p.P. ab 44,- € (Günstigster Preis pro Nacht)
Alexa Hotel
Alexa Hotel
Alexa Hotel
Alexa Hotel
Alexa Hotel
Alexa Hotel
Alexa Hotel
Alexa Hotel

Alexa Hotel

Deutschland | Mecklenburg-Vorpommern | Göhren

Zentral, aber ruhig in der Ortsmitte. Zum öffentlichen Sandstrand ca. 700 m.

Das ITS Rundum-Sorglos-Paket

Sicher reisen

24/7 Erreichbarkeit am Urlaubsort und auf Ihrer gesamten Reise

Top Preis-Leistung

Von Reiseexperten geprüfte Angebote zu einem unschlagbaren Preis

Kostenlose Stornierung

Viele Angebote sind 3 Tage kostenfrei stornierbar

Alexa Hotel

Deutschland | Mecklenburg-Vorpommern | Göhren

Ihr Hotel

Landeskategorie

3 Sterne Superior

Lage

zentral, aber ruhig in der Ortsmitte. Zum öffentlichen Sandstrand ca. 700 m.

Hotel

Komplett und sehr geschmackvoll renoviert. À-la-carte-Restaurant mit Gartenterrasse, Bar, Café, Foyer mit gemütlichen Sitzgruppen, Kaminecke, Großbild-Flachbildschirm, WLAN, kleiner Indoor-Pool mit Gegenstromanlage (5 x 5 m) Lift, Parkplatz (begrenzte Anzahl Stellplätze), zusätzlicher Parkplatz ca. 100 m entfernt.

Zimmeranzahl

62

Zimmer

Hell, freundlich, modern und stilvoll mit Dusche/WC, Föhn, Bademantel (Gebühr), Radio, Telefon, TV, Internetanschluss, Minibar (auf Wunsch befüllt), Safe, Sitzecke .

Doppelzimmer.

Sparpreiszimmer, gleiche Ausstattung wie Doppelzimmer, jedoch geringe Verfügbarkeit.

Einzelzimmer = Doppelzimmer zur Alleinbenutzung.

Raucherzimmer auf Anfrage.

Sport

Inklusive: Fitnessraum.

Wellness

Inklusive: Wellnessbereich mit Dampfbad, finnischer Sauna. Gegen Gebühr: Solarium, Massagen.

Gültigkeitszeitraum

Diese Leistungsbeschreibung ist gültig vom 0.0. bis 00.00.2019 (Jahreskatalog 2019).

Sparangebote

Frühbuchervorteil: EUR 3 Ermäßigung bis 70 Tage vor Anreise für Aufenthalte vom 15.4.-1.11., nach dessen Ablauf EUR 3 Ermäßigung bis 40 Tage vor Anreise für Aufenthalte vom 6.1.-15.4. und 1.11.-23.12., je pro Vollzahler/Nacht. Spartermine: auf ÜF-Arrangement: 4 = 3 Anreise 6.1.-28.1., 1.12.-19.12., 6 = 5 Anreise 1.11.-25.11., 7 = 6 Anreise 1.2.-8.4. (Frühbuchervorteil und Spartermine nicht kombinierbar).

Verpflegung

Frühstücksbuffet, bei Halbpension zusätzlich abends kalt/warmes Buffet.

Karte

Göhren

zentral, aber ruhig in der Ortsmitte. Zum öffentlichen Sandstrand ca. 700 m.

Bewertungen

HolidayCheck
  • 76,9% Weiterempfehlungsrate
  • Gesamt:
    4,3
  • 178 Bewertungen
  • Hotel
    4,3
  • Zimmer
    4,1
  • Service & Personal
    4,6
  • Lage & Umgebung
    4,9
  • Essen & Trinken
    4,0
  • Sport & Unterhaltung
    4,6

6 Sonnen entsprechen einer sehr guten Bewertung, 1 Sonne einer sehr schlechten. Die Bewertungen in den Kategorien Gastronomie und Sport sind freiwillige Angaben. Der aktuelle Bewertungsdurchschnitt des Hotel errechnet sich aus den Hotelbewertungen mit Reisezeitraum innerhalb der letzten 25 Monate.

Einzelbewertungen

insgesamt 25 Bewertungen
  • 1,0 von 6
  • Zimmer
    2,0
  • Service
    1,0
  • Lage & Umgebung
    3,0
  • Gastronomie
    1,0
  • Sport & Unterhaltung
    1,0
  • Hotel
    1,0

Mehr Schein als Sein. Aussen Hui, innen Pfui.

Karin (41-45) · Juli 2019

Mehr Schein als Sein... Von außen sieht es sehr schön aus, aber sobald man rein kommt, ist es dunkel und ungemütlich. Die Terrasse ist ungepflegt. Überall wächst Unkraut, liegt Müll und die Stühle sind schmutzig.

Zimmer

Erster Eindruck war gut, beim zweiten sah man den Dreck im Bad. Schmutzige Fliesen, Schimmel in der Dusche, an der Lüftung klebten die Staubflocken, beim Wechsel vom Klopapier sah man den ganzen Schmutz drunter. Die Matratzen sind total weich, beim draufsetzen hat man das Gefühl, man sitzt auf dem Boden. Rücken unfreundlich. Keine Nacht geschlafen. Auf dem Glastisch war eine Staubschicht. Das beste war der Fernseher im Zimmer. Mülleimer leeren, das war das einzigste was vom Zimmermädchen jeden Tag gemacht wurde. Keine frischen Handtücher, Betten wurden nicht gemacht. Nur alles oberflächlich.

Service

Bei der Ankunft fragten wir wegen einem Parkplatz, der Mann am Empfang sagte uns, wir hätten einen vorher buchen sollen im Reisebüro....Das hat uns keiner vorher gesagt. Im Restaurant war das Personal einigermaßen nett.

Lage & Umgebung

Der Weg zum Strand ist weit. Das Hotel befindet sich an einer Hauptstaße mit Kreisverkehr. Kein Parkplatz vor der Tür. Koffer reinbringen, Achtung, gleich Strafzettel. Totale Abzocke Die Zimmer befinden sich in einem separaten Gebäude, also nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen, was das Bild verspricht. Wir haben auf den Hof und Dach des Restaurants geschaut. Die Lüftung aus der Esse zischte dauernd. Ab 21 Uhr wurde immer die Küche aufgeräumt. Es wurden leere Flaschen im Hof, Müll... lautstark entsorgt!

Gastronomie

Irgendwie alles schmuttlig. Die Stühle waren in den Sitzecken total verstaubt. Tische waren immer nur für 2 eingedeckt. Frühstück :Einfache Brötchen und eine Sorte mit Körnern, 2 Sorten Wurst, 2 Sorten Käse, Butter, harte Eier... Also nicht viel Angebot Abendessen:kurz gesagt immer gleich, Pommes, Kartoffeln... Alles irgendwie Fertiggerichte, billig, schnell, geschmacklos Hunde im Speiseraum!!!!

Sport & Unterhaltung

Pool war nur Chlor... 3 Fitnessgeräte, eins ging nicht... Dann lieber raus in die Natur, als in diesem stickigen "Wellnisbereich".

  • 3,0 von 6
  • Zimmer
    2,0
  • Service
    2,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    2,0
  • Sport & Unterhaltung
    1,0
  • Hotel
    3,0

Dieses Hotel ist keine Reise Wert !

Ulrike (56-60) · Juli 2019

Die Außenansicht des Hotels ist freundlich ,einladend zum Verweilen . Mit dem Öffnen der Eingangstür kamen wir in eine Lobby , dunkle schwere Sitzmöbel fallen sofort ins Auge . Wenig einladend...

Zimmer

Die Ausstattung war okay. Die Matratzen der Betten zu weich ; die Tür, die den kleinen Kühlschrank " versteckt " war kaputt- trotz Meldung am Anreisetag keine Reparatur , Hygienebereich katastrophal - Bodenfließen klebten und Toilette roch stark nach Urin , kaputter Lampenschirm , schmutzige Stühle ... usw.

Service

Beim Einchecken diskutierte die Dame an der Rezeption lautstark mit Gästen , wie stressig Alles sei . Dieses wurde uns gegenüber nochmalig wiederholt . Reklamation über das Zimmer wurden auf ein kleines Zettelchen notiert- geändert hat sich nichts

Lage & Umgebung

Die Lage des Hotels ist gut . Es wirkt von außen hell und freundlich und befindet sich an der Hauptstraße . Fußläufig nur 20 min zum Strand und zum Bahnhof , um eine Fahrt mit dem " Rasenden Roland " zu machen . Gegenüber des Hotels besteht die Möglichkeit Fahrräder auszuleihen.

Gastronomie

Das Frühstücksbüffet war sehr gut . Doch das Abendbüffet war unappetitlich und sah eigentlich immer gleich aus- Gemüse zerkocht , jeden Abend Fisch , der trocken war , auf Nachfrage nach Schwarz- oder Graubrot teilte das Servicepersonal mit , das der Koch keins " rausgibt " . Es gab nur Brötchen ,die wie Baguette aufgeschnitten waren

Sport & Unterhaltung

Beim Einchecken wurden wir gefragt , ob wir die Sauna benutzen wollen . Wir verneinten . Die Dame schien froh zu sein , wie sie uns mitteilte hätte sie sonst die Sauna einheizen müssen. Also haben wir nur außerhalb der Hotelanlage Freizeitangebote gesucht und gefunden

  • 2,0 von 6
  • Zimmer
    2,0
  • Service
    2,0
  • Lage & Umgebung
    3,0
  • Gastronomie
    2,0
  • Sport & Unterhaltung
    2,0
  • Hotel
    2,0

Kann man machen muß man aber nicht

Manuel (51-55) · Juli 2019

Na ja für ein kurz Urlaub geht es. Zimmer nicht unbedingt immer sauber.Kopfkissen nicht gemacht. Schrank geht nicht richtig zu.Zimmer Ausblick auf Gerümpel. Ich nicht noch mal.

  • 4,0 von 6
  • Zimmer
    4,0
  • Service
    3,0
  • Lage & Umgebung
    4,0
  • Gastronomie
    3,0
  • Hotel
    4,0

Einmal sollte reichen

Brigitte & Gerhard (66-70) · Juni 2019

Das Hotel ist ganz schön und wirkt sehr sauber. Von außen in der Bäder Architektur guter Eindruck. Bad und Zimmer sehr sauber und ordentlich. Bad sah recht neu aus. Zimmer Möbel wirkten etwas abgewohnt. Personal kam wohl komplett aus Polen und sprach zum Teil kein Deutsch.

Zimmer

Fernseher und Sessel waren vorhanden. Der Glastisch wirkte etwas groß für das Zimmer. Das Bett war in der Höhe auf Senioren ausgelegt und auch der Liegekomfort war ok. Kostenlos war der Zimmersafe. Das Fenster ging nach hinten zu einem ungepflegten Hof , der an einen Garagenhof an grenzte. Morgen konnte es schon mal etwas lauter werden.

Service

Der Zimmerservice räumte das Zimmer gut auf und es war auch sauber. Im Restaurant wünschte man sich etwas mehr Personal , das der deutschen Sprache mächtig ist.

Lage & Umgebung

Zur Promenade musste man schon ein gutes Stück bergab gehen und auch wieder bergauf zurück. Man sollte recht gut zu Fuß sein. Von Göhren zu den anderen Bädern braucht man ein Auto oder E-Bike oder muss sich mit dem Bus vergnügen . Fuß läufig sind die Entfernungen zu groß.

Gastronomie

Das Frühstücksbuffet war ganz in Ordnung. Es gab diverse Brötchen, frisch gebackenes Brot und kleine Gebäckstücke. Auch Wurst und Käse waren in verschiedenen Sorten vorhanden. Für Fischfreunde gab es immer ein paar Fischhappen. Auch Müsli und frisches Obst waren vorhanden. Das Abendessen, auch in Buffetform zeichnete sich vor allem durch Geschmacklosigkeit und fehlende Würzung aus. Mal waren die Schnitzel alle und wenn dann Nachschub kam fehlten in der Zwischenzeit die Kartoffeln oder das Gemüse. Auch der Fisch, den es jeden Abend gab war nicht immer greifbar. Bekam man welchen fehlte jede Würzung und er schmeckte als sei er nur in Wasser gekocht.

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Temperatur

  • 14°
  • 19°
  • 22°
  • 24°
  • 24°
  • 19°
  • 13°

Ihr Reiseziel

Willkommen in den Regionen Mecklenburg, Brandenburg und Berlin! Erleben Sie kulturelle Vielfalt, reizvolle Landschaften und unzählige Seen!

Der Spreewald zählt mit seiner herrlichen Landschaft zu den schönsten Gebieten im Nordosten Deutschlands. Auch die Uckermark mit ihrer Vielzahl an historischen Denkmälern oder die Niederlausitz mit ihrem Naturpark werden Sie begeistern.

Eine Autostunde von Berlin entfernt befindet sich der Spreewald. Dieser besteht aus zwei sehr unterschiedlichen Teilen: dem gepflegten Oberspreewald und dem naturbelassenen Unterspreewald. In Brandenburg gibt es viele gemütliche und interessante Orte und Städte. Das Dahme-Seengebiet ist besonders für Naturliebhaber ein interessantes Reiseziel mit seinen Wäldern und Heidelandschaften. Viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten sind hier heimisch. Die über 1.000 Seen der mecklenburgischen Seenplatte sind besonders gut mit dem Boot zu erleben, hier bekommt man einen fantastischen Eindruck von der wasserreichen, grünen Landschaft. Besuchen Sie Schloss Sanssouci (französisch: sans souci = ohne Sorge) mit seinen prachtvollen Gärten, das Schweriner Schloss oder genießen Sie einen Tropenurlaub in den Tropical Islands!

Im Nordosten des Bundeslandes Brandenburg liegt der ehemals größte Landkreis der Bundesrepublik, die Uckermark mit ihren über 3.000 Quadratkilometern Fläche. Ihre ausgedehnten Wälder, Felder und Flüsse und nicht zuletzt die über 400 Seen bilden eine wunderbare Kulisse für ein erholsames Urlaubsprogramm. Auch geschichtliche und kulturelle Sehenswürdigkeiten finden Sie hier zuhauf. Alte gotische Klöster und Kirchen, typisch norddeutsch aus roten Backsteinen, oder wehrhafte, historische Stadtmauern zeugen von der langen Geschichte der Uckermark.

Die Bundeshauptstadt Berlin ist eine blühende Großstadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Ob geschichtlich oder kulturell, ob Theater oder Musik, Berlin bietet etwas für jeden Geschmack. Theater und Kabaretts, die Flaniermeilen "Unter den Linden" oder der "Kurfürstendamm", der Reichstag, der Tiergarten oder die vielen Museen bieten unzählige Möglichkeiten, Berlin zu erleben. Auch auf dem Wasserweg kann man Berlin auf eine sehr interessante und erfrischend andere Art erleben.

Die Mecklenburgische Seenplatte besteht aus über tausend Seen, die durch Flüsse und Kanäle miteinander verbunden sind und ein riesiges Netz aus Wasserstraßen bilden. Die Müritz (115 Quadratkilometer) ist das größte Binnengewässer Deutschlands. Viele alte Bauwerke und Museen, Parks und wunderschöne alte Kirchen kann man hier besichtigen. Die Nähe zum Wasser ist allgegenwärtig, an manchen Orten herrscht eine richtige "Hafenromantik".

Orte

Berlin ist die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland und mit 3,6 Millionen Einwohnern mit Abstand die größte Stadt des Landes. Sie ist eine weltoffene, multikulturelle Großstadt mit einer bewegten Geschichte. Unzählige Sehenswürdigkeiten bieten für jeden Geschmack etwas, das Reichstagsgebäude, die Gedächtniskirche, das Brandenburger Tor, die Siegessäule oder der Tränenpalast sind ebenso zu nennen wie die pulsierenden Szeneviertel Prenzlauer Berg, Mitte oder Kreuzberg, wo sich extravagante Gastronomiekonzepte gegenseitig zu immer neuen Ideen antreiben. Berlin hat über 170 Museen: künstlerisch, kulturhistorisch, naturkundlich oder einfach anders. Auch Rockkonzerte, Theater-, Musical-, Comedy- und Kabarettaufführungen sowie natürlich Opernvorstellungen können Sie hier erleben. Kulinarisch zeigt sich in Berlin das weltoffene Lebensgefühl, in den hier ansässigen Restaurants können Sie mit allen fünf Sinnen genießen. Wer mag, kann sich auch die Berliner Spezialität, die Currywurst, an einem der vielen Imbisse schmecken lassen.

Templin hat zwar nur rund 17.000 Einwohner, ist flächenmäßig jedoch die sechstgrößte Stadt der Bundesrepublik. Templin liegt etwa 80 Kilometer nordöstlich von Berlin, was es zum beliebten Ausflugsziel der Hauptstädter macht. Frühgeschichtliche Funde weisen auf eine germanische und slawische Besiedlung der Uckermark seit der Steinzeit hin. Urkundlich erwähnt wurde Templin erstmals im Jahre 1270. Die 1.735 Meter lange, vollständig erhaltene Stadtmauer aus dem späten 14. Jahrhundert ist die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt. Doch auch die barocke St.-Maria-Magdalenen-Kirche aus dem 18. Jahrhundert oder die malerische Altstadt sind einen Besuch wert. Die reizvolle Umgebung lädt zu erlebnisreichen Radtouren und erholsamen Wanderungen ein.

Der Plauer See gilt als eines der schönsten Gewässer der Mecklenburgischen Seenplatte. Er erstreckt sich auf einer Fläche von 38 Quadratkilometern. Durch den Luftkurort Plau fließt die 180 Kilometer lange Elde. Sie ist gerade für Wassersportler und Angler ein wahres Erlebnis. Ansonsten verspricht das Gebiet rund um Plau eher Ruhe und Erholung; auch einem Badeurlaub steht nichts im Wege. Die Stadt wurde 1235 erstmals urkundlich erwähnt. Sehenswert sind unter anderem der Stadtkern mit seinen Fachwerkhäusern und engen Gassen. Einen großartigen Rundblick hat man vom Turm der Stadtkirche aus dem 13. Jahrhundert. Auch der Burgturm mit seinen drei Meter dicken Wänden und dem elf Meter tiefen Verlies zeugen von der mittelalterlichen Wehrhaftigkeit der Stadt. Neuere, technische Sehenswürdigkeiten sind die Schleusenanlage mit der "Hühnerleiter" von 1834 oder die 1916 errichtete Hubbrücke.

Neubrandenburg ist mit fast 64.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns. Sie liegt umgeben von grünen Auen und wunderschöner Landschaft nördlich des Tollense-Sees. Neubrandenburg wird auch die Vier-Tore-Stadt genannt, was auf die gut erhaltenen vier Stadttore aus rotem Backstein aus dem 13. bis 15. Jahrhundert zurückzuführen ist. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die 1298 geweihte Hauptpfarrkirche St. Marien. Auch Musikfreunde kommen auf ihre Kosten bei einem Besuch der Konzertkirche Neubrandenburg, die Spielort der Philharmonie Neubrandenburgs ist.

Wissenswertes

Regionsname:

Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin

Hauptstadt:

Landeshauptstädte sind Berlin (3,6 Millionen Einwohner), Schwerin (96.000 Einwohner) und Potsdam (172.000 Einwohner).

Fläche:

Brandenburg: 29.478 km², Berlin: 891 km², Mecklenburg-Vorpommern: 23.180 km².

Höchste Erhebung:

Berlin: Der Große Müggelberg (115 Meter).

Strom:

220 Volt, 50 Hertz. Die Mitnahme eines Adapters ist nicht notwendig.

Auskunft:

Alle Bundesländer und ein Großteil der Urlaubsorte und -städte verfügen über eigene Fremdenverkehrsämter. Siehe auch www.germany.travel/de/index.html.

Einreise:

Deutschland ist Teilnehmer am so genannten Schengener Abkommen. Daher finden keine Passkontrollen bei der Einreise mit dem Auto statt. Gültige Personaldokumente sind dennoch mitzuführen. Seit dem 26. Juni 2012 benötigen alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland ein eigenes Reisedokument.

Reisen mit Haustieren:

Wer mit seinem Haustier in ein anderes EU-Land reist, muss einen EU-Heimtierausweis mitführen, der das Tier als gegen Tollwut geimpft ausweist.

Mautgebühren:

Das gesamte Straßennetz in der Bundesrepublik ist für PKW und Motorräder gebührenfrei.

Höchstgeschwindigkeiten:

In Deutschland gelten - sofern nicht anders ausgeschildert - folgende Höchstgeschwindigkeiten für Motorräder und PKW: 50 km/h innerorts, 100 km/h außerorts, auf Autobahnen besteht keine grundsätzliche Geschwindigkeitsbegrenzung. Für Gespanne ist auf Straßen und Autobahnen die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h vorgeschrieben; für Wohnmobile gelten 100 km/h. Wenn nicht anders geregelt, wird für Schnellstraßen und Autobahnen eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h empfohlen.

Promillegrenze:

Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Sonstige Verkehrsbestimmungen:

Im PKW besteht Anschnallpflicht auf allen Sitzen. Motorradfahrer und Beifahrer müssen Helme tragen. Das Telefonieren mit dem Mobiltelefon ist während der Fahrt nur über Freisprechanlage gestattet. Motorräder müssen rund um die Uhr Abblendlicht einschalten. Verkehrsverstöße werden in Deutschland mit hohen Bußgeldern geahndet. Bei Zahlungsverweigerung kann das Fahrzeug beschlagnahmt werden. Bei winterlichen Straßenverhältnissen müssen Winterreifen benutzt werden. In Hochgebirgslagen sollten im Winter Schneeketten mitgeführt werden.

Sehenswertes

Berlin:

Auf der Museumsinsel finden Sie fünf große Museumsgebäude, die der Insel ihren Namen geben: das Alte und das Neue Museum, die Alte Nationalgalerie, das Pergamon- und das Bode-Museum. Die Vorstellungen mehrerer Generationen spiegeln sich in den verschiedenen Museen wider. Nachdem sie im Krieg stark beschädigt wurden, konnten sie durch aufwändige Restaurationen weitgehend wiederhergestellt werden. Das Brandenburger Tor ist das letzte erhaltene Stadttor Berlins. Kein anderes Denkmal verfügt über eine vergleichbare Symbolkraft wie das 1788 bis 1791 von Carl Gotthard Langhans erbaute Monument. 16 Kreuze am "Zaun des Gedenkens" erinnern zwischen Brandenburger Tor und Reichstag an die Menschen, die an der Berliner Mauer starben.

Templin:

Im Prenzlauer Tor finden Sie das Uckermärkische Volkskundemuseum. Die Geschichte von Templin wird hier erläutert, doch auch Wissenswertes über Land und Leute, wie zum Beispiel regionale Traditionen und Feste sowie die Forst- und Wasserwirtschaft werden hier anschaulich dargestellt.

Boitzenburg:

Das Neo-Renaissance-Schloss Boitzenburg ist eines der großartigsten ehemaligen Herrenhäuser. Der Ort wurde jedoch schon 1276 als Burganlage urkundlich erwähnt und später zu seiner jetzigen Form erweitert. Der historische Rittersaal, die 30 Meter lange Bibliothek und das Stuckzimmer aus dem 17. Jahrhundert sind besonders interessante Sehenswürdigkeiten des Schlosses.

Plau am See:

Das Wahrzeichen Plaus ist die weithin sichtbare Stadtkirche aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Sie verkörpert durch ihre Bauweise den Übergangsstil von der Romanik zur Gotik. Die drei Kronleuchter, das Taufbecken und der Schnitzaltar in der Sakristei sind die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Kirche.

Neubrandenburg:

Die Kirche St. Johannis des ehemaligen Franziskanerklosters ist ein im typisch norddeutschen Stil errichteter spätgotischer Backsteinbau. Obwohl im späten 19. Jahrhundert umgebaut, existiert noch der restaurierte Nordflügel mit dem Kreuzgang von 1250 und einem Refektorium aus dem späten Mittelalter.

Luckau:

Die Wehranlage, bestehend aus der Stadtmauer und dem einstigen östlichen Zugangstor, dem Roten Turm, umschließt einen wunderbar erhaltenen Stadtkern. Der noch heute Wasser führende Stadtgraben und die wunderschönen Parkanlagen entführen die Besucher in vergangene Zeiten.

Lesenswertes

Reiseführer Spreewald: Unterwegs zwischen Burg, Lübbenau, Lübben und Schlepzig.

André und Kerstin Micklitza, Trescher Verlag, 2018. Aussagekräftiger Kompaktreiseführer mit zahlreichen wissenswerten Informationen.

Rother Wanderführer: Uckermark: Zwischen Schorfheide und Nationalpark Unteres Odertal.

Gunnar Strunz, Bergverlag Rother, 2017. 46 abwechslungsreiche Routen für Anfänger bis Fortgeschrittene werden hier ausführlich in Wort, Bild, Karte und Diagramm vorgestellt.

Mecklenburg-Vorpommern: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps.

Sabine Becht und Sven Talaron, Müller (Michael), 2017. Aktuelles, umfangreiches und tolles Reisehandbuch mit ausführlichen, ehrlichen Texten, gut recherchierten Tipps und Informationen. Ein Muss für Entdecker.

Reisen mit Kindern

Die Hotels und Badeanlagen der Regionen sind durchweg sehr kinderfreundlich. Kinderspielplätze und Wasserrutschen sind hier keine Seltenheit. In einigen Hotels wird auch ein Freizeitprogramm für Kinder angeboten, so zum Beispiel Bastel- und Malstunden. Auch Vergnügungsparks, Zoos oder Minigolf bieten Spaß für die ganze Familie. Die Welt von Sea-Life und den zugehörigen Aquadom in Berlin sollten Sie mit Ihren Kindern unbedingt besuchen.

Mit der Kutsche oder auf dem Boot kann man erlebnisreiche Touren durch Spreewald und an der Mecklenburgischen Seenplatte buchen. Durch die allgegenwärtige Nähe des Wassers ist gerade für Wassersportler und Badefreudige bestens gesorgt.

In Berlin ist der Besuch des Tiergartens ein besonderes Highlight für Familien. Die Tierarten werden in verschiedenen Themengebieten vorgestellt, gerade seltene Tiere wie zum Beispiel der Große Panda erfreuen sich großer Beliebtheit.

In Krausnick im Unterspreewald ist das Tropical Islands Resort, Aqua- und Vergnügungspark im Stil einer überdachten Südseelandschaft. Untergebracht in einer riesigen Halle unter einer künstlichen Sonne, beherbergt das Bad eine Riesenrutsche, einen Regenwald, ein Wellenbad und Südsee-Shows. Sogar Zelten kann man an dem großen, künstlichen Strand.

Die Rezeption Ihres Hotels berät Sie gerne über weitere Kinderaktivitäten.