Mercè
Mercè
Mercè
Mercè
Mercè
Mercè

Mercè

Spanien | Costa Brava | Pineda de Mar
  • Sport
  • Unterhaltung
  • WLAN
  • Haustiere
  • Wasserspaß

Zum Ortszentrum: ca. 250 m, Zum Strand: ca. 600 m, Zur Bushaltestelle: ca. 50 m.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Mercè

Spanien | Costa Brava | Pineda de Mar

Ihr Hotel

Ort

Pineda de Mar

Lage

  • Zum Ortszentrum: ca. 250 m
  • Zum Strand: ca. 600 m
  • Zur Bushaltestelle: ca. 50 m

Ausstattung

  • Offizielle Landeskategorie: 3 Sterne
  • Baujahr: 1963
  • Anzahl Gebäude: 1, Anzahl Wohneinheiten: 157
  • Parkplatz (kostenfrei), unbewacht
  • Garage (kostenpflichtig), unbewacht
  • Empfang/Rezeption
  • Aufzug
  • WLAN, kostenpflichtig, in der gesamten Anlage
  • Fernsehraum
  • Café, Speisesaal, Poolbar
  • Roomservice (kostenpflichtig), Arztbesuch im Hotel (Englisch), Geldwechsel (im Hotel), Wäscheservice (im Hotel, kostenpflichtig)
  • Sonnenterrasse
  • 1 Pool: Süßwasser, Sonnenschirme (kostenfrei), Liegen (kostenfrei)

Zimmer (VI/TI/DI/EI)

1 Bad, Dusche, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV), Telefon

Economy-Zimmer (DIX)

1 Bad, Dusche, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV), Telefon

Premium-Zimmer (DIA)

Premium, Renoviert, 1 Bad, Dusche, Haartrockner, Klimaanlage kostenfrei, Minibar kostenpflichtig, Safe (kostenpflichtig), 1 TV (Sat-TV), Telefon

Kinder

  • Kinderclub/Miniclub: 3-12 Jahre (kostenfrei, geöffnet Juli-August)
  • Zimmerausstattung: Babybett (kostenfrei)

Kinder

  • Kinderclub/Miniclub (kostenfrei): 3-12 Jahre, 01.07.-31.08.
  • Zimmerausstattung: Babybett (kostenfrei)

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Fahrradkeller (kostenfrei)
  • Abendanimation, täglich (15.06.-15.09.)

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Bananenboot (saisonal, im Ort, betrieben durch externen Dienstleister)
  • Tretboot (saisonal, im Ort, betrieben durch externen Dienstleister)
  • Fahrradverleih (im Hotel, betrieben durch Hotel)

Sport & Spass inklusive (teils Fremdanbieter)

  • Fahrradkeller
  • Abendanimation, täglich
  • Animation: 15.06.-15.09.

Sport & Spass gegen Gebühr (teils Fremdanbieter)

  • Bananenboot: im Ort
  • Tretboot: im Ort
  • Fahrradverleih: im Hotel

Tipps & Hinweise

  • Haustiere auf Anfrage: Hunde (kostenpflichtig, € 10/Tag, Gewicht < 5 kg), Heimtiere (kostenpflichtig, € 10/Tag), Katzen (kostenpflichtig, € 10/Tag)
  • Touristensteuer: Seit dem 1.11.2012 wird nach Landeskategorie der Unterkunft eine Touristenabgabe (zahlbar bei Anreise vor Ort) pro Person ab 17 Jahre und Nacht (max. 7 Nächte je Hotel) erhoben: 5-Sterne-Hotels € 2,50/Nacht, 4-Sterne-Hotels € 1,00/Nacht, Sonstige Unterkünfte € 0,50/Nacht. Die Landeskategorie zur Ermittlung des für Sie gültigen Nachtsatzes finden Sie in der Hotelausschreibung. Änderungen vorbehalten.

Tipps & Hinweise

  • Tourismussteuer zahlbar vor Ort
  • Keine persönliche Reiseleiterbetreuung
  • Leistungen von Fremdanbietern teilweise nur saisonal im Angebot
  • Haustiere auf Anfrage: Hunde (kostenpflichtig), Gewicht < 5 kg

Hinweis zu Rail & Fly

Rail&Fly gültig bei Buchung einer Pauschalreise ab allen deutschen Flughäfen sowie Basel und Salzburg zur An- & Abreise innerhalb des deutschen Streckennetzes der Deutschen Bahn (2. Klasse).

Verpflegung

  • Frühstück: Buffet
  • Halbpension: Frühstück (Buffet), Abendessen (Buffet)
  • Vollpension: Frühstück (Buffet), Mittagessen (Buffet), Abendessen (Buffet)

Karte

Pineda de Mar

  • Zum Ortszentrum: ca. 250 m
  • Zum Strand: ca. 600 m
  • Zur Bushaltestelle: ca. 50 m

Bewertungen

HolidayCheck
  • 83,3% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    5,0
  • 69 Bewertungen
  • Hotel
    5,0
  • Zimmer
    3,0
  • Service & Personal
    5,0
  • Lage & Umgebung
    4,5
  • Essen & Trinken
    5,3
  • Sport & Unterhaltung
    5,0

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 5 Bewertungen
  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    4,0

Für ein 2 Sterne Hotel ist es in Ordnung!

Desiree (31-35) · September 2018

Für ein 2 Sterne Hotel soll man nicht mehr erwarten! Service war spitze, Ausstattung eher weniger gut. Es war eine gute Ausgangslage für Strand aber auch für das "Erleben"!

Zimmer

Als wir unser Zimmer erhalten haben, waren wir zunächst "geschockt". Es glich einem Jugendherberge-Zimmer und das Dachfenster gab einen Ausblick zum Himmel. Der Rezeptionist war sehr freundlich und bemüht uns ab dem Folgetag ein anderes Zimmer bereitzustellen. Dieses erhielten wir auch, diesmal mit Balkon (das war von uns gewünscht!) und auch die Helligkeit im Zimmer war gegeben. Die Ausstattung war veraltet, aber es war absolut sauber (jeden Tag!). Außer einem kleinen Röhrenfernseher gab es nicht viel an Ausstattung. Es gab weder Kühlschrank noch sonstige Zusatzgeräte. Eins unserer Betten "rollte" immer wenn man sich im Bett drehte. Die Wände sind sehr dünn, man hörte jede Kleinigkeit aus dem Nebenzimmer. Der Balkon war mit 2 Stühlen und einem Tisch ausgestattet, er war klein aber ausreichend. Das Bad war ebenso ausreichend und mit einer Badewanne und einem Bidet ausgestattet. Lt. Ausschreibung des Hotels kann man die "neueren Zimmer", die auch auf den Bildern abgebildet sind, für 30 Euro mehr pro Tag buchen.

Service

Alle Mitarbeiter an der Rezeption waren sehr freundlich und bemüht das es dem Gast gut geht. Einige Mitarbeiter konnten sogar deutsch. Egal welche Frage man hatte (z.b. zur Umgebung), sie halfen wo es ging. Man kann sich ein Bügeleisen und -Brett ausleihen, man hinterlegt 5 Euro als Pfand und wenn man es wieder abgibt erhält man diese wieder. Außerdem erhält man einen Plan für die Umgebung und sie geben Tipps wo man gut essen gehen kann. Auch die Reinigungskräfte waren sehr freundlich und zuvorkommend. Im "Speiseraum" war allerdings etwas "Hektik" und da waren auch nicht alle so freundlich und zuvorkommend wie man es sich gewünscht hätte.

Lage & Umgebung

Vom Flughafen bis zum Hotel sind wir 1 1/2h gefahren, da wir sämtliche Hotels noch angefahren haben. Pineda de Mar bietet kleine Einkaufsmöglichkeiten und man kann hier gemütlich durch die Straßen schlendern. Es gibt gute Möglichkeiten zum Essen aber auch zum Cocktails schlürfen. Man findet hier eigentlich alles was man braucht (Geldautomat, Supermarkt, etc.). Zum Strand sind es einige Schritte, aber das ist keine Hürde. Der Strand ist sehr breit und es waren, zu unserer Zeit der Reise, sehr viele Leute da. Ruhigere Ecken findet man in Pineda eher nicht, eher im Nachbarort Calella. Schnorcheln konnte man aufgrund der Strömung / des Wellengangs nicht - das Wasser war sehr aufgewühlt. Der Bahnhof liegt direkt am Strand und von dort aus gelangt man unkompliziert in weitere Regionen. Bis nach Barcelona fährt man etwas über eine Stunde, dies ist ein sehr bequemer Weg um die schöne Stadt zu besichtigen. TIPP: Am Bahnhof kann man ein Kombiticket kaufen für Hin- und Rückreise nach Barcelona sowie die Nutzung für den Hop-On Hop-Off Bus in Barcelona. 1 Ticket kostet pro Person 30 Euro und man spart dadurch 10 Euro. Den Bus würde ich definitiv empfehlen, man gelangt in kürzester Zeit zu den schönsten Plätzen in Barcelona und kann überall aussteigen wo es einem gefällt.

Gastronomie

Wir hatten nur Frühstück gebucht. Dieses war ok, es gab verschiedene Gebäcksorten, Brötchen / Baguette, Wurst / Käse, Salat, Obst, Cornflakes und täglich wechselnde Eispeisen und Bacon. Kaffee und Saft erhielt man aus dem Automat. Frühstückszeit war täglich von 8 bis 10 Uhr. Es gab keine Möglichkeit im Außenbereich zu essen. 1x haben wir das Abendessen im Hotel genutzt, das kostet pro Person 10 Euro. Dieses war ebenfalls in Buffetform. Es gab eine gute Auswahl, schmeckte gut und es war für jeden etwas dabei.

Sport & Unterhaltung

Es gab wohl jeden Tag abends ab 21:30 Uhr ein Programm, dies nutzten wir aber nicht weil wir immer unterwegs waren. Es war eine "Disco" ausgeschrieben und die Möglichkeit zum Tischtennis spielen in der unteren Etage - dort wurde aber gebaut und war derzeit nicht nutzbar. Die Dachterrasse war sehr schön und gemütlich, mit vielen Liegeflächen und eine Bar mit einigen Sitzmöglichkeiten. Von dort aus kommt man über eine Treppe zum Pool. Ist man dort sehr zeitig bekommt man auch noch eine Liegefläche, aber ruhig und gemütlich geht es dort weniger zu. Die Aussicht von dort aus ist toll!

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    5,0

Für den Preis definitiv empfehlenswert!

Jacky (19-25) · Juni 2018

Das Hotel hat eine gute Lage, man hat Bars, kleine Supermärkte und Shops direkt in der Nähe. Auch Ausflugsmöglichkeiten sind vorhanden und das Personal steht bei Fragen immer zur Verfügung.

Zimmer

Das Zimmer war nicht sehr modern, dafür aber größtenteils sauber. Der Safe hatte leider kein Schloss und war somit unbenutzbar, daher mussten wir unsere Wertsachen im abgeschlossenen Koffer unterbringen. Auch der (Röhren)Fernseher hat nicht funktioniert, was uns jedoch nicht gestört hat, weil wir ohnehin die wenigste Zeit im Hotel verbracht haben. Eins unserer Handtücher hatte ein Loch und sah benutzt aus als wir ankamen, wurde aber sofort ausgetauscht als wir das Personal darauf ansprachen. Auch nachts war es noch recht laut auf der Straße, aber auch das hat uns nicht allzu sehr gestört.

Service

Sehr freundliches hilfsbereites Personal das immer super reagiert hat.

Lage & Umgebung

Vom Flughafen Girona dauert es zwischen 1 und 1 1/5 Std. bis zum Hotel, je nachdem für welche Transportmöglichkeit man sich entscheidet.

Gastronomie

Die Auswahl hat uns wirklich überrascht. Sowohl am Morgen als auch abends gab es eine große Auswahl an Speisen. Das Frühstücksbüffet bot alles von Müsli, über süßes Gebäck und Speck mit Eiern und Bohnen bis hin zu Joghurt, Obst, verschiedenem Brot/ Brötchen/ Toast, Aufschnitte sowie Aufstrichte und auch Pancakes und Churros gab es ab und zu. Auch am Abend blieben keine Wünsche übrig und es wurde für jeden etwas geboten. Das Buffet wechselt täglich die Speisen, besonders die typisch spanischen Gerichte wie Paella und alle Gerichte mit Fisch waren sehr lecker. Es gibt aber auch ganz klassisch Pizza, Pommes und eine Salatbar. Das Dessert bot ebenfalls alles, Obst, Schokobrunnen mit Früchten, Kuchen, Törtchen, Sahne, Eis usw.

Sport & Unterhaltung

Ein Ausflug nach Barcelona funktioniert problemlos und günstig mit dem Zug (10€ Fahrtkosten für Hin- + Rückfahrt pro Pers./ ca. 1 Std. Fahrt). Der Bahnhof ist direkt am Strand und zu Fuß schnell und bequem zu erreichen. Zudem gibt es tolle buchten im Nebenort Calella, die man sich unbedingt ansehen sollte - der komplette Kontrast zu dem typisch touristischen Strand in Pineda. Hin- und Rückfahrt kosten zusammen 4,40€ pro Pers., vom Bahnhof in Calella läuft man noch ca. 15 min bis zu den Buchten, aber es lohnt sich definitiv! Der Pool ist ausreichend, wir haben jedoch den Strand und die Buchten bevorzugt. In Calella gibt es sportliche Wasser Angebote (Jetski, Banana Boot etc.) und in Malgrat,Lloret und co. viele Discos, die wir jedoch nicht besucht haben. Jeden Abend gab es ein wechselndes Abendprogramm, dazu kann ich jedoch nichts sagen, da wir immer eigenständig etwas unternommen haben. Bars und kleine (Souvernir-) Shops sind ca. 5 min entfernt und abends gut besucht. Besonders die Tiare Beach Bar am Strand fanden wir super um die Abende mit Tapas und Cocktails ausklingen zu lassen.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    3,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    5,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    5,0

Gerne wieder, nur ein anderes Zimmer!

Elke (66-70) · Juni 2018

Das Hotel hat mir gefallen, sehr freundliches Personal an der Rezeption. Der Aufenthalt war gut. Essen supergut, bis auf das Zimmer, für paar Tage ging es.

Zimmer

Mein Zimmer war ziemlich in die Jahre gekommen. Andere Zimmer waren wohl besser. Ich habe vor die Wand gesehen und das Lüftungsrohr hat ganz schön Krach gemacht Zimmer Nr. 222). Aber als Alleinreisende haben Sie immer die A.-Karte.

Lage & Umgebung

Die Fahrt war ungefähr 1 1/4 Std.

Gastronomie

Das Essen war der Hammer. Für jeden war was da. Es kann sich keiner beschweren. TOP

Sport & Unterhaltung

Ich war nur 5 Tage und kann zu Freizeitangeboten nichts sagen.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    4,5
  • Service
    4,5
  • Lage & Umgebung
    4,6
  • Gastronomie
    4,8
  • Sport & Unterhaltung
    3,0
  • Hotel
    4,0

Gutes Hotel

Bernd (56-60) · Mai 2018

Das Frühstück war sehr reichhaltig und echt lecker.immer alles frisch.hatte ein Einzelzimmer das völlig in Ordnung war und jeden Tag zur Zufriedenheit sauber gemacht wurde.das ganze Personal sehr freundlich.An der Rezeption würde entgegen anderen Bewertungen auch gut deutsch gesprochen.Insgesamt hab ich alles das vorgefunden was ich im Urlaub brauche und werde auf jeden Fall wieder kommen.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 13°
  • 14°
  • 16°
  • 18°
  • 21°
  • 25°
  • 28°
  • 28°
  • 25°
  • 21°
  • 16°
  • 13°

Wassertemperatur

  • 13°
  • 12°
  • 13°
  • 14°
  • 16°
  • 19°
  • 22°
  • 24°
  • 22°
  • 20°
  • 16°
  • 14°

Sonnenstunden

  • 4 h
  • 5 h
  • 6 h
  • 7 h
  • 8 h
  • 9 h
  • 10 h
  • 8 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 5 h
  • 5 h

Ihr Reiseziel

Willkommen an der Costa Brava!

Der Name Costa Brava heißt übersetzt "Wilde Küste"; er verbildlicht die abwechslungsreiche Landschaft mit Felsenklippen, kleinen Buchten und weiten Sandstränden. Neben unberührter, wilder Natur finden sich gepflegte Strände für die Besucher der Costa Brava.

Die Costa Brava ist die nördlichste der spanischen Mittelmeerküsten. Wegen ihres milden Klimas ist sie eine der meistbesuchten Urlaubsregionen am Mittelmeer. Sie ist bekannt für ihre bezaubernde Landschaftskulisse sowie die beschaulichen und ursprünglichen Fischerdörfer. Die Costa Brava liegt wie die Costa Dorada in der Region Katalonien und erstreckt sich von Portbou an der französischen Grenze bis nach Lloret de Mar. Sie ist ein abwechslungsreicher Küstenabschnitt mit vielfältigen Freizeitangeboten und schillerndem Nachtleben, aber auch mit idyllischen Fischerdörfern und traditioneller Atmosphäre.

In ganz Katalonien gibt es beschauliche Dörfer, aber auch mittelalterliche Stätten wie zum Beispiel das Kloster Montserrat. Die autonome Region liegt im Nordosten der Iberischen Halbinsel zwischen dem Mittelmeer und den Pyrenäen.

Der Stolz der Katalanen auf ihre eigene kulturelle Identität ist allgegenwärtig: Sie fühlen sich nicht als Spanier, sondern als Katalanen. Die Katalanen haben eine eigene Sprache (Katalanisch), die sich von der spanischen Sprache (Kastilisch) unterscheidet. Kastilisch ist dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen zuzuordnen, während Katalanisch zur Familie der romanischen Sprachen gehört. Bereits die Römer spielten hier eine wichtige Rolle, sie gründeten auf ihrer Reise in den Süden des spanischen Königreiches etliche Häfen. Die bedeutendste Stadt aus dieser Zeit ist Tarragona. Das Archäologische Ensemble von Tárraco steht seit 2000 auf der der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Zwischen Meer und Gebirge eingebettet liegen in der Provinz Tarragona mittelalterliche Klöster, Burgen und Kirchen und ursprüngliche, versteckte Dörfer sowie die Hauptstadt Girona mit ihrem historischen Zentrum. Eine modernere Sehenswürdigkeit an der Costa Brava ist das Teatre-Museu Dalí in Figueres.

Die beliebteste Freizeitbeschäftigung an der Costa Brava ist der Wassersport. Ob Segeln, Surfen, Tauchen oder Baden, hier findet sich für jeden etwas. Das landschaftlich reizvolle Landesinnere eignet sich nicht nur für Kulturausflüge, sondern ist zudem hervorragend geeignet zur sportlichen Betätigung wie Radfahren, Golfen oder Wandern.

Orte

Das bezaubernde Fischerdorf Cadaqués mit seiner weißgetünchten Altstadt liegt an einer tiefen Bucht und ist von bewaldeten Hügeln umgeben. Etwas oberhalb befindet sich die Santa María-Kirche, von der man einen grandiosen Ausblick genießen kann. Namhafte und weltbekannte Künstler wie René Magritte, Pablo Picasso, Salvador Dalí und Henri Matisse schätzten die einzigartige Atmosphäre dieses ursprünglichen und beschaulichen Ortes und machten Cadaqués zu einer wahren Künstlerkolonie. In der Villa von Dalí können die Arbeitsräume, die Bibliothek und die privaten Räume besichtigt werden.

Der beliebte Urlaubsort Calella erstreckt sich auf drei Kilometern zwischen den goldgelben Sandstränden und den Ausläufern des Berges Montnegre. Durch die mehrfach ausgezeichnete Qualität der Strände entwickelte sich Calella zu einem der attraktivsten Urlaubsziele an der Costa Brava. Das Klima ist stets mild. Ein Wahrzeichen Calellas ist der höher liegende Leuchtturm, der die gesamte Küste dominiert.

Der Urlaubsort Empuriabrava überrascht wegen seiner außergewöhnlichen Bauweise: Anstelle von Straßen befinden sich überall schiffbare Kanäle mit einer Gesamtlänge von mehr als 30 Kilometern. Wer möchte, kann direkt von der Haustür aus den unterschiedlichen Wassersportarten wie Surfen, Schwimmen, Paddeln oder Segeln nachgehen. Empuriabrava bietet weitläufige, breite, weiße Sandstrände. Besonders der Strand am Golf von Roses ist für Familien mit Kindern prädestiniert, da der Sandstrand flach ins Meer abfällt.

Im Hinterland der Costa Brava liegt Figueres (ca. 45.000 Einwohner). Die Stadt ist geprägt von Bürgerhäusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Weltruhm erlangte Figueres jedoch durch das Wirken ihres berühmten Sohnes Salvador Dalí (* 11. Mai 1904). Dem Surrealisten ist das im Stile Dalís erbaute Museum "Teatre Museu Dalí" gewidmet. Hier sind mehrere seiner Meisterwerke zu bewundern.

Die katalanische Provinzhauptstadt Girona liegt an vier Flüssen. Sie ist eine der größeren Städte (über 99.000 Einwohner) an der Costa Brava und befindet sich im Tal des Flusses Ter an den Mündungen des Güell, des Galligants sowie des Onyar. Der alte und der neue Stadtteil Gironas sind durch den Onyar voneinander getrennt. In der sehenswerten historischen Altstadt begegnet man zahlreichen Baustilen aus unterschiedlichen Epochen. Interessant sind auch die arabischen Bäder ("Banys Arabs"), die auf den Resten der Grundmauern einer früheren arabischen Badeanstalt errichtet wurden.

Das international vor allem bei jungen Urlaubern beliebte Lloret de Mar (37.000 Einwohner) ist von einer reizvollen, von beeindruckenden Granitfelsen geprägten Landschaft umgeben. Der Ort verfügt über einen historischen Ortskern und weitläufige Sandstrände. Sehenswert ist das Denkmal für die Seemannsfrau von Ernest Maragall. Lloret de Mar ist das größte Touristenzentrum der Costa Brava.

Santa Susanna ist ein Urlaubsort mit lebhafter Atmosphäre. Hier werden zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und sportliche Aktivitäten angeboten. Die ansehnliche Promenade lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Einen typisch spanischen Wochenmarkt kann man im zwei Kilometer entfernt liegenden Malgrat de Mar besuchen.

Tossa de Mar ist ein sehr beliebtes Seebad an der Costa Brava. Hier befindet sich eine reizende, unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit unzähligen verwinkelten Gassen.

Wissenswertes

Regionsname:

Costa Brava

Sprachen:

Spanisch. Englisch und Deutsch werden in den Urlaubsgebieten gut verstanden.

Währung:

Die Währung an der Costa Brava ist der Euro.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz

Auskunft:

Turespaña - Spanisches Fremdenverkehrsamt in Deutschland, Myliusstraße 14, D-60323 Frankfurt, Telefon: +49 (0) 69 - 725 033. Turespaña - Spanisches Fremdenverkehrsamt in Österreich, Walfischgasse 8, A-1010-1 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 512 95 80. Internetadresse: www.tourspain.es.

Einreise:

Spanien ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Ausweispapiere sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder ab der Geburt bei Grenzübertritt ein gültiges Reisedokument mit Lichtbild.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Sämtliche Autobahnstrecken, Tunnels und Brücken in Spanien sind gebührenpflichtig. Die Gebühren zählen zu den höchsten in Europa, pro 100 Autobahnkilometer sind etwa acht Euro für PKW fällig. Gezahlt werden kann in bar oder mit Kreditkarte. Bitte beachten Sie, dass auch die Straßen in Frankreich mautpflichtig sind.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Spanien gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für PKW: 50 km/h innerorts, 90 km/h außerorts, 100 km/h auf Schnellstraßen, 120 km/h auf Autobahnen; für Wohnmobile und Gespanne: 50 km/h innerorts, 70 km/h außerorts, 80 km/h auf Schnellstraßen, 90 km/h auf Autobahnen.

Promillegrenze:

0,5

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. In Spanien gilt die so genannte Warnwestenpflicht. Motorräder müssen mit Abblendlicht fahren. Gelbe Linien am Fahrbahnrand bedeuten absolutes Parkverbot.

Sehenswertes

Calella:

Der Urlaubsort Calella bietet in seinem historischen Ortsteil einige Sehenswürdigkeiten, die sich zumeist rings um die Santa María-Kirche befinden. Diese wurde im klassizistischen Stil gebaut, verfügt aber über ein barockes Portal. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die Kapellen San Quirze und Santa Julita sowie die Casa de los Salvador aus dem 14. Jahrhundert und die Casa Sivilla aus dem 16. Jahrhundert.

Benediktinerkloster Sant Pere de Rodes:

In der Nähe von Empuriabrava - im Naturpark Cap de Creus - kann man das altertümliche Benediktinerkloster Sant Pere de Rodes besichtigen. Es erhebt sich über den Berg von Port de la Selva und gilt als Wiege der katalanischen Romanik. Das Benediktinerkloster wurde zum Schutz vor Übergriffen von Mauren und Piraten gebaut. Die gewaltigen Mauern der wehrhaften Klosteranlage sind ein beeindruckender Anblick. Die erste urkundliche Erwähnung des Klosters stammt aus dem Jahr 878.

Teatre-Museu Dalí:

Hauptattraktion der Stadt Figueres ist das Teatre-Museu Dalí. Es wurde 1974 nach den Plänen und Vorstellungen von Salvador Dalí errichtet. Der Name Teatre-Museu Dalí lässt schon vermuten, dass es sich bei diesem Gebäude um das ehemalige Stadttheater aus Dalis Kindheitstagen handelt.

Kathedrale von Girona:

Besonders sehenswert in Girona ist die Kathedrale, sie ist ein bauliches Meisterwerk. Durch die rund 300-jährige Bauzeit (etwa 1300 bis 1600) der Kathedrale sind an ihr Stilelemente verschiedener Epochen wie zum Beispiel aus der Gotik und der Renaissance zu erkennen. Auch das Museum mit seinen Raritäten lohnt einen Besuch.

Kloster Montserrat:

Bereits im Jahre 888 wurde das auf dem gleichnamigen Berg gelegene Kloster (721 Meter) erstmals urkundlich erwähnt. Im Benediktinerkloster Montserrat befinden sich bedeutende religiöse Kunstschätze wie das katalanische Nationalheiligtum, die schwarze Madonnenstatue "Unsere Liebe Frau von Montserrat". Etwa 80 Mönche leben heute dort. Vom Kloster aus hat man eine fantastische Aussicht auf die reizvolle Landschaft der Umgebung.

Kloster von Poblet:

Zu den bedeutendsten Exemplaren der katalanischen Sakralarchitektur gehört das Kloster von Poblet. Die Zisterzienserabtei war eine der größten in ganz Spanien. Besondere Bedeutung erlangten die Bibliothek und die zentral gelegene Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Von der UNESCO wurde die ehemalige Zisterzienserabtei 1991 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Lesenswertes

DuMont direkt Reiseführer Costa Brava.

Ulrike Wiebrecht, Dumont Reiseverlag, 2018. Guter Kompaktreiseführer mit kurzen Texten. Ideal für Lesefaule, die aber nichts verpassen möchten.

Katalonien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.

Thomas Schröder, Müller (Michael), 2018. Tolles Reisehandbuch mit ausführlichen, ehrlichen Texten und zahlreichen Hinweisen und Tipps. Ideal für alle, die auch einen Abstecher nach Barcelona oder zur Costa Dorada planen und gerne lesen.

Costa Brava: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps.

Thomas Schröder, Müller (Michael), 2018. Sehr gutes Reisehandbuch mit detaillierten Informationen und ausführlichen, ehrlichen Texten. Mit zehn ausgewählten Wanderrouten und einem Kapitel zu Barcelona.

Reisen mit Kindern

Wenn Sie mit Ihren Kindern Urlaub an der Costa Brava machen, dann bietet sich als Erholung von der Sonne und dem Strand auch ein Städtetrip ins nahe gelegene Barcelona an. Hier gibt es jede Menge Unterhaltung und Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Besuchen Sie das riesige "L'Aquàrium" mit 35 einzelnen Becken oder das IMAX-Kino zwischen den zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Eine geeignete Möglichkeit, einen abwechslungsreichen Urlaubstag zu verbringen, ist ein Besuch im riesigen Aquapark "Aqua Brava", der nur wenige Kilometer von Empuriabrava entfernt liegt. Im Aqua Brava befinden sich zahlreiche, spektakuläre Attraktionen. Das große Wellenbad und die erfrischende Kinderlagune mit Wasserfällen, Minirutschbahnen und verschiedenen Kletterspielen bereiten grenzenlosen Badespaß.

Bei Lloret de Mar befindet sich das Erlebnis-Schwimmbad "Water World". Hier wurde besonders auf die Bedürfnisse von Kindern und Familien Rücksicht genommen, da es über eine familiengeeignete Infrastruktur verfügt und aufmerksames Personal auf die Kleinen aufpasst. Auch die zahlreichen Einrichtungen wie die Familienlagune, Kinderplanschbecken, Picknickzonen und Attraktionen wie Raftingflüsse, Riesenrutschen und Bungee-Springen bieten einen abwechslungsreichen und vergnüglichen Aufenthalt.

Erkundigen Sie sich auch an der Rezeption über die angebotenen Kinderaktivitäten Ihres Hotels.