11 Uhr ein Frühstück was aber nicht zu empfehlen ist. Vertrocknetes Brot und minimale Auswahl. Leider wird vom Management überhaupt nicht auf die Einhaltung der Regeln geachtet, was das Urlaubserlebnis doch sehr trübt. Einige Beispiele: - Es sollen keine Liegen reserviert werden: An Tagen mit schlechte Wetter am Morgen sind trotzdem bis 10 Uhr alle Liegen am Pool reserviert und es liegt fast niemand drauf - eingeschritten wird nicht (andere Hotel entfernen die Handtücher nach einer Stunde). Man hat nur zwei Mögichkeiten, entweder man macht bei dem Spiel mit, oder man findet sich damit ab, dass man nur am Strand liegen kann. - Lange Hosen beim Abendessen für die Herren (es kommt leider vor, dass ganze Gruppen von Männern in kurzer Sporthose und schulterfreien Trikots zum Abendessen in FlipFlops kommen). Spätestens wenn dann direkt neben einem diese Sorte von Resturantbesuchern noch das Handy auf laut stellt und sein Handyguthaben auflädt wünscht man sich das Einschreiten der Mitarbeiter. Zudem der Tipp noch ein eigenes Strandhandtuch mitzbringen, da auch auf mehrfache Anfrage von den Mitarbeitern die Aussage kam (Rezeption & Pool): Wir haben leider zu wenig Handtücher, daher erhält jeder Gast nur ein Handtuch für den Pool. Komischerweise hatten viele französische Gäste teilweise bis zu 4 Handtücher gelichzeitig. Ansonsten waren die Mitarbeiter aber immer sehr freundlich un zuvorkommend. Abends gibt es dann immer noch eine kleines musikalisches Unterhaltungsprogramm an der Bar, bei welchem der Tag schön ausgeklingen kann. Alles in allem ein gutes Hotel, welches sogar sehr gut wäre, wenn das Hotelmanagement etwas mehr auf die Einhaltung der selbts herausgegebenen Regeln achtet, alle Gäste gleich behandelt und noch etwas Geld in einen zweiten Satz Handtücher investiert.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    5,0

Gelungener Urlaub :)

Christian (19-25) · Juli 2019

Das Hotel ist sehr gut für einen erholsamen Urlaub geeignet. Das Essen ist super und der Service auch (je nach Arbeitskraft natürlich unterschiedlich).

  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Toller Aufenthalt in Agadir

Laura (19-25) · Juli 2019

Für Urlauber, die kinderlose Ruhe und eine grüne, sehr gepflegte Hotelanlage mit hoteleigenem Strandabschnitt suchen, genau richtig. Wir als Paar (25 Jahre) haben uns rundum wohl gefühlt. 4 Sterne sind absolut angemessen. Ich persönlich finde sogar 4,5 gerechtfertigt.

Zimmer

Wir hatten ein Zimmer ohne Meerblick gebucht und eines bekommen, welches sogar einen kleinen seitlichen Meerblick auf den Agadirberg mit dem Schriftzug hatte (225). Die Zimmer sind für unsere Begriffe recht groß, werden jeden Tag ordentlich hergerichtet und haben für uns keinen Wunsch offen gelassen. Betten sind bequem, Fernseher läuft auch. Große Spiegel, schöne Dusche ... Kleine Mankos: Toilette nur durch eine quasi offene Lamellentür vom Rest des Zimmers abgetrennt und die Dusche hatte oben am Putz graue Flecken.

Service

Die meisten Mitarbeiter sind freundlich, manche sind auch zu Scherzen aufgelegt, andere eher etwas reserviert gegenüber Nicht-Französisch-Sprechenden. Beim Essen wurde immer sehr flink abgeräumt und die Getränke zügig gebracht. An der Rezeption wurde uns immer sehr freundlich weitergeholfen. Viele verstehen die wichtigsten Sachen auch auf Deutsch. Auf Trinkgeld im Service wird tatsächlich gehofft und macht einiges auch leichter. Muss jeder für sich entscheiden.

Lage & Umgebung

Das Hotel befindet sich inmitten der Bucht von Agadir. Man kann sowohl weit in die eine, als auch in die andere Richtung laufen. Der Strand ist sehr sauber, aber auch recht voll gewesen. Viele Einheimische tummeln sich den ganzen Tag da, was aber nicht weiter störend war. Auch von Verkäuferm bleibt man durch den hoteleigenen (durch Seilen) abgetrennten Bereich überwiegend verschont. Tolle Sand- und Wasserqualität mit spaßigen Wellen. Ebbe und Flut sind gut sichtbar, da der Strand angenehm flach abfällt. Das Hotel ist sehr gepflegt. Viele aufschlussreiche Hinweise werden in anderen Bewertungen genannt. Ich werde nur die von uns relevantesten aufführen. Positiv: bequeme Poolliegen, Chilling- und Relaxing-Areas in der ganzen Hotelanlage verteilt, großer Pool, in alle Richtungen drehbare Sonnenschirme, gepflegte Pflanzenwelt mit Schildkröten und äußerst lieben Katzen, super schön eingerichteter Innenbereich und Rezeption. Das Liegenreservieren war vorhanden, aber nicht so sehr ausgeprägt, dass man gegen 9 keinen Platz mehr gefunden hätte (am Pool). Wir haben über das Hotel einen Ausflug zum Crocodile Park (sehr empfehlenswert!) und über Tawab Tours einem Ausflug nach Marrakesh (empfehlenswert) unternommen.

Gastronomie

Das Essen war größtenteils lecker und für mich absolut GUT. Manchmal hätte tatsächlich etwas Salz nicht geschadet, aber das ist Geschmackssache und jeder kann es individuell nachwürzen. Schön waren die Einblicke in die marokkanische Küche. Auch viele mediterrane und westeuropäische Speisen wurden angeboten. Ich denke jeder wird hier fündig. Positiv: bei der Zubereitung der Speisen kann man teilweise zuschauen. Viel frischer Fisch, Obst, Salate. Poolbar mit Pizzen, Bürger, Sandwiches.. Mittagessen mit Blick aufs Meer, Abendessen entspannt am Pool, Plätze jeweils drinnen und draußen möglich. Negativ: Mittagessenlocation nicht sehr gemütlich, da sehr laut. Einige Speisen wiederholen sich recht oft.

Sport & Unterhaltung

Von den Freizeitangeboten haben wir nicht so viel genutzt. Tischtennis und Tennisanlage wurden von uns genutzt und für gut befunden. Wasseraerobic war lustig, wenn man von Körperkontakt mit fremden Menschen nicht abgeneigt ist. Abend hat eine marokkanische (?) Band immer für unterschiedliche Unterhaltung gesorgt. Es gab einige Gesellschaftsspiele zum Ausleihen (zB Schach).

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 20°
  • 21°
  • 22°
  • 22°
  • 23°
  • 24°
  • 26°
  • 26°
  • 26°
  • 25°
  • 24°
  • 21°

Wassertemperatur

  • 17°
  • 17°
  • 18°
  • 18°
  • 18°
  • 19°
  • 20°
  • 21°
  • 22°
  • 22°
  • 21°
  • 18°

Sonnenstunden

  • 7 h
  • 8 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 10 h
  • 9 h
  • 9 h
  • 8 h
  • 8 h
  • 8 h
  • 7 h
  • 7 h

Ihr Reiseziel

Marokko - ein Land wie in 1001 Nacht!

"Al-Mamlaka al-maghribiya" heißt aus dem Arabischen übersetzt "das Land der untergehenden Sonne". Doch hier scheint es, als würde das geschäftige Treiben in den Straßen und Gassen der Städte nie schlafen gehen. Mit seinem unverfälschten orientalischen Flair, den Menschen und den einzigartigen Düften seiner Souks öffnet Marokko seinen Besuchern die Tür zu einer anderen Welt.

Als westlichster Punkt der islamisch-arabischen Welt war und ist Marokkos Geschichte eng mit der Europas verbunden. Spanische und französische Einflüsse spiegeln sich in Sprache, Kultur und Architektur wider. Trotzdem hat Marokko einen ganz eigenen Charakter entwickelt, der maßgeblich von der islamischen Kultur bestimmt wird. Insgesamt neun Stätten hat die UNESCO bereits zum Weltkulturerbe erklärt.

Die natürlichen Gegebenheiten Marokkos werden vorrangig durch das weitläufige Atlasgebirge geprägt, welches das Land von Südwesten nach Nordosten durchzieht. Dieses Massiv gliedert sich in vier Gebirgsketten: Mittlerer Atlas, Hoher Atlas, Anti-Atlas und Rifatlas. Das Tafelland Meseta, der atlantische Kernraum Marokkos, liegt geschützt zwischen diesen Gebirgen und ist das Zentrum der Landwirtschaft. Erfolgreich betreiben die Marokkaner hier den Anbau von Wein, Zitrusfrüchten, Feigen, Ölbäumen, Reis, Zuckerrohr und Baumwolle. Im Südosten des Landes schließt sich die mit einzelnen Oasen durchzogene Sahara an. Das Klima im Land der untergehenden Sonne wird ebenfalls durch die Ausdehnung der Gebirge beeinflusst. Den Norden schützen sie vor den trockenen Winden der Sahara und vermeiden gleichzeitig, dass Tiefdruckgebiete in den Süden dringen.

Marokko ist eines der kontrastreichsten Länder Nordafrikas und fasziniert mit seinen unterschiedlichen Landschaften. Begrenzt durch den Atlantischen Ozean im Westen, das Mittelmeer im Norden, Algerien im Osten und die Sahara im Süden laden endlos feine Sandstrände, eindrucksvolle Bergregionen mit atemberaubenden Wasserfällen und ewigen Schneelandschaften zum Staunen ein. Auch die Vegetation erscheint sehr facettenreich. Weite Ebenen voller blühender Orangen- und Mandelbäume sowie Zedernbäume prägen das Bild. Große fruchtbare Felder werden von breiten Flüssen gespeist, die in die Sahara münden und dort beeindruckende Schluchten hinterlassen.

Marokko ist neben seiner Kultur und seinen Traditionen ein modernes Land. Seine touristische Infrastruktur lässt mit zwei internationalen und zehn nationalen Flughäfen sowie 550 Hotels mit etwa 100.000 Hotelbetten keine Wünsche offen.

Orte

Tanger - "das Tor nach Afrika" - wurde in einen Berghang gebaut und zieht sich heute bis zum Meer hinunter. Die Hafenstadt mit etwa 974.000 Einwohnern liegt an der Straße von Gibraltar und gilt durch seine europäischen Einflüsse mit Recht als "anders" als die übrigen Städte Marokkos. Von 1923 bis 1956 war Tanger internationale Freihandelszone. Viele Künstler und Prominente aus Europa und Amerika trafen sich in dieser besonderen Stadt.

Tétouan wird im Volksmund "Hammam el-Beida" (Die weiße Taube) genannt. Die einzigartige Stadt liegt auf einem Plateau von 90 Metern Höhe und eingebettet in die Berge des Rifatlas, an deren Hängen Oliven angebaut werden. Das Mittelmeer ist etwa 10 Kilometer entfernt. Andalusische Einflüsse bestimmen die Erscheinung der Medina und machen Tétouan zur spanischsten Stadt Marokkos.

Unweit von Tétouan über dem Fluss Qum Lahou liegt das kleine Bergdorf Chefchaouen, das mit seiner eher andalusisch anmutenden Altstadt und der schönen Medina, genau wie Tétouan, ein lebendiges Beispiel spanisch-marokkanischer Geschichte ist.

Agadir - "die weiße Stadt am Meer" - entwickelte sich im Laufe der Zeit von einem Fischerdorf im Südwesten der Atlantikküste zum wichtigsten Tourismuszentrum des Landes mit vielen Hotels, Restaurants, Straßencafés, Nachtclubs und Freizeitmöglichkeiten. Wassersportler und Golfer kommen hier voll auf ihre Kosten. Einst wurde die weite Bucht Agadirs mit den feinen Sandstränden von berberischen Fischern als Standort für die Errichtung einer Kornburg ausgewählt. So bedeutet "Agadir" aus dem Berberischen übersetzt "befestigter Getreidespeicher". Viele Stämme und Nationen wie die Portugiesen, Saadier, Alawiten, die Deutschen und die Franzosen hinterließen in Agadir Spuren ihrer Kulturen und ermöglichten der Stadt schnelles Wachstum. Nachdem Agadir nach einem zerstörerischen Erdbeben 1960 wieder aufgebaut wurde, handelt es sich heute um eine sehr moderne Stadt mit breiten Alleen und üppigen Gärten. Feriengäste flanieren über bunte Basare oder auf den breiten Alleen. Trotzdem gibt es noch von Einheimischen geprägte, traditionelle Ecken wie das im Nordosten gelegene Viertel Talborjt, mit seinen kleinen Läden und Werkstätten, zu entdecken.

Die Perle des Südens ist Marrakesch. Die bekannteste marokkanische Königsstadt (neben Meknès, Rabat und Fès) befindet sich am Fuße der Gebirgskette des Hohen Atlas und ist ein Erlebnis für alle Sinne. Marrakesch bedeutet in der Sprache der Berber "Das Land Gottes". Die Stadt ist das anerkannte Kunst- und Kulturzentrum Marokkos. Auffallend ist die rote Farbe der Stadtmauern, die bei Sonnenuntergang die ganze Stadt in ein warmes Licht taucht. Dieses Phänomen verlieh Marrakesch den Beinamen "die rote Stadt". Die Medina und der im Herzen der Medina gelegene, berühmte Gauklerplatz wurden bereits von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Marrakesch ist ein aufstrebendes Wirtschaftszentrum und gegenwärtig Gastgeber von Konferenzen und internationalen Tagungen. Trotz dieses Aufschwungs ist das Ursprüngliche noch überall lebendig und spürbar. Modernes gliedert sich harmonisch in das antike Stadtbild ein. Hinter den engen Fassaden der Häuser finden Neugierige immer wieder einen Innenhof voller Stille und Schönheit. Zusammen bilden die Medina und Gueliz die zwei wichtigsten Zonen Marrakeschs.

Wissenswertes

Ländername:

Königreich Marokko (Al-Mamlaka al-maghribiya)

Hauptstadt:

Rabat (Rabat hat etwa 574.000 Einwohner)

Staatsform:

1956 erlangte Marokko seine Unabhängigkeit von Frankreich und Spanien zurück. Die heutige Staatsform einer konstitutionellen Monarchie besteht seit 1972.

Lage und Klima:

Marokko ist der westlichste der drei Maghrebstaaten Nordafrikas. Nur 13 Kilometer Meerweg trennen Marokko im Norden an der Straße von Gibraltar von dem spanischen Festland. Die hohen Atlasgebirge im Innern Marokkos stellen die Klimascheiden des Landes dar. Sie teilen Marokko in ein nordöstliches Mittelmeerklima, ein atlantisches Seeklima und ein südliches Wüstenklima.

Höchste Erhebung:

Der Jebel Toubkal ist mit 4.165 Metern der höchste Berg in Marokko.

Fläche:

446.550 km²

Bevölkerung:

Die Hälfte der 36 Millionen Einwohner Marokkos sind Araber. Mit rund 45 Prozent leben in Marokko im Vergleich zu den anderen Maghrebstaaten die meisten Berber.

Sprachen:

Die Staatssprache Marokkos ist Arabisch. Aus historischen Gründen ist Französisch zweite Amtssprache. Auch Deutsch, Englisch und Spanisch sind in den Urlaubsgebieten weit verbreitet.

Währung:

Die Landeswährung ist der Marrkokanische Dirham (MAD). 1 Euro = 11,19 MAD (Stand 06.03.2014).

Maße und Gewichte:

In Marokko gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Strom:

110/220 Volt, 50 Hertz. Die Mitnahme eines Adapters für Eurostecker wird empfohlen.

Zeitunterschied:

In Marokko gilt MEZ - 1 (UTC). Sie müssen also Ihre Uhr um eine Stunde zurückstellen.

Auskunft:

Staatlich Marokkanisches Fremdenverkehrsamt, Graf-Adolf-Straße 59, D-40210 Düsseldorf, Telefon: +49 (0) 211 - 370 551, Internet: http://www.visitmorocco.com, Staatlich Marokkanisches Fremdenverkehrsamt, Kärntnerring 17/2/23, A-1010 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 512 53 26, Fax: +43 (0) 1 - 512 39 73; E-Mail: marokkotourismus@aon.at.

Einreise:

Deutsche und österreichische Staatsbürger können für touristische Zwecke bis zu drei Monate visumfrei nach Marokko einreisen. Der Reisepass muss bei der Einreise noch sechs Monate gültig sein. Seit dem 26. Juni 2012 sind Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig. Kinder benötigen beim Grenzübertritt ein eigenes Reisedokument wie einen Kinderreisepass, einen Reisepass oder einen Personalausweis. Bei Pauschalreisenden, die in Gruppen einreisen, genügt der Personalausweis in Verbindung mit dem Hotelvoucher und dem Rückflugticket. Fragen Sie hierzu Ihren Reiseveranstalter.

Sehenswertes

Marrakesch:

Drei Kilometer außerhalb der Stadtmauern liegen die Menaragärten. Diese etwa 100 Hektar großen "Zaubergärten" aus dem zwölften Jahrhundert wurden von den Almohaden errichtet und im 19. Jahrhundert als Obst- und Olivenplantagen angelegt. Zur Bewässerung dient ein See in der Mitte der Gärten. Der Jardin Majorelle in der Neustadt gilt als der schönste aller Gärten. Er ist das Meisterwerk des französischen Künstlers Jacques Majorelle und beherbergt neben Pflanzen aller Kontinente auch das Islamische Kunstmuseum Marrakeschs.

Palais de la Bahia:

Um 1900 entstand in großer orientalischer Pracht der Palais de la Bahia. Besucher bestaunen hier die mit Schnitzereien aus Zedernholz, Kachelmosaiken und Stuckarabesken ausgeschmückten Räume. Auch ohne Originalmöblierung verleiht der Palast einen authentischen Eindruck der maghrebinischen Wohnkultur.

Saadier-Gräber:

Vier Sultane der Saadier-Dynastie mit 62 ihrer Familienmitglieder liegen in den Mausoleen begraben. Diese wurden erst 1917 bei Bauarbeiten entdeckt. Umgeben von einem prachtvollen Garten sind die Grabbauten mit Marmor, Mosaiken sowie Stuck- und Zedernholzarbeiten ausgeschmückt.

Place Djemaa el Fna:

Der "Platz der Geköpften" oder auch "Gauklerplatz" genannt, ist die Hauptattraktion der Stadt Marrakesch. Neben exotischen Waren wie Schlangenhäuten und Wundersalben stellen hier während des Tages Feuerschlucker, Zahnausreißer und Märchenerzähler ihr Können zur Schau. Händler bieten allerlei Waren feil. Inmitten dieser quirligen Atmosphäre ertönt immer wieder das typische Glockengeläut der Wasserverkäufer. Am Abend verwandelt sich der Platz in eine riesige Kochküche der Marokkaner mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten, die in lauwarmen Nächten ihren Duft verströmen.

Ouarzazate:

Das Touristenzentrum bietet mit seiner Lage auf einer wüstenähnlichen Hochebene in 1.200 Metern einen einmaligen Ausblick. Auch die eindrucksvolle Kasbah und die Filmstudios der Stadt, in denen Filme wie "Star Wars" und "Lawrence von Arabien" gedreht wurden, lohnen einen Ausflug.

Essaouira:

Essaouira ist berühmt für seine Befestigungsanlagen. Viele Touristen besuchen die unzähligen, bunten Basare und Werkstätten der blauweißen Hafenstadt am Atlantik.

Lesenswertes

DuMont Reise-Taschenbuch Marokko, Der Süden mit Agadir und den Königsstädten.

Hartmut Buchholz, Dumont Reiseverlag, 2018. Sehr gutes Reisehandbuch mit ausführlichen Beschreibungen der Orte und Sehenswürdigkeiten Marokkos. Die Informationen und Tipps rund um Marokko eignen sich sowohl für die Reisevorbereitung als auch als Guide vor Ort bestens.

POLYGLOTT on tour Reiseführer Marokko.

Nora Jacobs und Astrid Därr, GRÄFE UND UNZER Verlag, 2018. Aktueller Kompaktreiseführer mit praktischem Tourenkonzept, zahlreichen Tipps, Hinweisen und großer Faltkarte.

Marokko: Atlasgebirge und Sahara.

Michael Wellhausen, Bergverlag Rother, 2017. 50 abwechslungsreiche Touren von Halb- bis Mehrtagestouren, von leicht bis alpin werden ausführlich in Wort, Bild, Grafik und Karte beschrieben.

Reisen mit Kindern

Marokko - "ein Land wie in 1001 Nacht". Auch Kinderherzen schlagen in diesem märchenhaften und sagenumwobenen Land höher. Marokko ist wie viele arabische Länder ein sehr familienfreundliches Land und heißt seine kleinen und großen Gäste herzlich willkommen. Familien oder Alleinerziehende mit Kindern können hier einen unvergesslichen Urlaub verbringen.

Der Vogelpark "La vallée des oiseaux" in Agadir ist einen Ausflug mit der ganzen Familie wert. Hier gibt es bekannte und unbekannte, bunte und schillernde Vögel zu bestaunen. In der Mitte des Parks lädt ein großer Spielplatz zum Toben ein. Viele Familien lassen hier den Tag mit einem gemütlichen Picknick ausklingen.

Eine Segelyachtfahrt mit der Tifoulki III ist ein Erlebnis für alle Familienmitglieder. Während des Segeltörns, der in kleinen Gruppen von 16 Erwachsenen und deren Kindern durchgeführt wird, kann jeder Passagier viel Neues erfahren. Da sind einsame Buchten zu entdecken und der klare Atlantik lädt zum Fischen und Schnorcheln ein. Auch die Eltern finden in der entspannten Atmosphäre Zeit zum Erholen.

Vor allem Kinder lieben Kamelreiten. Fast in allen Urlaubsorten werden auch für die Kleinen Ausflüge auf dem Rücken der Wüstenschiffe angeboten.

Für die Unterhaltung der Jugendlichen ist gesorgt: Das Sportangebot reicht von Reiten über Radfahren und Tennisspielen bis Kite-Surfing und lässt keine Wünsche offen.