Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina
Aqua Hotel Aquamarina

Aqua Hotel Aquamarina

Spanien | Katalonien | Santa Susanna

Zentral in Santa Susanna, ca. 100 m zum Strand. Zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften ca. 100 m.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Aqua Hotel Aquamarina

Spanien | Katalonien | Santa Susanna

Ihr Hotel

Landeskategorie

4 Sterne

Lage

zentral in Santa Susanna, ca. 100 m zum Strand. Zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften ca. 100 m.

Hotel

Freundlich, Restaurant, Bar, Rezeption, Pizzeria, WLAN, Souvenirladen, in der gepflegten Außenanlage Swimmingpool, Sonnenterrasse mit Liegen und Sonnenschirmen, Poolbar, Parkplatz und Garage (Gebühr).

Zimmeranzahl

545

Zimmer

modern, ca. 23 qm, mit Bad, WC, Föhn, Telefon, TV (ca. 2 deutschsprachige Programme), WLAN, Mietsafe, Kühlschrank, Klimaanlage, Balkon.

DA/EA Doppel-/Einzelzimmer.

DAA Doppelzimmer Premium, mit Pool- oder Meerblick.

KA Juniorsuite, gleiche Ausstattung wie DA, jedoch größer, mit Safe.

FA Familienzimmer, 2 Doppelzimmer mit Verbindungstür und einem gemeinsamen Bad.

Sport

Gegen Gebühr: Spa-Center mit Sauna und Wellnessanwendungen.

Wellness

Gegen Gebühr: Tischtennis.

Unterhaltung

Inklusive: Animationsprogramm.

Kinder

Inklusive: Miniklub von 4 bis 7 Jahren, Maxiklub von 8 bis 12 Jahren (von ca. Juni bis August), Kinderbecken, Spielplatz.

Gut zu wissen

Die Tourismusbeförderungsabgabe von Katalonien für alle Gäste ab 17 Jahre in Höhe von EUR 1 pro Person und Tag bis maximal 7 Nächte ist im Hotel zu entrichten.

Kundeninformation

An-/Abreise: täglich.

Mindestaufenthalt: 3 Nächte.

Hund: nicht erlaubt.

Parkplatz: EUR 4 pro Tag.

Garage: EUR 10 pro Tag.

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 01.01.2019 bis 31.12.2019 (Jahreskatalog 2019).

Sparangebote

Frühbuchervorteil: 10% Ermäßigung bis 31.1.

Verpflegung

Frühstücksbuffet, bei Halbpension zusätzlich Abendbuffet, bei Vollpension zusätzlich Mittagsbuffet.

Karte

Santa Susanna

zentral in Santa Susanna, ca. 100 m zum Strand. Zahlreichen Restaurants, Bars und Geschäften ca. 100 m.

Bewertungen

HolidayCheck
  • 86,8% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    4,7
  • 307 Bewertungen
  • Hotel
    4,7
  • Zimmer
    4,3
  • Service & Personal
    5,2
  • Lage & Umgebung
    4,9
  • Essen & Trinken
    5,1
  • Sport & Unterhaltung
    5,2

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 52 Bewertungen
  • 6,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    6,0

Traumurlaub

Karl und Natalia (46-50) · September 2019

Ein tolles Hotel, gemütliche Zimmer, freundliches Personal ist immer hilfsbereit, sehr gutes Essen. Wier machte hier Urlaub schon drei Mal und planen am nächste Jahr auch.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    6,0
  • Hotel
    5,0

Hotel in der 2. Reihe vom Strand entfernt .

Hildegard (61-65) · September 2019

Das Hotel ist durch Bahn und Straße von der ersten Hotelzeile getrennt. Reichhaltiges Buffet. Preisleistung ok. Diverse Einkaufsmöglichkeiten vorhanden.

  • 2,0 von 6
  • Zimmer
    6,0
  • Service
    6,0
  • Lage & Umgebung
    6,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    2,0
  • Hotel
    2,0

Für Familien mit Kindern bis 4 J. ungeeignet

Gabriele (31-35) · September 2019

Das Essen, der Service und die Sauberkeit sowie die Umgebung sind Top. Leider werden wir aber nicht nochmal kommen, weil wir vom Kinderprogramm enttäuscht sind. Wir hatten das Hotel extra gebucht, weil ein Schwimmbad im Haus ist und auf den Bildern vom Reiseveranstalter ein Spielplatz drinnen und draußen vorhanden ist. Ideal für schlechtes Wetter. Angekommen stellte sich heraus, dass der Spielplatz nicht auf dem Gelände ist, sondern davor und somit ein öffentlicher Spielplatz ist . Der Innenspielplatz ist auch nicht für alle nutzbar, sondern gehört zur Kinderbetreuung (Bubbles Club) für Kinder ab 4 Jahren. Das Schwimmbad im Hotel ist auch erst für Kinder ab 2 Jahren. Wir hatten einige Regentage und waren verärgert nichts nutzen zu können in diesem Hotel. Unsere Kinder sind 1 und 3. Außer der Eingangshalle und dem riesen Raum an der Bar/ Lounge gibt es nichts. Wir hatten uns bei unserem Reiseveranstalter beschwert und uns wurde entgegengekommen und somit war das Thema durch. Einen Tag vor Abreise rief uns die Rezeption an und fragte ob wir die jenigen sind, die sich beschwert haben und das es ein Gesetz des Gesundheitsamtes in Spanien ist, dass Kinder unter 2 in keine Schwimmbäder dürfen. Sehr irritierend, denn usneren vorherigen Urlaub machten wir im direkten Nachbarhote wo es absolut kein Problem war unseren kleinen Sohn mit ins Schwimmbad zu nehmen. Eine Freundin die in Spanien lebt hat auch noch nie etwas von so einem Gesetz gehört. Wahrscheinlich wollte das Hotel nochmal beschwichtigen, aber das hätte man auch freundlich sagen können. Kinder dürfen übrigens nur zwischen 10 Uhr und 18Uhr und eben erst ab 2 Jahren die Schwimmhalle benutzen. Das man als Eltern kein Kind mit in die Sauna nimmt ist ja logisch, leider dürfen die Kinder aber auch nicht in den Jacuzzi. Das wir mit zwei Kindern natürlich Hotels suchen, die den Kids auch was bieten, werden wir sicher nicht nochmal in ein Hotel der Aqua Group fahren, einfach der Erfahrung wegen. Wenn man als Single oder Paar verreist dürfte das Hotel jedoch allen Erwartungen entsprechen.

Zimmer

Die Zimmer wurden jeden Tag sauber gemacht, auch wenn wir mal länger auf dem Zimmer waren, dann wurden sie eben später gereinigt.

Service

Das Servicepersonal ist immer freundlich und hat ein Lächeln auf den Lippen. Zu den Kindern waren sie immer freundlich und haben mit ihnen gesprochen. Sie haben tatsächlich alles getan, dass wir uns wohlfühlten.

Lage & Umgebung

In wenigen Minuten erreicht man den Strand. In direkter Umgebung sind Supermärkte (Carrefour, Lidl) aber auch die Supermäkte an der Bummelstraße vor dem Strand. Es gibt eine Bimmelbahn die bei unseren Kids beliebt war, man kann damit Santa Susanna erkunden. Ebenfalls ist der Bahnhof oder Bushaltestellen in der Nähe von denen man aus nach Barcelona, zum Marineland oder zu anderen Attraktionen fahren kann. Mit Kindern ist alles flott zu erreichen.

Gastronomie

Es ist ein großes Hotel und somit ein riesen Essenssaal und trubelig. Man bekommt den Tisch zugewiesen und für Kinder gibt es Lätzchen und Hochstühle. Das Essen ist lecker, von vegan, vegetarisch und leicht bis hin zu deftigen Fleisch, Fisch und Kartoffelmahlzeiten. Alles in Bufettform. Nespresso und Saft Kaffeeautomaten am Frühstück zum selbst holen. Falls man einen speziellen Tisch möchte, geht das Personal drauf ein. Bei uns wahr das der Fall, wir mochten wegen der Kinder eher an der Wand oder am Fenster sitzen um eine Begrenzung zu haben, weil die Kinder sich in dem großen Saal doch recht verloren vorgekommen sind.

Sport & Unterhaltung

Es gab einen großen Pool mit flachem Bereich und einen Kinderpool (60cm). Wellness und Spa Bereich durften und konnten wir wegen unseres Kindes nicht betreten, dehslab können wir dazu keine Aussage machen. Das Kino war in unserem Urlaub auch immer verschlossen. Animationsprogramm gabe es täglich mehrmals, auch abends mit täglich der gleichen Damen.

  • 5,0 von 6
  • Zimmer
    5,0
  • Service
    5,0
  • Lage & Umgebung
    5,0
  • Gastronomie
    6,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,0
  • Hotel
    5,0

war sehr gut, weiterzuempfehlen,

Rüdiger (56-60) · September 2019

Gute Lage. Sehr ordentlich. Büffet ist sehr vielseitig und sehr gut. Es muß einem bewußt sein das Hotel liegt in einem ausschließlichen Touristenviertel.

Zimmer

Klimaanlage leider nicht zu beeinflussen

Service

wir hatten keine Beschwerden / Anliegen

Lage & Umgebung

Eigenanreise 1100 km, Es sind einige Sehenswürdigkeiten / Ausflugziele vom Hotel aus zu erreichen

Gastronomie

Für jeden Geschmack etwas. Bei vollem Betrieb etwas zu laut. Gut die Tischeinweisung.

Sport & Unterhaltung

Keine Nutzung von Spa und Wellness.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 13°
  • 14°
  • 16°
  • 18°
  • 21°
  • 25°
  • 28°
  • 28°
  • 25°
  • 21°
  • 16°
  • 13°

Wassertemperatur

  • 13°
  • 12°
  • 13°
  • 14°
  • 16°
  • 19°
  • 22°
  • 24°
  • 22°
  • 20°
  • 16°
  • 14°

Sonnenstunden

  • 4 h
  • 5 h
  • 6 h
  • 7 h
  • 8 h
  • 9 h
  • 10 h
  • 8 h
  • 6 h
  • 6 h
  • 5 h
  • 5 h

Ihr Reiseziel

Willkommen an der Costa Brava!

Der Name Costa Brava heißt übersetzt "Wilde Küste"; er verbildlicht die abwechslungsreiche Landschaft mit Felsenklippen, kleinen Buchten und weiten Sandstränden. Neben unberührter, wilder Natur finden sich gepflegte Strände für die Besucher der Costa Brava.

Die Costa Brava ist die nördlichste der spanischen Mittelmeerküsten. Wegen ihres milden Klimas ist sie eine der meistbesuchten Urlaubsregionen am Mittelmeer. Sie ist bekannt für ihre bezaubernde Landschaftskulisse sowie die beschaulichen und ursprünglichen Fischerdörfer. Die Costa Brava liegt wie die Costa Dorada in der Region Katalonien und erstreckt sich von Portbou an der französischen Grenze bis nach Lloret de Mar. Sie ist ein abwechslungsreicher Küstenabschnitt mit vielfältigen Freizeitangeboten und schillerndem Nachtleben, aber auch mit idyllischen Fischerdörfern und traditioneller Atmosphäre.

In ganz Katalonien gibt es beschauliche Dörfer, aber auch mittelalterliche Stätten wie zum Beispiel das Kloster Montserrat. Die autonome Region liegt im Nordosten der Iberischen Halbinsel zwischen dem Mittelmeer und den Pyrenäen.

Der Stolz der Katalanen auf ihre eigene kulturelle Identität ist allgegenwärtig: Sie fühlen sich nicht als Spanier, sondern als Katalanen. Die Katalanen haben eine eigene Sprache (Katalanisch), die sich von der spanischen Sprache (Kastilisch) unterscheidet. Kastilisch ist dem romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen zuzuordnen, während Katalanisch zur Familie der romanischen Sprachen gehört. Bereits die Römer spielten hier eine wichtige Rolle, sie gründeten auf ihrer Reise in den Süden des spanischen Königreiches etliche Häfen. Die bedeutendste Stadt aus dieser Zeit ist Tarragona. Das Archäologische Ensemble von Tárraco steht seit 2000 auf der der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Zwischen Meer und Gebirge eingebettet liegen in der Provinz Tarragona mittelalterliche Klöster, Burgen und Kirchen und ursprüngliche, versteckte Dörfer sowie die Hauptstadt Girona mit ihrem historischen Zentrum. Eine modernere Sehenswürdigkeit an der Costa Brava ist das Teatre-Museu Dalí in Figueres.

Die beliebteste Freizeitbeschäftigung an der Costa Brava ist der Wassersport. Ob Segeln, Surfen, Tauchen oder Baden, hier findet sich für jeden etwas. Das landschaftlich reizvolle Landesinnere eignet sich nicht nur für Kulturausflüge, sondern ist zudem hervorragend geeignet zur sportlichen Betätigung wie Radfahren, Golfen oder Wandern.

Orte

Das bezaubernde Fischerdorf Cadaqués mit seiner weißgetünchten Altstadt liegt an einer tiefen Bucht und ist von bewaldeten Hügeln umgeben. Etwas oberhalb befindet sich die Santa María-Kirche, von der man einen grandiosen Ausblick genießen kann. Namhafte und weltbekannte Künstler wie René Magritte, Pablo Picasso, Salvador Dalí und Henri Matisse schätzten die einzigartige Atmosphäre dieses ursprünglichen und beschaulichen Ortes und machten Cadaqués zu einer wahren Künstlerkolonie. In der Villa von Dalí können die Arbeitsräume, die Bibliothek und die privaten Räume besichtigt werden.

Der beliebte Urlaubsort Calella erstreckt sich auf drei Kilometern zwischen den goldgelben Sandstränden und den Ausläufern des Berges Montnegre. Durch die mehrfach ausgezeichnete Qualität der Strände entwickelte sich Calella zu einem der attraktivsten Urlaubsziele an der Costa Brava. Das Klima ist stets mild. Ein Wahrzeichen Calellas ist der höher liegende Leuchtturm, der die gesamte Küste dominiert.

Der Urlaubsort Empuriabrava überrascht wegen seiner außergewöhnlichen Bauweise: Anstelle von Straßen befinden sich überall schiffbare Kanäle mit einer Gesamtlänge von mehr als 30 Kilometern. Wer möchte, kann direkt von der Haustür aus den unterschiedlichen Wassersportarten wie Surfen, Schwimmen, Paddeln oder Segeln nachgehen. Empuriabrava bietet weitläufige, breite, weiße Sandstrände. Besonders der Strand am Golf von Roses ist für Familien mit Kindern prädestiniert, da der Sandstrand flach ins Meer abfällt.

Im Hinterland der Costa Brava liegt Figueres (ca. 45.000 Einwohner). Die Stadt ist geprägt von Bürgerhäusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert. Weltruhm erlangte Figueres jedoch durch das Wirken ihres berühmten Sohnes Salvador Dalí (* 11. Mai 1904). Dem Surrealisten ist das im Stile Dalís erbaute Museum "Teatre Museu Dalí" gewidmet. Hier sind mehrere seiner Meisterwerke zu bewundern.

Die katalanische Provinzhauptstadt Girona liegt an vier Flüssen. Sie ist eine der größeren Städte (über 99.000 Einwohner) an der Costa Brava und befindet sich im Tal des Flusses Ter an den Mündungen des Güell, des Galligants sowie des Onyar. Der alte und der neue Stadtteil Gironas sind durch den Onyar voneinander getrennt. In der sehenswerten historischen Altstadt begegnet man zahlreichen Baustilen aus unterschiedlichen Epochen. Interessant sind auch die arabischen Bäder ("Banys Arabs"), die auf den Resten der Grundmauern einer früheren arabischen Badeanstalt errichtet wurden.

Das international vor allem bei jungen Urlaubern beliebte Lloret de Mar (37.000 Einwohner) ist von einer reizvollen, von beeindruckenden Granitfelsen geprägten Landschaft umgeben. Der Ort verfügt über einen historischen Ortskern und weitläufige Sandstrände. Sehenswert ist das Denkmal für die Seemannsfrau von Ernest Maragall. Lloret de Mar ist das größte Touristenzentrum der Costa Brava.

Santa Susanna ist ein Urlaubsort mit lebhafter Atmosphäre. Hier werden zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten und sportliche Aktivitäten angeboten. Die ansehnliche Promenade lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Einen typisch spanischen Wochenmarkt kann man im zwei Kilometer entfernt liegenden Malgrat de Mar besuchen.

Tossa de Mar ist ein sehr beliebtes Seebad an der Costa Brava. Hier befindet sich eine reizende, unter Denkmalschutz stehende Altstadt mit unzähligen verwinkelten Gassen.

Wissenswertes

Regionsname:

Costa Brava

Sprachen:

Spanisch. Englisch und Deutsch werden in den Urlaubsgebieten gut verstanden.

Währung:

Die Währung an der Costa Brava ist der Euro.

Strom:

220 Volt, 50 Hertz

Auskunft:

Turespaña - Spanisches Fremdenverkehrsamt in Deutschland, Myliusstraße 14, D-60323 Frankfurt, Telefon: +49 (0) 69 - 725 033. Turespaña - Spanisches Fremdenverkehrsamt in Österreich, Walfischgasse 8, A-1010-1 Wien, Telefon: +43 (0) 1 - 512 95 80. Internetadresse: www.tourspain.es.

Einreise:

Spanien ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Ausweispapiere sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder ab der Geburt bei Grenzübertritt ein gültiges Reisedokument mit Lichtbild.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Sämtliche Autobahnstrecken, Tunnels und Brücken in Spanien sind gebührenpflichtig. Die Gebühren zählen zu den höchsten in Europa, pro 100 Autobahnkilometer sind etwa acht Euro für PKW fällig. Gezahlt werden kann in bar oder mit Kreditkarte. Bitte beachten Sie, dass auch die Straßen in Frankreich mautpflichtig sind.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Spanien gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für PKW: 50 km/h innerorts, 90 km/h außerorts, 100 km/h auf Schnellstraßen, 120 km/h auf Autobahnen; für Wohnmobile und Gespanne: 50 km/h innerorts, 70 km/h außerorts, 80 km/h auf Schnellstraßen, 90 km/h auf Autobahnen.

Promillegrenze:

0,5

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. In Spanien gilt die so genannte Warnwestenpflicht. Motorräder müssen mit Abblendlicht fahren. Gelbe Linien am Fahrbahnrand bedeuten absolutes Parkverbot.

Sehenswertes

Calella:

Der Urlaubsort Calella bietet in seinem historischen Ortsteil einige Sehenswürdigkeiten, die sich zumeist rings um die Santa María-Kirche befinden. Diese wurde im klassizistischen Stil gebaut, verfügt aber über ein barockes Portal. Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten zählen die Kapellen San Quirze und Santa Julita sowie die Casa de los Salvador aus dem 14. Jahrhundert und die Casa Sivilla aus dem 16. Jahrhundert.

Benediktinerkloster Sant Pere de Rodes:

In der Nähe von Empuriabrava - im Naturpark Cap de Creus - kann man das altertümliche Benediktinerkloster Sant Pere de Rodes besichtigen. Es erhebt sich über den Berg von Port de la Selva und gilt als Wiege der katalanischen Romanik. Das Benediktinerkloster wurde zum Schutz vor Übergriffen von Mauren und Piraten gebaut. Die gewaltigen Mauern der wehrhaften Klosteranlage sind ein beeindruckender Anblick. Die erste urkundliche Erwähnung des Klosters stammt aus dem Jahr 878.

Teatre-Museu Dalí:

Hauptattraktion der Stadt Figueres ist das Teatre-Museu Dalí. Es wurde 1974 nach den Plänen und Vorstellungen von Salvador Dalí errichtet. Der Name Teatre-Museu Dalí lässt schon vermuten, dass es sich bei diesem Gebäude um das ehemalige Stadttheater aus Dalis Kindheitstagen handelt.

Kathedrale von Girona:

Besonders sehenswert in Girona ist die Kathedrale, sie ist ein bauliches Meisterwerk. Durch die rund 300-jährige Bauzeit (etwa 1300 bis 1600) der Kathedrale sind an ihr Stilelemente verschiedener Epochen wie zum Beispiel aus der Gotik und der Renaissance zu erkennen. Auch das Museum mit seinen Raritäten lohnt einen Besuch.

Kloster Montserrat:

Bereits im Jahre 888 wurde das auf dem gleichnamigen Berg gelegene Kloster (721 Meter) erstmals urkundlich erwähnt. Im Benediktinerkloster Montserrat befinden sich bedeutende religiöse Kunstschätze wie das katalanische Nationalheiligtum, die schwarze Madonnenstatue "Unsere Liebe Frau von Montserrat". Etwa 80 Mönche leben heute dort. Vom Kloster aus hat man eine fantastische Aussicht auf die reizvolle Landschaft der Umgebung.

Kloster von Poblet:

Zu den bedeutendsten Exemplaren der katalanischen Sakralarchitektur gehört das Kloster von Poblet. Die Zisterzienserabtei war eine der größten in ganz Spanien. Besondere Bedeutung erlangten die Bibliothek und die zentral gelegene Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Von der UNESCO wurde die ehemalige Zisterzienserabtei 1991 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Lesenswertes

DuMont direkt Reiseführer Costa Brava.

Ulrike Wiebrecht, Dumont Reiseverlag, 2018. Guter Kompaktreiseführer mit kurzen Texten. Ideal für Lesefaule, die aber nichts verpassen möchten.

Katalonien Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps.

Thomas Schröder, Müller (Michael), 2018. Tolles Reisehandbuch mit ausführlichen, ehrlichen Texten und zahlreichen Hinweisen und Tipps. Ideal für alle, die auch einen Abstecher nach Barcelona oder zur Costa Dorada planen und gerne lesen.

Costa Brava: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps.

Thomas Schröder, Müller (Michael), 2018. Sehr gutes Reisehandbuch mit detaillierten Informationen und ausführlichen, ehrlichen Texten. Mit zehn ausgewählten Wanderrouten und einem Kapitel zu Barcelona.

Reisen mit Kindern

Wenn Sie mit Ihren Kindern Urlaub an der Costa Brava machen, dann bietet sich als Erholung von der Sonne und dem Strand auch ein Städtetrip ins nahe gelegene Barcelona an. Hier gibt es jede Menge Unterhaltung und Sehenswürdigkeiten für die ganze Familie. Besuchen Sie das riesige "L'Aquàrium" mit 35 einzelnen Becken oder das IMAX-Kino zwischen den zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Eine geeignete Möglichkeit, einen abwechslungsreichen Urlaubstag zu verbringen, ist ein Besuch im riesigen Aquapark "Aqua Brava", der nur wenige Kilometer von Empuriabrava entfernt liegt. Im Aqua Brava befinden sich zahlreiche, spektakuläre Attraktionen. Das große Wellenbad und die erfrischende Kinderlagune mit Wasserfällen, Minirutschbahnen und verschiedenen Kletterspielen bereiten grenzenlosen Badespaß.

Bei Lloret de Mar befindet sich das Erlebnis-Schwimmbad "Water World". Hier wurde besonders auf die Bedürfnisse von Kindern und Familien Rücksicht genommen, da es über eine familiengeeignete Infrastruktur verfügt und aufmerksames Personal auf die Kleinen aufpasst. Auch die zahlreichen Einrichtungen wie die Familienlagune, Kinderplanschbecken, Picknickzonen und Attraktionen wie Raftingflüsse, Riesenrutschen und Bungee-Springen bieten einen abwechslungsreichen und vergnüglichen Aufenthalt.

Erkundigen Sie sich auch an der Rezeption über die angebotenen Kinderaktivitäten Ihres Hotels.